Der neue GLA von Mercedes-Benz feierte auf der IAA 2013 Weltpremiere – ist ab 29. November 2013 bestellbar – und steht ab Mitte März 2014 beim Händler.

Mercedes-Benz GLA 250 4MATIC (X156) 2013

GLA ab 29.303,75 Euro bestellbar.
Der neue Mercedes-Benz GLA, der auf der IAA 2013 feierte, ist ab 29. November 2013 bestellbar. Das Modell startet bei 29.303,75 Euro Grundpreis für den GLA 200, als GLA 250 4MATIC SUV kostet das Fahrzeug 37.496,90 Euro, der GLA 200 CDI SUV liegt bei 32.130,00 Euro. Sobald die kleineren Motorisierungen an den Start gehen, wird der Grundpreis jedoch noch weiter sinken. Weitere Details zur Ausstattung hatten wir bereits hier.

Mercedes-Benz GLA 250 4MATIC (X156) 2013

Anzeige:

Showroompremiere GLA im März 2014
Beim Händler steht das Fahrzeug der Baureihe X156 am 15. März 2014 – die Showroompremiere für das neue Modell.  Neben GLA steht auch neue Generation einer anderen Baureihe – als Limousine – beim Händler (dazu in Kürze mehr).

Bilder: Daimler AG

21 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Robin_Südwest
7 Jahre zuvor

Sieht wirklich sehr gut aus, kann man nichts anderes sagen – Glückwunsch! Ich bin ja auch mal auf die “neue Generation einer anderen Baureihe” sehr gespannt, was mag uns da wohl erwarten? Auf jeden Fall wird die Optik der Modelle schön weiter entwickelt, darauf kann man stolz sein.
Viele Grüße

Marc W.
7 Jahre zuvor

Nunja, eine andere Baureihe, ein anderes Kaliber: sicher der W205 🙂

Neisy
7 Jahre zuvor

Warum kommen die Bilder vom W205 so viel später als die vom Gla wenn die eh fast gleichzeitig beim Händler stehen?

Daniel K
7 Jahre zuvor

Wann ist die Verkaufsfreigabe des w/s205 ?

Marc W.
7 Jahre zuvor

Ein C-Cabrio macht null Sinn – preislich. Daher wäre ein solches auf CLA-Basis eher der Bringer. Oder -träum- wer baut das erste “Etwashochsitzcabrio” – also auf GLA-Basis 😉

Manuel B.
7 Jahre zuvor

Ich denke auch nicht, dass ein C-Cabrio besonders sinnvoll wäre, ein Mehrwert des E-Klasse Cabrios wäre sicher schwer zu erreichen – allerdings waren ja schon Erlkönige unterwegs?! Da dann wieder zurückzurudern halte ich jetzt nicht für soo wahrscheinlich…

Dominic
7 Jahre zuvor

Es macht wirklich wenig (kein) Sinn ein C-Cabrio zu bringen.
Man hat eh schon eine ziemlich breite Auswahl.
SLK, SL, (noch SLS), E und dann kommt auch noch der S.
Wo soll dann der C bitte Platz finden?

Man sieht am A3 (und auch am SLK), dass es diese Cabrio sehr schwer im VK haben.

Manuel B.
7 Jahre zuvor

Was ganz anderes – Facelift CLS: Scheint größere Interieur Änderungen zu bekommen, neues Lenkrad, freistehender Bildschirm und neuer Controller in der Mittelkonsole, scheint mir ähnlich dem W205… Weiß ja noch nicht was ich davon halten soll, mal sehen. Die Front dagegen scheint auf jeden Fall vielversprechend!
http://www.worldcarfans.com/113100263700/2015-mercedes-cls-shooting-brake-facelift-spied-almost

Dominic
7 Jahre zuvor

Oh No.

Wenn die das machen, dann sollte Daimler dringend den Interieur-Designer wechseln.
Mal ehrlich. Der CLS hat aktuell das schönste Armaturenbrett von ALLEN Autos.
Sorry, dieser Monitor in der Art und Weise eines CLA, hat nichts in einem CLS zu suchen!!!
BITTE DAIMLER, NEIN!

Manuel B.
7 Jahre zuvor

Ich weiß auch nicht ob die Designer meinen, das sieht so besser aus, oder ob sie den Bildschirm oben draufsetzen, damit die Größe variabler ist als ein fest eingebauter.
Da die Konkurrenz ja bekanntlich größere Bildschirme bietet, ist es so vielleicht einfacher da schnell einen größeren Bildschirm anzubauen?!
Keine Ahnung, jedenfalls werden ja sowohl C-Klasse als nun auch der CLS einen größeren Bildschirm bekommen…

Genius
7 Jahre zuvor

Bekommt das Lenkrad aus dem S-Coupé

mehrzehdes
7 Jahre zuvor

ich habe die vehementen gegner freistehender bildschirme nie verstanden. ein bildschirm ist der zentrale informationspunkt im auto für alle insassen. dem fahrer gehören hud/instrumentendisplay. der freistehende bildschirm muß dagegen von allen plätzen gut gesehen werden können. der alternativplatz ganz oben in der mittelkonsole ist umkämpft: lüftung, zentrale bedienelemente und kommunikationseinrichtungen – alles will möglichst weit oben in der konsole plaziert sein.

bevor also die rücksitzpassagiere im standard eigene bildschirme haben, ist die position auf dem armaturenbrett optimal. ausfahrbare monitore waren der vorläufer. sieht im nichtgebrauch clean aus. allerdings stellte sich schnell heraus, daß praktisch jeder den momitor während der fahrt immer ausgeklappt beließ und so die anfällige mechanik sinnfrei wurde.

insofern finde ich den prominent sichtbaren zentralmonitor akzeptabel. wer freistehende monitore mit billig assoziiert, solte wissen, daß mit der g-klasse der teuerste wagen im daimler programm auch so einen monitor besitzt.

Marc W.
7 Jahre zuvor

Traurig. Der CLS braucht wirklich null Exterieur-Facelift, wohl aber eine grundlegende technische Auffrischung auf mindestens 212mopf-Niveau.
Bei mir konkurriert der Platz übrigens mit Nexus-Tablet, weil nur hier relevante Infos (TOPO-Moving-Map) zeitgemäß dargestellt werden können 😉
Bleibt also nur beim GL leidlich Platz für beide Bildschirme…

Alec
7 Jahre zuvor

Interieurfacelift im CLS. TOP! Größerer Bildschirm, wird aber auch langsam Zeit… . Das kleine Ding für über 3000 Euro. Lächerlich.

Exterieurfacelift hätte ich jetzt auch nicht unbedingt gebraucht.

Paul
7 Jahre zuvor

Ich finde die Stellungnahme zu den freihstehenden Monitoren von mehrzehdes sehr gut. Ich sehe das ähnlich und bin sehr zufrieden .So hat jeder einen Blick auf den Monitor und ich kann auch während der Fahrt dort drauf schauen, ohne den Verkehr aus dem Blick zu lassen!

Dominic
7 Jahre zuvor

Wenn die Monitore ähnlich hochwertig wie ein iPad(mini) oder mein Flachbildfernseher von Samsung sind, dann spricht ja auch nichts dagegen.
So sieht es bis jetzt relativ billig aus!

werwennnichtich
7 Jahre zuvor

Zumindest haben die Displays den Preis eines Samsung Fernseher… Also defekt sollten die Dinger nie werden…

Racer1985
7 Jahre zuvor

Die brauchen ein viersitziges Cabriolet unterhalb der E-Klasse, wobei ich gegen ein A-Klasse Cabriolet bin (sähe nicht wirklich aus)! Wenn dann müsste es wirklich von der C- oder CLA-Klasse sein. Und wenn das CLA Cabriolet auch noch vier Türen hätte, hätte es sogar ein cooles Alleinstellungsmerkmal. Ich hoffe ja nur, dass das C Coupe dennoch ohne B-Säule auskommt.