Mit der Einführung der neuen Sprinter-Generation von Mercedes-Benz –  – welcher als Vorderradantrieb als Baureihe 910 und als Heckantrieb unter der Baureihe 907 angeboten wird, sind verschiedene Interieurs-Ausstattungen erhältlich.

Neben der Basisausstattung ohne Radio und großem Ablagefach sowie manueller Lüftung – mit 2 Lüftungsdüsen – sind weitere Ausstattungen erhältlich. Oberhalb der Instrumententafel befindet sich ein Ablagefeld – unterteilt in 3 Bereiche mit Aufnahme von 4 Getränkebechern.

Anzeige:

Bei der Navigationslösung setzt man auf NTG 6.0, welches im PKW-Segment zuerst in der A-Klasse ausgeliefert wird – und auf der CES 2018 im Januar in Las Vegas erstmals offiziell gezeigt wird. Die Start/Stopp-Taste für Keyless Start  ist in jeder Variante Serienumfang.

Bei der zweiten präsentierten Ausstattungsvariante für das Interieur des neuen Sprinters besitzt das Lenkrad – in Verbindung mit dem Basisradio – bereits einen Touch Button auf der linken Seite. Unterhalb des Radios (mit USB-C Anschluss!)- sowie seitlich (unterhalb der mittigen Lüftungsdüsen) sind nun Ablagefacher positioniert. Die Lüftung selbst besitzt nun 4 Düsen.

Touchscreen Farb-Display mit NTG 6.0
Die dritte Variante besitzt dazu ein 7-Zoll Touchscreen (!) Farb-Display, dessen Technik u.a. auch Mirror Link Funktionen ermöglicht. Das Lenkrad erhält dazu auch zusätzliche Bedienelemente auf der rechten Seite, um die Navigationen oder Radiofunktionen nutzen zu können.

In der Instrumententafel befindet sich mittig nun ein Klappfach mit Anschlussmöglichkeiten für Smartphones (mit USB-C Anschluss). Die Automatikschaltung befindet sich direkt am Lenkrad.

10,25 Zoll Touchscreen
In der höchsten Ausbaustufe in der dritten Sprinter-Generation besitzt das Fahrzeug drei Klappfacher (mit nur noch 2 Getränkehalter) an der Instrumententafel, ein 10,25 Zoll Touchscreen Farb-Display. Das KI ist hier nun größer gehalten. Unterhalb der Mittelkonsole ist eine 230 V Steckdose positioniert.

Weitere Impressionen der Ausstattung für den Sprinter im Detail in unserer Galerie:

Bilder: MBpassion.de / Philipp Deppe

47 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
stefan
3 Jahre zuvor

sorry für meine direkte wortwahl, aber das sieht einfach durch die bank beschissen und nachträglich drangetackert aus… muss es jetzt in jedem modell so hässliche riesige schwarze möchtegern-„klavierlack“-blenden geben? warum wirkt die klima bedieneinheit so aufgesetzt? hätte auch sauber integriert werden können… — aber bei der neuen a-klasse wirkt diese ja auch wie nachträglich dran getackert…

schön auch, dass im sprinter nun auch die lüftungsdüsen der neuen cls-klasse montiert sind… natürlich nicht lackiertes plastik und auch ohne beleuchtung, aber die grundform ist die selbe…

alles in allem bekomme ich bei diesem interieur stark augenkrebs…

Bensen
3 Jahre zuvor

Dem kann ich mich nur uneingeschränkt anschließen!

Wolfi
3 Jahre zuvor

@stefan: absolute Zustimmung.
Erst das A-Klasse Interieur und jetzt dieses grauenhafte Cockpit des neuen Sprinter. In meinen Augen sind diese beiden Interieure (also A-Klasse und Sprinter) mit das hässlichste, was Daimler jemals verbaut hat. Ist das die neue Stoßrichtung des Interieur-Designs bei Mercedes? Dann gute Nacht!

Dieter D
3 Jahre zuvor

Eine Mercedes Design Offenbarung.
Erst der neue CLS und jetzt das Highlight 2017.
Von allen etwas dabei, 80er Jahre Radio bis zum Display Wunder der 90er.
Hut ab meine Herrn.

Dieter D
3 Jahre zuvor

Das beste ist das S-Klasse Lenkrad.
Da fühlt sich der Klemper gleich als Chef.

MrUNIMOG
Reply to  Dieter D
3 Jahre zuvor

Nur bei der tastenlosen Variante oder mit nur einem Touchpad hätte man doch bitte diese leeren Hochglanzflächen weglassen können… Das sieht furchtbar billig aus.

E-Klassenerhalt
3 Jahre zuvor

Das ist wirklich an Geschmacklosigkeit nicht mehr zu überbieten ! Schande Mercedes. Dagegen ist das VW-Crafter 2017er Interieur erstklassig. Und das als Mercedesfan ….

driv3r
3 Jahre zuvor

Bei all den Kommentaren hier: Zum Glück ist Design immer eine Frage des Geschmacks.
Für mich sieht der neue Sprinter innen gelungen aus. Insbesondere, da es auch das Design ermöglicht, dass viele hochwertige Komponenten der PKWs in ein Nutzfahrzeug übernommen werden können, ohne dass zwangsläufig die wichtige Ergonomie und Praktikabilität des Nutzfahrzeugs beeinträchtigt werden. Dass Black-Panel-Design gehört bei MB zur Designsprache dazu, begonnen in der 213er E-Klasse.

MrUNIMOG
Reply to  driv3r
3 Jahre zuvor

Dem kann ich mich weitgehend nur anschließen.

MrUNIMOG
3 Jahre zuvor

Touchscreen? Und anscheinend weder Touchpad noch Dreh-Drück-Steller?

Was bedeutet das für die neue A-Klasse und andere Modelle, die NTG 6.0 bekommen?

MrUNIMOG
Reply to  Markus Jordan
3 Jahre zuvor

Für CarPlay etc. muss ich zugeben, dass ein Touchscreen wohl tatsächlich für die Bedienung besser geeignet ist als Dreh-Drück-Steller oder Touchpad. Aber auch wenn ein Touchscreen den Vorteil der direkten Manipulation hat, ist ergonomisch doch von entscheidendem Nachteil, dass der Arm hochgehalten werden muss.

Ich verstehe nicht, wieso man das HMI-Konzept des „Cam Touch Pad“ aus dem F 800 Style von 2010 nicht weiterverfolgt hat…

Als ihr Anfang des Jahres in einem Artikel an dieses Forschungsfahrzeug erinnert hattet, dachte ich, das sei vielleicht geschehen, um die Ankündigung eines ähnlichen Bedienkonzeptes vorzubereiten.

driv3r
Reply to  Markus Jordan
3 Jahre zuvor

Man wird für die Zukunft mehrere Varianten der Eingabemöglichkeiten (ähnlich wie es auch BMW macht) vorhalten. Das gilt explizit auch für NTG 6.0.
Bleibt gespannt auf die CES. 😉

MrUNIMOG
Reply to  Markus Jordan
3 Jahre zuvor

Das lässt ja doch auf Touchpad und/oder Dreh-Drück-Steller im Sprinter hoffen, wenn über den Touchscreen nicht oder nur ungern gesprochen wurde.

2fast4u2
3 Jahre zuvor

Wahnsinn, wie schlimm das aussieht! Sieht einfach nur schlecht nach Baumarkt aus. Wer hat das abgenommen???

Jan-Jonas Sämann
3 Jahre zuvor

Wo ist die legendäre Linie?
Die des Sprinters. Des Originals.
Schlicht, aufgeräumt und funktionell und dennoch gemütlich.
Warum jetzt dieses verfrickelte Renault Master-Gelump?
Wollte ich sowas, bekäme ich mein Fahrzeug zum Drittel des Preises. Wirklich schade.
Vielleicht versuche ich mal ein Missverständnis zu lüften: der schlechte Zuspruch „wegen dem Aussehen“ war nicht im Design begründet, sondern eher dem Rostloch geschuldet.

Auch äußerlich kann ich dem neuen Ding wenig abgewinnen. Das mir 🙁

Ganymed
3 Jahre zuvor

Ich hatte bei der Vorstellung des neuen A-Klasse Interieurs auch Kopfweh.. Ich hab aber die Bilder mal länger betrachtet und konnte dem Ganzen durchaus etwas abgewinnen. Dadurch, dass beim Sprinter jetzt das Blackpanel eingeführt wird, wird der nutzenorientierten Kundschaft eher sauer aufstoßen, als der eher lifestyleorientierten der A-Klasse. Dennoch möche man auch bei den Nutzfahrzeugen etwas Einzigartiges und Neues schaffen, als der X-te Aufguss eines Ki und der Navieinheit, Klar, es sieht etwas gewöhnungsbedürftig aus und ist nicht jedermanns Geschmack, aber es ist unverwechselbar und passt sich in die neue Designlinie ein. Solange Qualität und Ergonomie nicht darunter leiden, bin ich der Meinung, sollte man auch Neues wagen dürfen..

flotailor
3 Jahre zuvor

Sicher das es ein Touchdisplay ist? Ich sehe da nur einen Bildschirm.

flotailor
Reply to  Markus Jordan
3 Jahre zuvor

Woran erkennt man denn den Unterschied? Da lief noch keine Software drauf oder?

flotailor
Reply to  Markus Jordan
3 Jahre zuvor

Sorry ich kenne mich damit echt nicht aus. An Fingerabdrücken würde ich das auch festmachen können. Aber gibt es noch weitere Unterschiede?

Ob Touch oder nicht, schön sieht das Minidisplay ja nicht aus. Mercedes sollte sich mal Tesla zum Beispiel nehmen finde ich.

driv3r
Reply to  flotailor
3 Jahre zuvor

Klar, nen 20″-Display ist total sinnvoll in einem Sprinter.
Das wird bestimmt jede(r) Handwerker/Firma als Sonderausstattung bestellen. ;D

flotailor
Reply to  flotailor
3 Jahre zuvor

Ja klar, man will sich ja auch wohl fühlen am Arbeitsplatz 😉 Der Tesla Truck hat sogar zwei große Bildschirme 😉

hub
3 Jahre zuvor

Die aufgeklebte Klimatisierung sieht so krottenschlecht und handwerklich unfähig aus, dass man vermuten und hoffen könnte, diese Komponente stellt noch eine Prototyplösung dar.
So hat dies die Anmutung einer nachgerüsteten Standheizung aus den 1980ern.

Marc W.
3 Jahre zuvor

11 gleiche Tasten, mehr als die Hälfte davon Blindschalter – das ist das absolute Gegenteil von Ergonomie.
Das „nackte“ Lenkrad schreit seine Billigkeit geradezu heraus. Aber beim Sprinter ist doch alles egal, er ist doch auch billiger als der Crafter…

stefan
3 Jahre zuvor

nur zur info für einige herrschften hier: ein „blackpanel“ hat mit dem schwarzen hochglanz-plastik-mist in der mittelkonsole (auch gerne klavierlack-optik genannt) aber auch so rein gar nichts zu tun…

mit der blackpanel technik werden u.a. in den rundinstrumenten (oder displays) die verteilten warn- u. kontrollleuchten nur während dem zündvorgang oder an bei einer störung angezeigt. ansonsten bleibt dieser bereich unsichtbar (also „black“).

Ganymed
Reply to  stefan
3 Jahre zuvor

Ok, dann bezeichnen wir es ab sofort „Hochglanzplastikmist“ -;
Der Begriff ist ja auch viel „griffiger“.

MrUNIMOG
Reply to  Markus Jordan
3 Jahre zuvor

Die beiden Bilder der Lichtschalter verwundern mich etwas – einmal mit Taste für die Parkbremse, einmal ohne, ist die elektrische Parkbremse also optional? Was gibt es dann serienmäßig, eine manuelle Fuß- oder Handbremse?

Beim einen Lichtschalter sind zudem die Positionen für Parklicht rechts/links vorhanden, beim anderen nicht – was hat es damit auf sich?

Reply to  MrUNIMOG
3 Jahre zuvor

Das mit dem Parklicht wird wohl durch die unterschiedlichen Lichtsysteme begründet sein – man sieht ja bei der einen Variante eine Verstellung der Höhenregulierung des Lichts den die andere Variante nicht hat

MrUNIMOG
Reply to  Philipp Deppe
3 Jahre zuvor

Ich kann mir bloß keinen Grund vorstellen, wieso eine so triviale Funktion wie das Parklicht beim einen System vorhanden sein sollte und beim anderen nicht.. Bei der Leuchtweitenverstellung hätte ich einen Zusammenhang mit einer Niveauregulierung an der Hinterachse (keine Ahnung ob es das beim Sprinter gibt) vermutet.

Reply to  MrUNIMOG
3 Jahre zuvor

Die Funktion Parklicht links oder rechts wird sicherlich auch bei der Variante ohne direkte Schalterstellung vorhanden sein – nur lediglich anders aktivierbar – vielleicht ähnlich wie bei Mitbewerbern über die Position des Blinkerhebels bei Zündung aus

hub
3 Jahre zuvor

Ist die Quelle dieser Bilder überhaupt Mercedes? Auf den Presseseiten finde ich diesbezüglich nichts. Und so sieht doch keine professionelle Vorab-Veröffentlichung aus.
Zu einem solchen Zeitpunkt gibt man nicht Dutzende von Bildern in unterschiedlichster Detailtiefe und teils erkennbar mieser Teilequalität in die Öffentlichkeit. Auch das herum stehen auf Gestellen in einem Showroom passt nicht.
Wenn, dann füttert man die Neugierigen mit ein oder zwei perfekten Bildern an und schiebt in ein paar Wochen etwas weiteres nach.
Meine Gedanken: Das sind 2-3 Jahre alte Bilder von Lieferanten in der Ausschreibungs- und Ideenphase.

Reply to  hub
3 Jahre zuvor

@hub
Quelle dieser Bilder sind wir selbst. Es gab eine Presseveranstaltung am Montag zu der wir eingeladen waren und wo die Original-Modelle der Cockpit-Varianten durch Mercedes-Benz Vans gezeigt wurden. Dort haben wir die Fotos gemacht. Offizielle Daimler-Pressefotos gibt es ebenfalls und befinden sich in diesem Artikel bei uns: http://blog.mercedes-benz-passion.com/2017/12/mercedes-benz-zeigt-erste-details-der-neuen-sprinter-generation-newsprinter/

hub
Reply to  Philipp Deppe
3 Jahre zuvor

Dann werde ich mich mit dem Design wohl anfreunden müssen. Hoffentlich gehen meine Enttäuschungen beim Aussendesign und der Technik nicht so weiter.

DüdoVans
Reply to  Markus Jordan
3 Jahre zuvor

Richtig. Er wird eindeutig Sprinter bleiben, aber viel moderner und dem aktuellen Familiengesicht angepasst. Außerdem gibt erst einmal weiterhin den OM642 V6, ob der nach Umstellung auf OM654 noch lieferbar sein wird bleibt abzuwarten…..

Scheid
Reply to  DüdoVans
3 Jahre zuvor

Hallo,

Eine Frage : Sie schreiben es wird weiter den V6 geben ? Ist das sicher ?

Scheid
3 Jahre zuvor

Hallo,

Eine Frage : Sie schreiben es wird weiter einen V6 geben? Ist das sicher ?

Paul
3 Jahre zuvor

Wird es den V6 Allrad auch mit der 7-Gang Automatik geben, oder wieder nur auf die 5-Gang beschränkt?

Meier
2 Jahre zuvor

Gibt es Probleme bei der Integration eines Mediacenters 2DIN? Muss hier von seitens MB etwas freigeschaltet werden? Muss der Can-Bus berücksichtigt werden?