220er Motorisierungen ohne Allrad der Kompaktmodelle nur noch bis Mitte November

Soweit unsere Informationen reichen, ist die 220er Benzinmotorisierung der Kompaktmodelle – d.h. als A 220 Kompaktlimousine (W177), Limousine (V177) sowie für die B-Klasse und CLA Coupé + Shooting-Brake (247, 118) nur noch bis Mitte November 2019 lieferbar und wird danach nicht mehr angeboten.

220 er Motorisierungen ohne Allrad der Kompaktmodelle nur noch bis Mitte November

Anzeige:
220er Motorisierung ohne 4MATIC Allradantrieb noch zeitlich begrenzt erhältlich

Im Grunde ist es keine Neuheit und wurde unsererseits ja auch schon vorab erwähnt, das Mercedes-Benz die reine 220 Variante als A-Klasse, B-Klasse, sowie CLA Coupé und CLA Shooting Brake nur zeitlich limitiert anbietet.

Die Produktion der Motorisierung, die durchaus eine sehr gute Alternative und Zwischenlösung zwischen 200er und 250er Motorisierung darstellt, sollte nur noch bis in die dritte Dekade im November 2019 lieferbar sein. Danach gibt es die Modelle – wenn überhaupt – nur noch als Bestandsfahrzeuge beim Händler.

4MATIC Allradantriebs-Variante als 220 4MATIC nicht betroffen

Nicht davon betroffen ist jedoch die 220 4MATIC Version, d,h. die Allradantriebs-Variante der 190 PS / 140 kW starken Benzinmotorisierung des jeweiligen Baumusters. Diese Motorisierung wird nach unseren Stand aktuell auch weiterhin im Angebot zu finden sein.

Symbolbilder: Daimler AG

11 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Chris
3 Jahre zuvor

Es wird überall zusammengestrichen und teurer gemacht… 🙁

A250 Sport
3 Jahre zuvor

Schade eigentlich, war ne gute Alternative zu dem Renault Motor im A200.
Preisunterschied zum A250 waren immerhin fast 3.000€.

Nun nur noch 650€ zwischen A220 4Matic und A250 ohne.

Daher könnten Sie den Motor dann gleich streichen.
Kauft dann wie beim W176 eh fast keiner mehr und wird dann gleich den A250 nehmen.

A205 Fahrer
3 Jahre zuvor

Gut so. Schafft die Frontkratzer ab. Braucht kein Mensch

Ralf
Reply to  A205 Fahrer
3 Jahre zuvor

Fand Allrad nicht so schön. Wirkte gehemmt. Dazu erhöhter Wartungsaufwand und Reparaturrisiko.
Grundsätzlich ist Allrad natürlich gut.

Marc W.
Reply to  Ralf
3 Jahre zuvor

Schwachsinn hoch zwanzig. Wenn schon streichen, dann die Schleudern mit erhöhten CO2-Werten. Allrad abschaffen, ESP gnadenlos stärker wirken lassen.

Gerd Beitler
Reply to  Marc W.
3 Jahre zuvor

Du kannst deinen unqualifizierten Kommentar streichen. Allrad ist erwiesener Weise der sicherste Antrieb und für solche Motoren ideal in Sachen Traktion. Und ganz ehrlich: Wer einen 220er oder 250er fährt, der kann sich auch den minimalen Allrad-Mehrverbrauch leisten.

Joachim
Reply to  Gerd Beitler
3 Jahre zuvor

Ich kann @Gerd Beitler nur zustimmen. Allrad ist egal bei welcher Leistungsklasse ein erhebliches Sicherheitsplus.Bei einer schneeglatten Straße bergauf kommen 2 angetriebene Räder trotz elektronischer Helferlein und Winterreifen schnell an ihre Grenzen. => dann geht es nur noch seitwärts!!!
Besonders negativ: Voller Kombikofferraum mit Frontantrieb bergauf.
Aber auch schon bei einer Kurve mit nassem Herbstlaub wundert man sich , warum denn jetzt auf so einem niedrigen Niveau weggeregelt wurde. Jeder Reifen kann halt nur eine bestimmte Summe an Seitensführungs-, Brems- und Antriebskräften ( Vektoren ) aufnehmen.
Und wenn man mal an der roten „Ampel“ ( LSA ) feststellt, dass man sich bei nasser Fahrbahn falsch eingeordnet hat, wird ein „einfacher“ Golf Allrad TDI nur für einen GT oder C63 zum Trauma. Aber das ändert sich ja demnächst bei beiden auch.
Fazit: Allradfahren ist einfach entspannender.

Stormtrooper
3 Jahre zuvor

Fahre den Motor im aktuellen Modell und bin sehr zufrieden. Durchschnittlich mit 6,0 Liter über 13 000 km. Auch soundtechnisch eher sportiv als Staubsauger..

stgt
3 Jahre zuvor

Kommt für den CLA SB noch der 220 4matic?

Helge
3 Jahre zuvor

Der 220er war bei der B-Klasse eine interessante Motorisierung, da der B 220 serienmäßig schon das DCT hatte, und “nur” 1500 Euro Aufpreis zu einem B 200 (mit DCT als Ausstattungsoption) hatte.
Man bekam also für diesen Mehrpreis: 1.) Mehr Leistung 2.) Automatik 3.) einen MB Motor mit 2 l Hubraum (kein Renault Rumpf) und 4.) geringerer Verbrauch zum B 220 4matic.

Nun klafft eine große finanzielle Lücke zwischen dem B 200 und dem B 220 4matic. Wem also die Leistung vom B 200 nicht genügt, muß gleich ordentlich in die Tasche greifen, und Allrad nehmen. Finde ich keine gute Lösung.

Hätte man besser den B 160 aufgegeben, welcher im Verbrauch zum B 180 sogar noch schlechter abschneidet.

Aber vielleicht war genau das, was ich oben angesprochen habe, Daimler ein „Dorn im Auge“, da zu viele Kunden den B 220 aufgrund des geringen Preisunterschieds gekauft haben, und nur wenige die 4matic Modelle.
Viele sagen da vielleicht als Kunden: 190 PS (anstatt 224 PS) genügen mir, und 4matic brauche ich nicht