Mercedes F1 Team mit ikonischem Demo Run in New York

Zum Abschluss der zweitägigen Feierlichkeiten im Anschluss an die Einführung eines neuen Rennwagen-Emoji eroberten Lewis, das Team und unser offizieller Messaging-Partner WhatsApp die Fifth Avenue in New York City für einen aufregenden Demo Run.

Der siebenfache Weltmeister saß hinter dem Lenkrad des W12 und wurde von einer lebensgroßen Version des kürzlich vorgestellten Emoji-Rennwagens begleitet. Die Fahrt war die allererste Live-Vorführung eines F1-Autos in Manhattan und feierte auch das zweistellige Wachstum von WhatsApp in den USA. Es ist der Höhepunkt einer atemberaubenden Woche mit Veranstaltungen in der Stadt, die niemals schläft, einschließlich der Beleuchtung des Empire State Building, einer dynamischen Lichtshow, Autoausstellungen und Boxenstopp-Demonstrationen.

Lewis Hamilton: „Das war episch! Es war schon immer ein Traum von mir, mit einem F1-Auto über die Fifth Avenue in New York City zu fahren. Die Menschenmassen und die Begeisterung der Leute zu sehen, war fantastisch. So etwas zu machen, wenn man an die unglaubliche Geschichte dieser Stadt denkt, ist unglaublich.“

Bilder: Mercedes-Benz Group AG

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
9 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
DüdoVans
2 Monate zuvor

Vermutlich schneller als auf dem Track….. Ich glaube das Team versinkt für Jahre in der Versenkung! Gut das ich mein Sky nicht verlängert habe, würde mich schwarz ärgern!

Phil
Reply to  DüdoVans
2 Monate zuvor

Die errungenen sieben Weltmeistertitel kann Lewis Hamilton niemand mehr nehmen. Aber welchen publicity-Wert dieser Demo run eines derzeit mit großem Abstand hinterher fahrenden F1-Teams haben soll, frage ich mich schon.

Hightechsilber
Reply to  Phil
2 Monate zuvor

Und dazu 8(!) Konstrukteursweltmeistertitel für Mercedes!

Also Mercedes liegt quasi noch vor Lewis… 😉

CH-Elch
Reply to  Hightechsilber
2 Monate zuvor

Lewis hätte auch 8 Stk, wär da nicht der Mafiosi in der Rennleitung gewesen… (aber dann hätte Mercedes immer noch einer mehr ;-))

Hightechsilber
Reply to  CH-Elch
2 Monate zuvor

Und wie und wann ein Werksteam als Werksteam zählen darf scheint bei dem Veranstalter reine Willkür zu sein, Potential für mehr zählende Titel wäre da wenn man in der Geschichte weiter zurückgeht… 😉

Pat
Reply to  DüdoVans
2 Monate zuvor

Das passiert wenn es niemand wirklich interessiert. Zetsche war mit herzblut dabei…

Ralf
Reply to  Pat
2 Monate zuvor

Das passiert, wenn es bei Regeländerungen eben mal andere Gewinner gibt.
Allein von Zetsches Herzblut gewinnt man keine 8 Konstrukteurstitel in Folge.

Pat
Reply to  Ralf
2 Monate zuvor

Es gelten für alle dieselben Regeln!
Das mal jemand anderes gewinnt ist normal, aber das man nach 8 Konstrukteurstitel in Folge jetzt irgendwo im Mittelfeld liegt?

Stephan
2 Monate zuvor

Was ist denn das für eine sinnlose und schlechte Veranstaltung gewesen?? Alleine das Video ist dermaßen langweilig geschnitten!