Mercedes-Benz erweitert Angebot für Digitale Extras

Mercedes-Benz hat das Angebot an digitalen Extras im Online Store erweitert. So sind nun deutlich mehr Funktionen nachträglich für das Fahrzeug erhältlich, als bislang. Je nach Fahrzeugvariante steht nun auch der Aktive Abstands-Assistent DISTRONIC oder der Anhängerrangier-Assistent zur Auswahl.

Das Mercedes-Benz die digitalen Extras erweitert, um nachträglich nicht nur Bestandsfahrzeugen und ggf. deren neuen Besitzer mehr Ausstattung zu bieten, sondern auch selbst hier eine zusätzliche nachhaltige Einnahmequelle aufzubauen, war früher oder später zu erwarten. So sind schon viele „Digitale Extras“, Funktionen die man nachträglich auf die bestehende Hardware das Kunden freischalten kann, schon seit längerer Zeit verfügbar, u.a. das  Elektronische Fahrtenbuch, Smartphone-Integration oder der Adaptive Fernlicht-Assistent, DAB Radio. Mittels Paketen bietet man u.a. „Digitale Extras“ als Remote Paket, Navigations-Paket oder das Guard 360 Grad Paket. Auch Fahrfunktionen, wie eine aktive Hinterachslenkung ist für einige Fahrzeuge nachträglich verfügbar, wie auch die ENERGIZING COMFORT Option, oder AMG TRACK Pace.

Relativ neu hinzugekommen ist auch der Aktive Abstands-Assistent DISTRONIC, – wie bereits berichtet –  der für zahlreiche Fahrzeuge in deren Grundausstattung nachträglich bestellbar ist. So ist die Option sowohl u.a. für die EQE Limousine, wie auch für die A-Klasse Kompaktlimousine verfügbar. Dabei ist der Dienst jedoch grundsätzlich dann nur noch im Abo erhältlich – und unterscheidet sich damit mit der Bestellung der Funktion ab Werk mit dauerhafter Freischaltung. Die Kosten belaufen sich hierbei auf 150 Euro für 12 Monate – sowie 360 Euro für 36 Monate.

Symbolbilder: Mercedes-Benz Group AG

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
20 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
GFahrer
15 Tage zuvor

Bei Fahrzeugen mit Distronic ist bislang doch eine andere Taste am Lenkrad für das Einstellen des Abstands verbaut?

Nico Schurr
Reply to  GFahrer
14 Tage zuvor

Die hat jetzt mittlerweile jeder

Thomas
Reply to  Nico Schurr
14 Tage zuvor

Nein. Meine A Klasse Mopf von Mai 2023 hat diese Tasten nicht, daher ist die Distronic auch nachträglich nicht bestellbar.

Urs
Reply to  GFahrer
14 Tage zuvor

Bei den älteren Autos schickt Mercedes einen Techniker im Anzug mit weißen Handschuhen, der einem die Taste umbaut – man wird ja noch mal einen Luxus-Traum haben dürfen….

Phil
Reply to  Urs
14 Tage zuvor

Vorsicht Trick! Der olle Verbrenner wird konfisziert und verschrottet.

Jan Henning Bruns
14 Tage zuvor

Es wäre erfreulicher wenn Mercedes mal für seine Bestandsfahrzeuge aufhören würde ständig noch funktionierende Funktionen abzuschalten: der vor-Mopf W205 mit dem teuren Comand ist mittlerweile fast vollkommen funktionslos stillgelegt, Fernbedienung Standheizung? Abgeschaltet. Navikarte? Jetzt sei drei Jahren kein Update. Fernbedienung über ME-App? Läuft aus. Apps im Comand? Fast alle abgeschaltet.

juepoe
Reply to  Jan Henning Bruns
14 Tage zuvor

Alte Karre. Bitte bei Mercedes zu einem geringen Aufpreis gegen eine neue C-Klasse eintauschen!

pete
Reply to  juepoe
14 Tage zuvor

nur deswegen neukaufen ? – co² Abdruck im allerwertesten !!

Jan Henning Bruns
Reply to  juepoe
14 Tage zuvor

Habe ich gemacht, den S205 wegen des grandiosen V8 behalten, aber als Nachfolger für den Alltag steht hier jetzt ein G81. Ich kam aus dem BMW-Lager und der S205 C63S war wirklich ein tolles Fahrzeug, aber ich habe mich von Benz gerade was die Unterstützung für und Produktpflege des Comand schon sehr allein gelassen gefühlt. Für den 2010er Vorgänger des 2017er S205 (E91 335i) gibt es übrigens neuere Navikarten als für meinen AMG. Ich hoffe das es Käufern der aktuellen Modelle nicht ähnlich geht und sie 5 Jahre nach Neukauf nicht fallen gelassen werden wie eine heiße Kartoffel.

Erwin Meyer
Reply to  Jan Henning Bruns
10 Tage zuvor

Ich hab nen 6 Monate alten Dienstwagen. Datenvolumen für 1 Jahr dabei. Musikstreaming (z.B. Apple Music) 3 Jahre. Internetradio (TuneIn) auch 3 Jahre. Navifunktionen haben auch ein Ablaufdatum. Einfache Lösung den ganzen Kram nicht verwenden, Apple Carplay oder Android Auto dran. Keine Zusatzkosten für Navigation mit Live Traffic und brandaktueller Karte und keine Zusatzkosten für Musiktreaming und Internet Radio.

Herr Jan Henning Bruns
Reply to  Erwin Meyer
10 Tage zuvor

Ja, wäre eine Möglichkeit mit CarPlay, ich müsste mir dann nur so eine China-Headunit kaufen… die Erfahrungen damit sind allerdings gemischt, und nicht das was ich mir von Mercedes gewünscht habe…

Erwin Meyer
Reply to  Jan Henning Bruns
10 Tage zuvor

Ich hab nen 6 Monate alten Dienstwagen. Datenvolumen für 1 Jahr dabei. Musikstreaming (z.B. Apple Music) 3 Jahre. Internetradio (TuneIn) auch 3 Jahre. Navifunktionen haben auch ein Ablaufdatum. Einfache Lösung den ganzen Kram nicht verwenden, Apple Carplay oder Android Auto dran. Keine Zusatzkosten für Navigation mit Live Traffic und brandaktueller Karte und keine Zusatzkosten für Musiktreaming und Internet Radio.

EQ44fahrer
Reply to  Jan Henning Bruns
14 Tage zuvor

Das regt aber bekanntlich nicht dazu an, eine neue Karre bei MB zu kaufen.
Die allermeisten Dienste wären prima mit 2G weitergelaufen. MB wollte halt nicht und hat die 3G-Abschaltung als äußerst willkommenen Vorwand ins Feld geführt.

Chris
14 Tage zuvor

Was passiert wenn eine so zugebuchte Funktion ein Hardware-defekt hat? Kann mir dann als Kunde (nach Ablauf der regulären Fahrzeuggarantie) egal sein weil ich das ja als Service/Add-On gebucht habe und für die Laufzeit zahle (ergo Anspruch darauf habe)?

EQ44fahrer
Reply to  Chris
14 Tage zuvor

Das ist eine intelligente wie interessante Frage. Mit dem Dienstleistungsabo gibt es jedenfalls nur Geld, wenn die Leistung von MB erbracht wird. Daraus kann sich MB auch nicht agb-mäßig herauswieseln.
Entweder repariert MB dann gratis die betroffene Hardware oder muss Cashback pro rata temporis der Nichtfunktiin geben.

EQ44fahrer
Reply to  Chris
14 Tage zuvor

Das ist eine intelligente wie interessante Frage. Mit dem Dienstleistungsabo gibt es jedenfalls nur Geld, wenn die Leistung von MB erbracht wird. Daraus kann sich MB auch nicht agb-mäßig herauswieseln.
Entweder repariert MB dann gratis die betroffene Hardware oder muss Cashback pro rata temporis der Nichtfunktiin geben.

Thomas
14 Tage zuvor

Was bedeutet der nachfolgende Satz?

Dabei ist der Dienst jedoch grundsätzlich dann nur noch im Abo erhältlich – und unterscheidet sich damit mit der Bestellung der Funktion ab Werk mit dauerhafter Freischaltung.

EQ44fahrer
Reply to  Thomas
14 Tage zuvor

You no pay = you no service

Thomas
Reply to  EQ44fahrer
13 Tage zuvor

Dass es so offensichtlich ist, habe ich nicht erwartet. Dachte eher an sowas wie: in den betroffenen Modellen besteht keine Kaufoption mehr, sondern man muss das Abo nehmen.

Marc W.
Reply to  Thomas
13 Tage zuvor

Ab Werk als SA = dauerhaft (Erhöhung Listenpreis, ergo steuerlich relevant)
Als Abo = nicht LP-erhöhend, dienstwagenbegünstigend, monatliche laufende Kosten.

Folge: in allen Kategorien unterhalb S-Klasse wird Distronic nicht mehr als SA gewählt werden. In 3-4 Jahren wird sich der Markt über die unwirklich-dämlich ausgestatteten Benz (selten Massagesitze, selten beheizte Düsen -Paketzwang !-) schlapp lachen.

Ein weiterer Schritt zu zeigen, dass man die (wirtschaftlich denkenden) Zweitkäufer unwertschätzt.
In den letzten fünf Jahren hat sich MB so viele Feinde geschaffen, dass man dem Ziel Luxus only, allein durch großen Mengenentfall, sehr nahe kommt 🙂