Die C-Klasse ganz exklusiv: Exclusive Line Interieur

Ganz exklusiv zeigt sich die neue C-Klasse in der Exclusive-Ausstattungs/Designline Interieur, wo der Hersteller den Begriff Luxus neu interpretieren möchte. Durch Kontrastziernähte, großflächige Zierelemente und viele Details in Silberchrom sorgen für ein stilbildendes Interieur.

Anzeige:

Der Begriff Luxus wird neu intepretiert: Sitze mit exklusiver Sitzgrafik in Ledernachbildung ARTICO/Mikrofaser DINAMICA sowie 3 attraktive Farbkonzepte in den Varianten schwarz/schwarz, kristallgrau/tiefseeblau und seidenbeige/espressobraun sorgen für ein außergewöhnliches Ambiente. Das Instrumententafel-Oberteil und die Bordkanten sind jeweils in Kontrastfarbe mit Ledernachbildung ARTICO bezogen – mit Kontrastziernähten Das Multifunktionslenkrad in Leder Nappa im 3-Speichen-Design nimmt dabei die Kontrastfarbe auf.

 

Elemente der Design- und Ausstattungslinie EXCLUSIVE Interieur:

  • 3 attraktive Farbkonzepte: schwarz/schwarz (601), kristallgrau/tiefseeblau (628) und seidenbeige/espressobraun (605)
  • Sitze – Sitzgrafik mit Polsterung Ledernachbildung ARTICO/Mikrofaser DINAMICA/Stoff Nottingham
  • Multifunktionslenkrad in Leder Nappa schwarz, tiefseeblau oder espressobraun im 3-Speichen-Design
  • Instrumententafel-Oberteil und Bordkanten in Ledernachbildung ARTICO in den Farben schwarz, tiefseeblau oder espressobraun mit Kontrastziernähten
  • Luftdüsen: äußere Adaptertuben in Nürburgsilber, Düsenringe und Verstellknöpfe in Silberchrom, Vorderseiten der Lamellen verchromt
  • Kombiinstrument mit 2 tubenförmigen Rundinstrumenten, 13,97 cm (5,5“) großem Multifunktionsdisplay mit TFT-Technologie und Rahmen in Silberchrom
  • bei Schaltgetriebe: Schalthebel in Leder Nappa mit Spange in Silberchrom, Schaltsack in Leder Nappa mit Ziernähten in Schwarz, Tiefseeblau oder Espressobraun
  • Mittelkonsole in Schwarz, Kristallgrau oder Seidenbeige mit Kontrastziernähten
  • horizontales Zierelement in der Instrumententafel in Silberchrom
  • Zierelemente Holz Linde linestructure hellbraun glänzend (H24) in den Türen, mit Zierleiste in Silberchrom in Verbindung mit Ambientebeleuchtung (SA)
  • 2 große Zierelemente Holz Linde linestructure hellbraun glänzend (H24) in der Mittelkonsole, 1 Zierelement bei Automatikgetriebe
  • Türmittelfelder in Mikrofaser DINAMICA schwarz, kristallgrau oder seidenbeige mit Kontrastziernähten
  • Innenhimmel Stoff kristallgrau (U58) oder porzellan (55U)
  • Teppich in Schwarz, Tiefseeblau oder Seidenbeige
  • Fondtürtaschen
  • Innenraumlicht-Paket (876)
  • Griffschalenbeleuchtungen in den Türen
  • Ausstiegs- und Warnleuchten in den Türen

 

 

Anzeige:

Bilder: Daimler AG

13 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Alec
9 Jahre zuvor

An das freistehende Ding werd ich mich nie gewöhnen. Ansonsten sehr schönes Interieur.

Chris
9 Jahre zuvor

Wenns wenigtens immer so nen kleinen Rahmen hätte. Bei den MFA-Fahrzeuge ist ohne COMMAND der Rahmen so mega dick :/

Sprinter
9 Jahre zuvor

Ist die Analoguhr Serie bei Exclusive oder an Zierelemente gebunden?
Weil das Vorhandensein im Konfigurator erscheint mir teilweise willkürlich.
Danke!

Ostfriese
9 Jahre zuvor

Gibt es eigentlich kein Vierspeichenlenkrad mehr? Mir persönlich ist das „DreispeichenSPORTlenkrad“ für die Exclusiv Linie doch reichlich zu sportlich.

Marc W.
9 Jahre zuvor

@ Sprinter: die Preisliste und der Vorabprospekt sind fehlerstrotzend. Laut ersterer schließt sich Analoguhr und Exclusive (bei Automatik) aus (!). Laut letzterem soll es einen Tacho mit einheitlicher Zahlengröße geben – ist jetzt diese gewöhnungsbedürftige Groß/Klein-Bezifferung Standard ??

martin
9 Jahre zuvor

Derjenige der die Mittelkonsole designt hat gehört doch in eine Anstalt. Selten sowas hässliches gesehen.
Das Oberteil mit dem Holzimitat sieht aus als würde es nicht dazugehören und wäre nachträglich draufgepappt.
Und eine gescheite höhenverstellbare Armauflage wie sie VW schon vor 15 jahren verbaut hat gibt es immer noch nicht.

Das schlimmste ist aber das man immer mehr Fahrzeugfunktionen in irgendwelche Menüs auf dem Bildschirm verpackt, ala S-Klasse .
Das führt doch nur dazu das man während der Fahrt den Blick von der Strasse nehmen muss um in irgendwelchen Menüs was zu suchen. Soll das die Sicherheit auf den Strassen erhöhen? Von Mercedes hätte ich was anderes erwartet.

druid3
9 Jahre zuvor

:
[…]Das schlimmste ist aber das man immer mehr Fahrzeugfunktionen in irgendwelche Menüs auf dem Bildschirm verpackt[…]
Durch die Anordnung der Assistenssysteme über dem Lichtschalter wird hier doch genau der entgegengesetzte Weg beschritten.
Anstatt in Menüs den Spurhalteassi (etc.) auszuwählen ist es nun ein Tastendruck.
Die Farbe der Ambientebeleuchtung muss ich m.M.n. nicht unbedingt während der Fahrt ändern.

Chris
9 Jahre zuvor

:
Gerade die Mittelkonsole find ich z.B. richtig klasse. Man muss halt ne stimmige Farbkombi wählen (nicht wie auf Bild 4). Geschmäcker sind halt mal verschieden.

Gottlieb
9 Jahre zuvor

also mir gefällt die mittelkonsole extrem gut. schön schlicht, nicht überladen. schau ich mir andere hersteller an (am schlimmsten glaub ich der opel insignia)kann man froh sein, das mb die anzahl der schalterchen und tasten reduziert hat. –> der neue macan von porsche: diesbezüglich ein graus!

Dominic
9 Jahre zuvor

Martin, kein Imitat! Bei MB werden fast immer „Echt“-Teile verbaut. Im Fall der C-Klasse ist es zumindest so.

Du kannst ja gerne die Mittelarmlehne verstellen, dann sitzt du links und recht unterschiedlich hoch, wie dir hoffentlich schon mal aufgefallen sein sollte, ist das bei MB immer gleich hoch. Für meine Bedürfnisse sehr bequem. Andere Herstelle haben sogar bei festen Mittelarmlehnen unterschiedliche Höhen zur Tür. Wie bescheuert ist das bitte?

Die Menü-Führung bei MB sucht aus meiner Sicht seines gleichen. Kein Hersteller hat so einfach und intuitiv zu bedienende Fahrzeuge. (Die aktuelle S-Klasse bedarf etwas mehr Übung.)

Ihr meckert immer über den Bildschirm, habt ihr mal den einfachen Bildschirm beim Audi im A6 gesehen? Da kann ich nur lachen und freue mich über die Hochwertigkeit bei MB, selbst in der A-Klasse!

Lächerlich. Es wird immer gemeckert, ohne den Vergleich zu den Mitbewerbern zu suchen!

Stefan
9 Jahre zuvor

Auch wenn es nicht passt, von welchem Hersteller kommen beim 205er das Audio 20 USB, Audio 20 CD und das Comand Online? Beim Letzteren nehme ich an von Becker, oder?

martin
9 Jahre zuvor

@ Domenic

Das das gleich hoch ist weiss ich.Ist aber trotzdem nicht bequem. Und da es keine einhetlichen Menschen gibt sollte man es doch jedem selbst überlassen wie er das haben möchte. Ich für meinen Teil bin von der VW Lösung überzeugt.Im direkten Vergleich (ich hab beide Marken) schneidet der VW in diesem Punkt besser ab. (Und ich fahre trotzdem seit 10 Jahren auch MB)
Es gilt wie immer: das Bessere ist der Feind des Guten.