Die Mercedes-Benz Bank setzt ihren Wachstumskurs fort. Im rückläufigen deutschen Markt behauptet sich die Autobank 2013 gut, wächst um drei Prozent und erreicht mit einem Gesamtvolumen an Leasing- und Finanzierungsverträgen von 18,2 Milliarden zum Jahresende 2013 eine Rekordmarke. Auch das Neugeschäft wächst leicht um ein Prozent auf den bisher höchsten Stand von 9,2 Milliarden an. Insgesamt hat die Mercedes-Benz Bank rund 780.000 Fahrzeuge in den Büchern – vom kleinen smart bis hin zum Actros Schwer-Lkw.

Investitionen in das Europa-Wachstum
In Europa konnte Daimlers Finanzdienstleistungssparte 2013 ein größeres Wachstum als in Deutschland verzeichnen: Der Vertragsbestand legte um acht Prozent auf 37,3 Milliarden Euro zu, das Neugeschäft um sieben Prozent auf 19,4 Milliarden Euro. Als Motor für die Entwicklung des Europa-Geschäfts führt die Mercedes-Benz Bank ihren Weg zur Europa-Bank konsequent fort. „In den Jahren bis 2018 werden wir rund 500 Millionen Euro in unser Europa-Geschäft investieren. Damit bereiten wir den Weg für weiteres Volumenwachstum, optimieren den Service für Kunden wie für Händler und sichern langfristig Arbeitsplätze“, so Reiner. Die Investitionen fließen größtenteils in die IT-Infrastruktur, in die Bündelung und europaweite Harmonisierung des Dienstleistungsangebotes. Ziel ist eine Erhöhung der Effizienz und die weitere Senkung der durchschnittlichen Vertragskosten um ein Fünftel.

Neue Zweigstelle in Frankreich eröffnet
Im Februar 2014 hat die Mercedes-Benz Bank eine Zweigstelle in Frankreich eröffnet. Sie folgt auf die zwei Niederlassungen, die bereits 2008 in Spanien und 2009 in Großbritannien eröffnet wurden. Die Niederlassungen spielen eine wichtige Rolle im Refinanzierungs-Mix der Bank. Sie können aus den Einlagen des Direktbankgeschäfts heraus refinanziert werden. Das bringt eine höhere Flexibilität vom Finanzmarkt und entlastet die Kreditlinien der Daimler AG. Bisher werden über die Zweigniederlassungen ausschließlich Händlerkredite abgewickelt. Im nächsten Schritt sollen auch Kundenkredite integriert werden.

Weitere Bündelung von Services für mehr Effizienz
Ein weiterer zentraler Schritt zur Europa-Bank sind die sogenannten „Shared Services“, das Bündeln von Leistungen über Ländergrenzen hinweg. Seit 2012 ist das Geschäft rund um Fahrzeugfinanzierungen, Leasing- und Kfz-Versicherungen für gewerbliche Kunden im eigens dafür errichteten Mercedes-Benz Bank Service Center in Berlin gebündelt. Die Mitarbeiter betreuen dort rund drei Millionen Kundenkontakte im Jahr. Gleichzeitig werden dort Funktionen aus den europäischen Ländern zusammengeführt. Bereits heute wird das Forderungsmanagement für Spanien und Italien sowie in Kürze auch für Frankreich aus Berlin bearbeitet. Durch die neuen, standardisierten Prozesse steigen Qualität und Profitabilität gleichermaßen.

Neue Produkte für die Ländermärkte
Mit der Modelloffensive von Daimler wächst auch die Mercedes-Benz Bank. Darüber hinaus bringt die Bank neue Finanzdienstleistungsprodukte auf den Markt und rollt diese sukzessive in Europa aus. Daimler Fleet Management etwa, ein Tochterunternehmen der Bank, startet nun mit Corporate Carsharing. Damit können Firmen ihren Fuhrpark besser auslasten und ihre Gesamtkosten bis zu 30 Prozent senken. In die Produktentwicklung ist das Know-how der Kollegen von Daimler Mobility Services eingeflossen, die car2go auf die Straße gebracht haben. Darüber hinaus erweitert Daimler Fleet Management seine Präsenz in Europa. Durch die Ausweitung des Geschäftsmodells in Großbritannien und Spanien, konnten im vergangenen Jahr international agierende Kunden mit neuen Service- und Fuhrparklösungen erobert werden, wodurch das Geschäft in Summe um zwei Prozent zulegen konnte. Dieses Jahr ist die Erweiterung weiterer europäischer Märkte wie Frankreich und der Schweiz geplant.

Bereits erfolgreich eingeführt ist das Mietangebot Mercedes-Benz Rent. Damit hat die Bank die Lücke zwischen klassischem Leasing und dem Carsharingangebot car2go geschlossen. Inzwischen ist die Mietwagenflotte auf rund 3.500 Fahrzeuge angewachsen und die Kunden haben im vergangenen Jahr 450.000 Miettage gebucht. Das Angebot der Autovermietung mit dem Stern ist bereits in sechs europäischen Ländern verfügbar und wird 2014 in weitere Märkte ausgerollt.

Anzeige:

Auch im Versicherungsgeschäft war die Mercedes-Benz Bank erfolgreich. Der Bestand automobiler Versicherungen wuchs in Deutschland um 3 Prozent auf rund 897.000 Verträge an. Vor allem die Bündelprodukte aus Versicherung und Leasing erfreuten sich großer Beliebtheit bei den Kunden. 2013 verzeichnete man hier einen Zuwachs um elf Prozent. Im europäischen Markt ist das Versicherungsneugeschäft in Summe um 21 Prozent angewachsen.

Quelle: Daimler AG