Die neue B-Klasse als Diesel-Motorisierung wird wohl zukünftig meist als B 200 d mit 150 PS / 320 Nm geordert. Genau diese Motorisierung stellte Mercedes-Benz am Pariser Automobilsalon aus – und genau diese halten wir bei den Diesel-Varianten als die zweckmäßigste (im Kosten / Nutzen – Vergleich).

B 200 d mit OM 654q Motorisierung

Als B 200 d beschleunigt der 1.950 ccm³ 4-Zylinder (OM 654q) mit 150 PS sowie 320 Nm bis auf maximal 219 km/h. Im kombinierten Verbrauch gibt Mercedes-Benz das Modell dabei mit 4,5 Litern Diesel pro 100 km an (119 g pro km kombinierte CO² Emission). Wem die 150 PS des B 200 d nicht genügen, kann zukünftig weiterhin zum B 220 d greifen, welcher 190 PS zur Verfügung stellt. Wie sich die Modelle preislich in der Anschaffung und später auch im Unterhalt geben, muss man hingegen noch abwarten.

Anzeige:

Ladevolumen bis 1.530 Liter

Das Leergewicht des ausgestellten B 200 d der Baureihe W 247 wird mit 1.515 kg angegeben, das zulässige Gesamtgewicht mit 2.055 kg. Beim Ladevolumen (nach VDA) gibt man 435 bis maximal 1.530 Liter an, beim Anhängergewicht – gebremst – 1.600 kg. Der Wendekreis des Modells – welches übrigens 4.419 mm lang sowie 2.020 mm breit ist (sowie 1.562 mm hoch) liegt bei exakt 11,00 Metern.

Auszugsweise Ausstattung des vorgestellten Modells:

  • DYNAMIC SELECT
  • Ambientelicht
  • Burmester Surround Sound System
  • Komfort Konnektivitäts Paket
  • Fahrersitz sowie Beifahrersitz mit Memory-Funktion, elektr. verstellbar
  • Fahrer Assistenz Paket
  • PRE SAFE System
  • Festplatten-Navigation
  • Head Up Display
  • Sitzheizung vorne
  • Beheizbares Scheibenwasser
  • KEYLESS GO Komfort-Paket mit EASY Pack Heckklappe sowie HANDS FREE Access
  • LED Scheinwerfer
  • Leder Sportlenkrad
  • AMG Line Exterieur

Bilder: MBpassion.de / Philipp Deppe