Optional ist die Modellpflege der C-Klasse nun mit einem neuen Anzeigekonzept ausstattbar – dem optionalen volldigitalem Instrumenten-Display / Kombinstrument mit drei visuell unterschiedlichen Stilen: „Classic“, „Sport“, sowie „Progressive“. Wir haben einen Blick auf das System geworden.

In der C-Klasse besitzt das Basis-Modell ein gewohnt klassisches Zwei-Tuben Kombiinstrument. Zwischen den bisherigen Tuben befindet sich ein 5,5 Zoll großes Farbdisplay (Auflösung: 383 x 600 Pixel). Anzeigestil hier ist „Classic“. Lediglich als Sonderausstattung ist das volldigitale Instrumenten-Display erhältlich, welches bereits in der Vorserie des GLC F-CELL auf der IAA 2017 vorgestellt worden ist.

Anzeige: Neuer SL - <Anzei />

Der Bildschirm misst im „digitalen KI“ in der Diagonalen genau 12,3 Zoll und ist mit 1.920 x 720 Pixeln hochauflösend. Das moderne Screendesign bietet die drei sehr unterschiedlichen Stile „Classic“, „Sport“ und „Progressive“. Je nach persönlicher Vorliebe des Fahrers – oder passend zum gewählten Interieur – können so die Stile schnell gewechselt werden.

Im Kombiinstrument kann sich der Fahrer neben einem bestimmten Menüinhalt, beispielsweise Reisedaten oder Verbrauchswerten, auch zusätzlich die Navigation oder die ECO Anzeige anzeigen lassen. Sie unterstützt den Fahrer zusätzlich beim verbrauchsorientierten Fahren.

Anzeige:

Das Multimedia-Display über der Mittelkonsole wird übrigens auch in zwei Größen angeboten.In Kombination mit dem Audio 20 besitzt es eine Bilddiagonale von 7 Zoll – und eine Auflösung von 960 x 540 Pixel. Anzeigestil ist hier „Klassisch“. Optional ist hier – mit dem Audio 20 – das 10,25 Zoll Display im 16:9 Format mit einer Auflösung von 1.920 x 720 Pixel erhältlich, welches in Verbindung mit dem COMAND System bereits Serie ist. Wie beim Kombiinstrument lassen sich hier drei Anzeigestile einstellen.

Das System kann mittels Touch Controls im Lenkrad mittels Wischbewegungen gesteuert werden. Zusätzlich lässt sich das Infotainmentsystem über das Touchpad mit Controller (nun mit haptischer Rückmeldung) in der Mittelkonsole oder über die Sprachsteuerung LINGUATRONIC steuern. Auch Fahrzeugfunktionen wie z.B. die Sitzheizung lassen sich jetzt per Sprache steuern.

Bilder: MBpassion.de / Philipp Deppe

Anzeige:

33 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Michael Abram
4 Jahre zuvor

Danke für die Bilder. Kann man auch die Navigation ins Display nehmen. So ähnlich wie bei VW, Audi und Porsche…?

Marc
Reply to  Michael Abram
4 Jahre zuvor

Das würde ich auch gerne wissen…

DanTheMan
Reply to  Michael Abram
4 Jahre zuvor

Das hoffe ich auch. Wäre doch sehr enttäuschend, wenn nur die analogen Anzeigen durch Digitale ersetzt werden.

Thomas
Reply to  DanTheMan
4 Jahre zuvor

Ja, das geht!

MartinGBerlin
Reply to  Markus Jordan
4 Jahre zuvor

Kann mir nicht vorstellen, dass das geht…ist ja nur ne Zwischenlösung zur MOPF (in Anlehnung C- und S-Klasse) famit das überhaupt digital ist bis dann in der neuen MBUX kommt

Nos
Reply to  MartinGBerlin
4 Jahre zuvor

Doch es gibt schon Bilder bei Google wo man die Navigation im Kombiinstrument sieht (wie in E und S Klasse) ob allerdings Fullscreen möglich ist wie bei MBUX weiß ich nicht

Anzeige:
Marc W.
4 Jahre zuvor

Gibt es auch die Reichweiten/Ziel-Grafik, evtl. sogar für den Classic-Stil ?
Schön wäre desweiteren eine kleine Analoguhr-Grafik oben anstelle der v-Zahl und die Möglichkeit, anstelle der (sicher immer noch geglätteten ?) Kühlwasserthermografik dort die echte Öltempgrafik zu platzieren.
Und wenn die Zeiger im legendären MB-Orange wären…
In Summe aber schon recht schön gelungen !

Nos
4 Jahre zuvor

Super, vielen Dank für die Bilder! Gibt es eine Möglichkeit die Geschwindigkeitsanzeige in 20km/h Schritten einzustellen statt sowie auf den Bildern (Wechseln von 20km/h Schritten auf 40km/Schritte)? Ich meine ich hab das schon ein paar mal mit nur 20km/h Schritten gesehen.

Reply to  Nos
4 Jahre zuvor

Eine Anpassung der Skalierung der Geschwindigkeitsanzeige ist uns zur Zeit nicht bekannt

Nos
Reply to  Philipp Deppe
4 Jahre zuvor

Ja also bei den AMG’s ist es ja auf jeden Fall in 20km/h Schritten skaliert. Aber auf der MB Website kann man z.B. auch bei der Produktseite vom 205 Mopf T-Modell sehen, dass es in 20km/h skaliert ist, deswegen hat mich das verwirrt.

Nos
4 Jahre zuvor

Und kann es sein, dass je nach Dynamic Select Fahrmodi die Ausprägung der Farbe anders ist? Auf der MB Website kann man beim Video des 205 Mopf T-Modells ein Design von „Progressive“ sehen, bei dem die Farben etwas anders sind, oder kommt mir das nur so vor?

wolfi
4 Jahre zuvor

Ich war nie ein Freund des aufgesetzten Displays bei der C-Klasse.
Nun aber, in Kombination mit dem digitalen Kombiinstrument, gefällt mir das deutlich besser, wie das plumpe Widescreen-Brett der neueren Baureihen.
Das C-Klasse Cockpit sieht jetzt richtig gut aus!

Wolf
4 Jahre zuvor

Da stimme ich wolfi zu! Insbesondere das neue Format des mittleren Displays kommt der Innenraumoptik zugute. Die klassischen Stil der virtuellen Instrumente finde ich sehr gelungen, warum die Ziffern im Sport-Stil ausgerechnet gelb sind erschließt sich mir aber nicht so ganz, naja. Trotzdem um Welten besser als die bisher – zumindest nach meinem Geschmack – billig anmutenden analogen Anzeigen.

Anzeige:
Mbux
4 Jahre zuvor

Bekommt der C43 einen AMG-spezifischen Anzeigestil wie den „Super-Sport“ bei der X290 ?

Reply to  Mbux
4 Jahre zuvor

@Mbux
Optik des digitalen Kombiinstrument beim C43 haben wir hier im Artikel im Bild: https://blog.mercedes-benz-passion.com/2018/03/genf-2018-unser-erster-blick-auf-die-modifizierten-c-43-4matic-modelle/

driv3r
4 Jahre zuvor

Hm. Ich finds ein wenig ernüchternd. Dachte die Anzeige-Stile haben mehr drauf und „Progressive“ käme auch „aus den Tuben heraus“, wie es im 213er der Fall ist. So ist das Digitale Cockpit Anzeigen-seitig so langweilig wie die Digitalen Cockpits von BMW zurzeit.

PHEV
4 Jahre zuvor

Sieht schick aus. Danke für eure Mühe und die vielen Bilder. Bin schon sehr gespannt, wenn ich mir das hoffentlich bald beim Händler selber ansehen kann.

Steht in Genf auch ein 300 de T-Modell von C- bzw E-Klasse? Wenn ja. Könnten ihr dann ein Bild des Kofferraums für mich erhaschen. Oder gibt es da keine Unterschiede mehr zu den „normalen“ Modellen. Dann ist es natürlich eher Quatsch den abzufotografieren. ^^ Vielen Dank schonmal und viel Spaß euch noch in Genf.

Reply to  PHEV
4 Jahre zuvor

@PHEV
Es gibt in Genf kein 300 de T-Modell von C- und E-Klasse

PHEV
Reply to  Philipp Deppe
4 Jahre zuvor

Das ist natürlich schade. Trotzdem danke für die Info. Dann tauchen hoffentlich bald irgendwo mal so die ersten Bilder auf.

Bernd das Brot
Reply to  PHEV
4 Jahre zuvor

Also es gibt zwar kein Bilder dazu. Aber ich kann dir sagen, dass Die Stufe im Kofferraum die gleiche wie in der Limousine ist.

Anzeige:
Thomas
Reply to  Bernd das Brot
4 Jahre zuvor

Irgendwie nachvollziehbar, da vmtl. die gleiche Batterie verbaut wird. Andrerseits doof, da das im Kombi irgendwie seltsam wirkt…

PHEV
Reply to  Thomas
4 Jahre zuvor

Ok. Wenn das so stimmt, dann wäre das schon echt enttäuschend. Eine ebene Ladefläche ist meiner Meinung nach schon ein muss beim Kombi. Und Mercedes hat es bei der alten Plug In Hybrid C Klasse ja auch geschafft, einfach nur einen etwas „angehobenen“ Ladeboden zu nutzen unter dem dann flach die Batterie verbaut ist. (Wie es eigentlich jeder andere Hersteller bei jedem anderen PHEV Kombi auch tut). Und ganz ehrlich, ich denke nicht dass es ein großes Problem ist, die Anordnung der einzelnen Zellen zu ändern und so mit die Form des Akkus. Aber ich lasse mich überraschen. Wenn es eine leicht höhere Ebene wird, dann ist alles ok, aber eine „Berg und Tal“ Konfiguration die für Stufenheck ja ganz hilfreiche ist, um immerhin einen Teil mit annehmbarer Höhe im Kofferraum zu haben, geht gar nicht.

driv3r
Reply to  PHEV
4 Jahre zuvor

Ja, so wird es mit „Stufe“ auch gemeint sein. Da wird nicht der Laderaum aussehen wie die Alpen mit lauter Bergen und Tälern.

W211
4 Jahre zuvor

Han eine Frage zum Akustik-Komfort-Paket des neuen CLS. Ein Journalist hat bei einem Test-Drive auf Youtube gesagt, dass der CLS nun Verbundglasscheiben hat und zwar mit dreifachen Scheiben und nicht mit doppelten wie bisher. Da muss ich euch Fragen ob Ihr das bestätigen könnt?

Marc W.
Reply to  W211
4 Jahre zuvor

Wenn es der top-Bericht von 5,6 war: dann ist es m.M. ein Vierfach-Sandwich, nämlich zwei Scheiben mit zwei Folien 🙂

MrUNIMOG
4 Jahre zuvor

Da stimmt was nicht, 1920×720 Pixel beim 10,25″ Display bedeutet 16:6 Format (oder 24:9), nicht 16:9.
Beim 7″ Basisdisplay mit 960×540 Pixeln ist es 16:9.

Severin Fath
4 Jahre zuvor

Die Digitalen „Tachos“ sehen sehr gut aus. Besonders gut finde ich, wenn man sich das Navi direkt ins Blickfeld holen kann und nicht immer nach rechts schauen muss.

Anzeige:
Chris
3 Jahre zuvor

Hallo, ist denn mittlerweile geklärt was das digitale Display der C-Klasse alles anzeigen kann?
Ist die Navi-Anzeige im Kombi-Display möglich?

Beste Grüße!

Reply to  Chris
3 Jahre zuvor

@Chris
Wir fahren in Kürze die C-Klasse Modellpflege und testen das digitale Display – danach können wir Details zu den Funktionen sagen

Markus
3 Jahre zuvor

Bisschen peinlich, dass selbst die neue A-Klasse ein schöneres Interior hat als die C-Klasse. Alle Autos haben zwei Displays direkt nebeneinander, wie gesagt SELBST die A-Klasse, außer halt die C-Klasse. Klar, dafür hast du einen AMG, aber trotzdem peinlich für Mercedes. Wenn ihr das schon bei so „kleineren“ Modellen macht, dann macht das auch bei der C-Klasse.

Markus
3 Jahre zuvor

Bisschen peinlich, dass selbst die neue A-Klasse ein schöneres Interior hat als die C-Klasse. Alle Autos haben zwei Displays direkt nebeneinander, wie gesagt SELBST die A-Klasse, außer halt die C-Klasse. Klar, dafür hast du einen AMG, aber trotzdem peinlich für Mercedes. Wenn ihr das schon bei so „kleineren“ Modellen macht, dann macht das auch bei der C-Klasse.

Markus
3 Jahre zuvor

Bisschen peinlich, dass selbst die neue A-Klasse ein schöneres Interior hat als die C-Klasse. Alle Autos haben zwei Displays direkt nebeneinander, wie gesagt SELBST die A-Klasse, außer halt die C-Klasse. Klar, dafür hast du einen AMG, aber trotzdem peinlich für Mercedes. Wenn ihr das schon bei so „kleineren“ Modellen macht, dann macht das auch bei der C-Klasse.