Weitere Allrad-Variante für die C-Klasse: Ab 08. April ist der C 220 CDI 4MATIC in den Varianten Limousine und T-Modell bestellbar.

Bislang begann der Diesel-Einstieg beim Allradantrieb in der C-Klasse – Baureihe W/S 204 – mit dem C 250 CDI 4MATIC sowie dem C 300 CDI 4MATIC. Jetzt folgt mit dem C 220 CDI 4MATIC ein neues Einstiegsmodell.

Anzeige:

Die C 220 CDI 4MATIC Limousine kostet in der Basis 42.304,50 Euro. Das C 220 CDI 4MATIC als T-Modell kostet 43.970,50 Euro in der Grundausführung. Unter der Haube arbeitet, wie beim Hecktriebler, der 2,1 Liter Vierzylinder-Reihendiesel OM 651 mit 170 PS und 400 Nm Drehmoment. Zur Serienausstattung des neuen C 220 CDI 4MATIC gehört das 7G-TRONIC PLUS Automatikgetriebe – ein Handschaltgetriebe wird es nicht geben. Der Verbrauch liegt bei 5,4 l/ 100km für die Limousine bzw. 5,5 l/100km für das T-Modell.

Parallel ist ab dem 08. April auch das neue Modelljahr für die C-Klasse bestellbar. Auffälligste Änderung ist hier der Entfall des adaptiven Fernlicht-Assistent, der jetzt nicht mehr Bestandteil des Intelligent Light System ist – stattdessen kostet der Assistent nun 119 Euro Aufpreis, ist aber nur in Kombination mit dem ILS bestellbar. Als weitere Änderung mit dem neuen Modelljahr: das Innenraumlicht-Paket ist nicht mehr zum Umfang der beiden Lines AVANTGARDE oder ELEGANCE. Das Paket kann/muss jetzt gegen Mehrpreis von 178,50 Euro optional dazu bestellt werden.

Als neue Sonderausstattung ist in der C-Klasse die permanente Reifendruckkontrolle in der Preisliste zu finden. Das System mit Drucksensoren in jedem Reifen kostet 362,95 € extra. Des Weiteren entfällt der AUX-IN Anschluss in der Mittelarmlehne sowie der Lines-Name in der vorderen Mittelkonsole, zudem werden die Linguatronic- sowie die Zurückstelltasten am Lenkrad rechts und links statt silber mit dem neuen Modelljahr schwarz lackiert. Alle genannten Neuheiten und Änderungen treten mit Produktion Juni 2013 in Kraft.

Bilder: Daimler AG