Auf der IAA Transportation 2022 zeigte Daimler Truck erstmals weitere Anwendungen für das Modell. So präsentierte man beispielsweise die von ZF entwickelte Gesamtlösung eWorX in Kombination mit einem Hakenliftsystem von MEILLER und einem Absetzkippersystem von PALFINGER.

eActros mit vollelektrischer Zapfwelle mit Technik von ZF vorgestellt

eWorX Gesamtlösung von ZF

Die Kombination die von ZF entwickelte Gesamtlösung eWorX zeigt das Ziel einer effizienten Elektrifizierung von Zapfwellen für den Betrieb von hydraulischen Arbeitsgeräten, wie Absetzkippersysteme, Hakenliftsysteme, Kräne oder Hebebühnen. Der Vorteil dabei: eine voll lokale CO2-Neutraliät und eine zusätzliche stark reduzierte Geräuschentwicklung, was den Einsatz insbesondere in Städten und Wohngebieten erleichtert.

Das eWorX-System von ZF stellt die Verbindung zwischen dem Energiemanagementsystem des Fahrzeugs und der Karosserie her. Für optimale Betriebseffizienz integriert eWorX Komponenten wie Elektromotor, Wechselrichter, elektronische Steuereinheit und anwendungsspezifische Softwaremodule in einer Plug-and-Work-One-Box-Lösung. Und so funktioniert es: Die Traktionsbatterie des eActros versorgt das ZF-System eWorX über eine DC-Schnittstelle mit elektrischer Energie. Der eWorX-Elektromotor wiederum treibt beispielsweise die Hydraulikpumpe für die Abrollkipper- oder Absetzkipperanlage an. Eine mechanische Verbindung zum Fahrmotor ist daher nicht mehr erforderlich. eWorX sorgt über eine CAN-Bus-Schnittstelle für eine reibungslose Kommunikation zwischen E-Lkw und Aufbau.

eActros mit vollelektrischer Zapfwelle mit Technik von ZF vorgestellt

Vorzüge des eActros

Anzeige:
Anzeige:

Auch in anderen Karosserievarianten, wie beispielsweise einer Kiesling-Kühlbox, kann der eActros seine Vorzüge ausspielen. Für mehr Effizienz verfügt der hochisolierte Kühlaufbau über eine Cool-Slide-Trennwand, die den Energiebedarf des ePTO-betriebenen Kühlaggregats des eActros um bis zu 40 Prozent reduziert und damit die Reichweite des Elektro-Lkw erhöht. Am Ende der Nutzung kann die Struktur auch in wiederverwertbare Materialien wie Stahl, Holz, PU-Schaum und Aluminium getrennt werden.

eActros mit vollelektrischer Zapfwelle mit Technik von ZF vorgestellt

Bilder: MBpassion.de / Philipp Deppe / Markus Jordan