Die AMG Line Interieur des neuen E-Klasse Coupés (C238) differenziert sich fühl- und sichtbar von den anderen Interieurs. AMG typische Elemente sind das unten abgeflachte Multifunktions-Sportlenkrad, die AMG Sportpedalanlage und AMG Fußmatten mit „AMG“ Schriftzug.

AMG Line Interieur für das E Coupé
Das Instrumententafel-Oberteil der AMG Line Interieurs in Ledernachbildung ARTICO in Schwarz mit Kontrastziernaht und die Zierelemente Aluminium mit Kristallschliff hell unterstreichen optisch und haptisch die Exklusivität der Ausstattungslinie. Die Sitzanlage in Integralsitzoptik ist in Polsterung Ledernachbildung ARTICO / Mikrofaser DINAMICA schwarz ausgeführt. Optional stehen auch Sitze in Integralsitzoptik in Leder oder Leder Nappa zur Wahl. Die zusätzlichen Ausstattungsumfänge wie Ambientebeleuchtung mit 64 Lichtfarben und das Sitzkomfort-Paket steigern zusätzlich Wertigkeit und Komfort.

Anzeige:

Line für jede Motorisierung erhältlich
Die Ausstattungsline steht für jede Motorisierung ab Verkaufsfreigabe zur Verfügung und beinhaltet folgenden Ausstattungsumfang (im Detail):

  • Ausstattungsfarbe in schwarz
  • sportliche Sitzanlage in Integralsitzoptik mit horizontaler Absteppung
  • Polsterung Ledernachbildung ARTICO / Mikrofaser DINAMICA in Schwarz
  • Multifunktions-Sportlenkrad in Leder Nappa schwarz im 3-Speichen-Design, unten abgeflacht, im Griffbereich tief geprägt, mit Touch-Control Buttons und Lenkradschaltpaddles
  • Zierelemente Aluminium mit Kristallschliff hell (Code H40)
  • Instrumententafel-Oberteil in Ledernachbildung ARTICO in Schwarz mit Ziernaht
  • Bordkanten in Ledernachbildung ARTICO in Schwarz mit Ziernaht
  • Türmittelfelder in Ledernachbildung ARTICO in Schwarz mit Ziernaht
  • Armlehne der Mittelkonsole in Ledernachbildung ARTICO in Schwarz mit Ziernaht
  • Innenhimmel Stoff schwarz
  • AMG Sportpedalanlage aus gebürstetem Edelstahl mit schwarzen Gumminoppen
  • AMG Fußmatten in Schwarz mit „AMG“ Schriftzug
  • Ambientebeleuchtung mit 64 Lichtfarben
  • Sitzkomfort-Paket
  • Türpins in Silberchrom

Bilder: Daimler AG

17 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Steven
4 Jahre zuvor

Was hat es eigentlich mit diesen Drähten in der Windschutzscheibe auf sich? Die Antenne (Radio, GPS und Mobilfunk) sitzen doch in den Außenspiegeln?!

Philipp Deppe(@sternfreak)
Admin
Reply to  Steven
4 Jahre zuvor

@Steven
Die Drähte in der Frontscheibe ist die Antenne für den TV-Empfang. GPS und Mobilfunk ist in den Außenspiegeln – Radio ist ausschließlich in der Heckscheibe

Steven
Reply to  Philipp Deppe
4 Jahre zuvor

Danke für die Erklärung. Dann ist es bei Fahrzeugen ohne TV hoffentlich auch nicht vorhanden.

Philipp Deppe(@sternfreak)
Admin
Reply to  Steven
4 Jahre zuvor

@Steven
Ja das sollte der Fall sein, denn es gibt verschiedene Frontscheibentypen je nach Art der Ausstattung

Phil
4 Jahre zuvor

Frage: Ist der COMAND-Bildschirm ohne Bestellung des Widescreen-Cockpits kleiner als mit? Bei Betrachten des Hauptbildes zu Eingang des Beitrages meint man nein, auf den Folgebildern wirkt der Nebenbildschirm deutlich reduziert.

Philipp Deppe(@sternfreak)
Admin
Reply to  Phil
4 Jahre zuvor

@Phil
Das COMAND hat immer ein 12,3 Zoll Display – egal ob Widescreen oder nicht. Auf den Folgebildern sieht man das Audio 20 USB, welches ein kleineres 8,4 Zoll Display hat

stefan
4 Jahre zuvor

nein, das täuscht nicht…!! ganz oben auf dem Vorschaubild ist das command (12,3 zoll?) ohne widescreen verbaut und in den zwei darauffolgenden Bildern ist kein command und auch kein widescreen verbaut. hier hat man nur 8,x Zoll wie in der c-klasse.

Phil
4 Jahre zuvor

Mögliche Erklärung: Es ist nicht dasselbe Fahrzeug (s. Polster) und das untere Fahrzeug hat kein COMAND.

Nordlicht
4 Jahre zuvor

Ich fuhr einen S205 und aktuell einen W205, beide mit Command. Wenn ich mir hier das Comand ansehe bin ich ja noch gut bedient mit meinem freistehenden „Tablet“. So ein Auto würde ich mir für den Preis jedenfalls nicht kaufen/leasen.

Das Comand ist nicht ansehnlich integriert und es blendet alles, so kam es mir jedenfalls bei dem W213 im Autohaus vor. Der Rest des Interieurs wirkt auf mich aber sehr gut gelungen.

Steven
Reply to  Nordlicht
4 Jahre zuvor

Die „Videowand“ ist in der E-Klasse doch wohl deutlich ansprechender verbaut als das einsame iPad in der C-Klasse. 😉
By the way: wenn der Wagen auf der Straße unterwegs ist und die Bildschirme aktiv sind, blendet da rein gar nichts.

Philipp Deppe(@sternfreak)
Admin
Reply to  Nordlicht
4 Jahre zuvor

@Nordlicht
Wir sind im letzten Herbst mit dem W213 viele Kilometer durch die USA gefahren – auch bei Nacht – wir konnten kein blenden der Bildschirme feststellen. Allerdings mussten wir zuvor einmalig die Helligkeit der Displays auf unser individuelles Helligkeitsempfinden einstellen

Phil
4 Jahre zuvor

Haben Sie Zahlen zur Verbauquote des Widescreencockpits in der Limousine? Beim Wiederverkauf will ich nämlich nicht hören: „Ach der hat ja nicht mal …“. Wenn es das Widescreen nicht gäbe, würde ich mich persönlich an dem konventionellen Cockpit nicht weiter stören. Ich halte es für etwas schäbig, selbst im „normalen“ E 63 dafür einen Mehrpreis zu verlangen, aber soweit es der Markt hergibt, scheint es legitim.

Thomas
Reply to  Phil
4 Jahre zuvor

Die Quote ist so hoch, dass man aktuell einen Preisnachlass bekommt, wenn man es nicht bestellt. War auch Thema hier im Blog.

Marc W.
Reply to  Thomas
4 Jahre zuvor

??? Man spart sich den Aufpreis, aber dann ???

Benzfahrer
Reply to  Marc W.
4 Jahre zuvor

… hat man am falschen Ende gespart 😉