Mercedes-Benz hat auf dem Caravan Salon 2021 in Düsseldorf erstmals das neue Titan Model vorgestellt – vor Ort als Citan Tourer Modell. Wir haben uns das Modell vor Ort bei dessen Publikumspremiere angesehen.

Das Citan Tourer Modell unterscheidet sich zum Citan Kastenwagen u.a. in den Abmessungen. So liegt das Tourer Modell bei einer Höhe von 1.811 mm – mit Dachreling bei 1.852 mm. Das Gesamtgewicht liegt – je nach Ausstattung bei 2.95 bis 2.174 kg, die Zuladung bei 380 bis 539 kg. Platz bietet das Modell für 5 Personen.

Anzeige:

Serie ist beim Citan Tourer zwei Schiebetüren sowie eine Rundumverglasung mit Ausstellfenster sowie eine Heckklappe mit Heckscheibe. Optional sind elektrische Fensterheber erhältlich, sowie eine zweigeteilte Hecktüre mit Heckscheibe.

Der Tourer wird in den Lines BASE und PRO angeboten. Mit der Line BASE bietet man ein Einstiegsmodell in Basisausstattung an, die Line PRO steigert vor allen die Optik mit zusätzlicher Funktionalität. Der Tourer besitzt Federn mit Mercedes-Benz spezifischer Federrate und Stoßdämpfer mit angepasster Dämpfkraft an Vorder- und Hinterachse. So spiegelt sich die Mercedes-DNA auch im Fahrverhalten des Citan wider. Ein verstärkter Stabilisator an der Vorderachse des Citan Tourer reduziert die Seitenneigung in Kurven.

In Düsseldorf auf der Messe zeigt man den Citan mit einen Einbau vom Camper-Spezialist VanEssa, der dafür kleine Modelle für den hinteren Teil des Modells entwickelt hat. Auf Basis eines Schubladensystem wird das Modell zum kleinen Camper. Die Ausstattung reicht von einem Gaskocher oder über Spüle bis zu einem 31 Liter Kühlschrank sowie 13 Liter Wassertank.  Das Modul selbst wiegt rund 60 kg und lässt sich mit wenigen Handgriffen ein.- und ausbauen. Platz für Töpfe und Pfannen, Vorräte und Geschirr sind ausreichend vorhanden.

Zusätzlich bietet der Anbieter ein spezielles Schlafsystem mit einer Breite von 115 und einer Länge von 189 cm für den Citan an. Dieses verfügt über eine Matratze und bietet Platz für zwei Personen. Zusammengeklappt lässt sich das System über der Küchenzeile  platzieren.

Weitere Impressionen findet man in unserer Galerie:

Bilder: MBpassion.de / Philipp Deppe

16 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Der Dieter
21 Tage zuvor

Hallo,
früher war der Automatik Führerschein für diejenigen die zu blöde waren Auto zu fahren und zu Schalten. Jetzt sollen also alle dazu gezwungen werden Automatik zu fahren, ich kaufe mir mit Sicherheit keinen Automatik.
schönen Tag noch,

Der Horst
Reply to  Der Dieter
21 Tage zuvor

Ich bin der Horst. Bitte mache dir keine Gedanken. Den Fahrertyp erkennt man auch beim Schalten.

Zuletzt editiert am 21 Tage zuvor von Der Horst
martin
Reply to  Der Dieter
21 Tage zuvor

Tja dann sollten Sie demnächst mal ein Ticket für die Öffis zulegen.
Schaltgetriebe sind eh vom Aussterben bedroht und mit zunehmender Elektrofizierung ganz überflüssig.

Thomas
Reply to  Der Dieter
21 Tage zuvor

Schalter und Automatik sind wie Verbrenner und Elektro. Hat man mal das Zweite ausprobiert, will man nicht mehr zurück und fragt sich, warum man so doof war, jahrelang einen Kompromiss akzeptiert zu haben.
Diese Erkenntnis braucht manchmal, aber sie kommt.

Mathias
Reply to  Thomas
20 Tage zuvor

»Hat man mal das Zweite ausprobiert, will man nicht mehr zurück und fragt sich, warum man so doof war, jahrelang einen Kompromiss akzeptiert zu haben.«

Das mag bei einem Mercedes so sein, denn »der Daimler« versteht sich im Gegensatz zu dem einen oder anderen Marktbegleiter primär nicht als »Motorenwerk«. Entsprechend ist der »Approach«, wie man auf Neudeutsch sagt, und daraus resultierend das Angebot.

Es gibt Autohersteller, die bieten ein dermaßen gut abgestimmtes Paket bestehend aus einem famosen Hubkolbenmotor mit einem knackigen Schaltgetriebe an, dass man sich selbst als Automatik- und BEV-Erfahrener noch so gerne einen »Backlash« genehmigt.

Aber gut, im obigen Artikel geht es ja um einen Kangoo… 😉

MarkusGLK
21 Tage zuvor

Das Cockpit sieht ja ziemlich retro aus. Als Handwerkerauto geht das ja noch, aber sonst ..

Matthias Jung
21 Tage zuvor

Grüß Gott an alle innovativen Leserinnen und Leser ! Es ist für mich wie bei einer Wein oder Sekt Probe und das gesamte , was mann jetzt endlich sehen darf ist Prikelnd hoch 10 . Zudem noch mehr vom Concet …. sprich das Design der Seite scheiben übernommen werden ….. doch sowohl als auch …. denn es gibt spezifisch konservative Kunden , die eventuell eher das smarter eher für sich sehen . Grundsätzlich wenn ich mir die Bemerkung erlauben darf ….. eine Gaile Kiste . …… Noch eines zum runden Abschluss …. ein Fahrzeug , was für absolut zu jedem Anlass passend ist ….. ob zur Oper oder zum Kino oder zum Camping oder in die Berge egal auch wie .
Ganz liebe Grüße Matthias Jung

Markus K
21 Tage zuvor

Die AutoBild schreibt der Kango mit Stern

Snoubort
Reply to  Markus K
20 Tage zuvor

True

stefan
21 Tage zuvor

die 2012er a-klasse hat angerufen und möchte ihr comand-navi zurück… 🙂 — nein, spaß beiseite. hätte der navibildschirm nicht so dicke plastikränder, sondern während unter einem deckglas und die lüftungsdüsen nicht aus glänzendem schwarzen plastik sondern in alu-optik wie auch bei anderen baureihen könnte man den innenraum trotz sehr hohem renault anteil durchaus anschauen. schade, dass an solchen kleinigkeiten gespart wurde, die den innenraum gleich deutlich hochwertiger wirken lassen würden.

Marc W.
21 Tage zuvor

Geht es nur mir so, oder sind VWs in einigen Segmenten edler ? Nicht schlimm, jene sind auch mitunter teurer. Tja, gegen diese Sparbüchse wirkt ein Vito MP doch gar nicht soo abgespeckt.
Letzter Trost: das janze Campingzeugs in die T-Klasse lang einbauen. Vielleicht wird man Freunde.

Jason
21 Tage zuvor

Die Rückleuchten sehen iwie so wie die vom MAN Lion`s City 2021 aus

Tobias Dettinger
21 Tage zuvor

Jedenfalls eher ein Mercedes als der Vorgänger und mit MBUX schon ne ganz andere Kiste als der Renault. Außerdem schöner.

MK82
21 Tage zuvor

Wieso hat der eigentlich Nebelscheinwerfer, während man diese für kein anderes Fahrzeug bei Mercedes mehr bekommen kann?

Joachim
Reply to  MK82
21 Tage zuvor

Zumindest auch für GLA

Engelbert
20 Tage zuvor

Mädels, wenn es jetzt noch einen gibt der ohne rot zu werden behaupten kann der wäre hochwertiger als der Bruder aus Frankreich dann empfehle ich wirklich den Rückzug in ein Kloster zur Selbstreinigung…