Die auf der IAA Transportation 2022 in Hannover vorgestellten neuen Setra TopClass Modelle verfügen nicht nur über die neuesten Assistenzsysteme, sondern auch über ein 360 Grad Kamerasystem für die perfekte Rundumsicht.

 

360 Grad Kamerasystem für Mercedes-Benz & Setra

Mit dem 360 Grad Kamerasystem, was Setra auf der IAA im neuen TopClass S 515 HD bzw. S 516 HDH vorgestellt hat, verbessert sich die Übersicht für den Fahrer nochmals erheblich – und das nicht nur bei der Rangierfahrt oder bei langsamen Geschwindigkeiten. Dafür arbeitet das System mittels vier Kameras und bietet dem Fahrer einen Rundumblick aus der Vogelperspektive.

Die Frontkamera ist dazu – je nach Modell – unterhalb oder oberhalb der Windschutzscheibe montiert, die beiden Seitenkameras jeweils mittig oberhalb der Seitenscheiben. Die Heckkamera befindet sich analog zur bisherigen Rückfahrkamera im Bereich der Heckscheibe.



Anzeige:
Anzeige:

Jederzeit aktives Hilfsmittel

Das System ist beim Anfahren automatisch bis zu einer Geschwindigkeit von 35 km/h aktiviert und wird automatisch wieder angezeigt, sobald der Fahrer den Blinker setzt. Bei sinkender Geschwindigkeit schaltet sich das System ab 32 km/h ebenfalls selbständig wieder an. Benötigt der Fahrer unter der Fahrt das Bild trotz dessen, genügt hier lediglich eine Berührung am Touchbildschirm.

Die Anzeige erfolgt mittels 10 Zoll Monitor, wobei das Bild zweigeteilt ist. Einerseits sieht der Fahrer sein Fahrzeug aus der Vogelperspektive („Bird View“), anderseits erhält er ein Bild je nach Fahrsituation. Je nach gesetztem Blinker oder eingelegten Rückwärtsgang wechselt das Bild auf die entsprechende wichtige Seite des Fahrzeuges. Zusätzlich kann der Fahrer das Bild manuell wechseln, oder das Bild ein- oder ausgeschaltet werden.

Zusätzliche Markierungen der Vorder- und Hinterkante des Busses sowie ein angedeuteter Fahrkorridor sorgt für zusätzliche Orientierung des Fahrers. Der Blick reicht hier etwa 5-6 Meter und reicht auch zur Abdeckung der Fahrspur nebenan.

 

Anzeige:

Optionale Ausstattung

Das System ist optional für für Solobusse im Reise- und Überland sowie im Stadtlinienverkehr von Mercedes-Benz und Setra verfügbar. Der Gelenkbus Citaro von Mercedes-Benz kann aufgrund der unterschiedlichen Knickwinkel ein 270 Grad System erhalten.

Bilder/Video: MBpassion.de / Philipp Deppe