Der nun vorgestellte MANHART GLR 700 Limited 01/10 auf GLC 63 S Coupé Basis bietet statt der Serienleistung von 510 PS und 700 Nm Drehmoment satte 707 PS und 905 Nm. Das Fahrzeug selbst ist auf nur zehn Exemplare limitiert.

MANHART GLR 700 Limited auf GLC 63 S Coupé Basis leistet 707 PS

Verantwortlich für die Mehrleistung ist nicht nur das Leistungskit des Anbieters, sondern auch eine eigens entwickelte Softwareoptimierung sowie ein Turbo-Upgrade. Zusätzlich gibt es ein Turbo-Upgrade, eine passendes Ladeluftkühler-Upgrade, sowie eine Carbon Ansaugung und MANHART-Sport Downpipes mit 300-Zellen-Kat (aufgrund der fehlenden TÜV-Zulassung aber dann nur für den Export).

MANHART GLR 700 Limited auf GLC 63 S Coupé Basis leistet 707 PS

Anzeige:

Ergänzend zu dem enormen Leistungsanstieg erhält zudem das Getriebe ein Upgrade. Fahrwerksseitig legt MANHART beim GLR 700 selbstverständlich ebenfalls nach: Der Wagen liegt etwa 30 Millimeter tiefer, was einer Überarbeitung des serienmäßigen Luftfahrwerks mit neuen Koppelstangen zu verdanken ist.

Das Fahrzeug selbst steht auf hauseigenen Spider Line Leichtmetallfelgen in 9×21 und 10.5×21 Zoll mit Bereifungen in 265/40ZR21 und 295/35ZR21. Am gezeigten Fahrzeug tragen sie ein Finish in seidenmattem Schwarz mit Felgendekoration in Gold. Alternativ sind aber auch beliebige andere Wunschkonfigurationen möglich. Ebenfalls fast schon obligatorisch bei MANHART ist der Folien-Dekorsatz mit goldenen Zierstreifen und Schriftzügen, die sich über die schwarze Lackierung verteilen. Perfekt dazu passt zweifellos auch der schwarze Panamericana-Kühlergrill. Und das Interieur zeigt sich durch eine komplett neue Lederausstattung samt Akzenten in Goldgelb und eines Alcantara-Dachhimmels gleichfalls geschmackvoll veredelt.

MANHART GLR 700 Limited auf GLC 63 S Coupé Basis leistet 707 PS

Bilder: Manhart Performance GmbH & Co KG, Wuppertal