Mercedes-Benz erweitert die Lackangebote für die Kompaktfahrzeuge voraussichtlich in Kürze. So erhält das CLA Coupé optional iridiumsilber, der CLA Shooting Brake denimblau. Komplett neu ist jedoch designo patagonienrot metallic, welcher für alle A-Klasse Varianten, CLA sowie B-Klasse mit ins Angebot aufgenommen wird.

Optional: designo patagonienrot metallic

Wo ein Licht ist, gibt es bei Mercedes-Benz aber auch meist auch einen kleinen Schatten: so entfällt in Kürze der Lack jupiterrot für die A-Klasse, B-Klasse sowie für den CLA und bietet genau für diese Modelle den aufpreispflichtigen designo patagonienrot metallic Lack als Ersatz an. Das CLA Coupé erhält dafür optional iridiumsilber (775U), der CLA Shooting Brake kann dann – gegen Aufpreis – auch mit denimblau (667U) bestellt werden.

Interessant ist übrigens: designo patagonienrot metallic – jedoch als bright-Variante –  war 2014 für die ersten CLA Coupé Modelle angedacht und kam am Ende niemals zur Auslieferung, auch wenn es dafür erste (handlackierte) Pressefahrzeuge gab. Mit designo patagonienrot metallic erweitert man nun die designo Farbpalette.

Anzeige:

Jupiterrot Lackierung entfällt

Die Verkaufsfreigabe für die neuen Lackierungen sollte am 29.10.2019 erfolgen, die ersten Auslieferungen dafür starten dann ab Anfang Dezember 2019.

Bilder (CLA zeigt alte Jupiterrot-Lackierung, GLB zeigt designo patagonienrot metallic): Daimler AG

31 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
driv3r
Reply to  Markus Jordan
2 Jahre zuvor

Markus, bilde zu Illustrationszwecken doch einfach einen GLB in dsg. Patagonienrot ab. Dann kann jeder die Farbe hier im Artikel finden ohne „umständlich“ googeln zu müssen. 😉

Phil
Reply to  Markus Jordan
2 Jahre zuvor

Designo patagonienrot entspricht im Gegensatz zu hyazinthrot meinem Geschmack. Leider nur, dass eine aufpreisfreie Lackierung entfällt.

Herbert Licht
Reply to  Phil
2 Jahre zuvor

Ich bin gespannt wie es live aussieht. Beim 212er sah das Hyazinthrot auch super aus und hat mich dann im „richtigen Leben“ nicht so überzeugt:
Hier ein altes Pressebild vom hyazinthrot (patagonienrot würde ich im Vergleich ein wenig „dunkler“ einschätzen)
comment image

Arne Mauer
2 Jahre zuvor

Den Golf gibt es auch in Rot

Marco
Reply to  Arne Mauer
2 Jahre zuvor

Was soll uns dieser geistreiche mentale Erguss jetzt mitteilen?! 😉

Stefan
Reply to  Arne Mauer
2 Jahre zuvor

Einen Ferrari auch

Stinky
2 Jahre zuvor

Ja ehrlich hier sind viele blöde Unterwegs.

André
Reply to  Stinky
2 Jahre zuvor

Achtung Verstoß gegen die Datenschutzbestimmungen.

CLA Driver
2 Jahre zuvor

Iridiumsilber muss sehr teuer sein wenn es nur das CLA Coupe bekommt aber nicht der SB.

Chris
2 Jahre zuvor

Ach, das ist doch Mist! Fand die Farbe schön und das dann einzig alternative Rot ist dann ein teures Metallic 🙁

Nai
2 Jahre zuvor

Wenn da schon ein CLA 45 S drauf ist….
Sagt mal, wann sehe ich mal einen beim Händler auf dem Hof rumstehen? Oder echte auf Autoscout?

Wann werden die Händler endlich ihre Exemplare bekommen? Gebaut wird er Anfang Uni oder?

Nai
2 Jahre zuvor

Gebaut wird er Anfang Oktober? Meinte ich:)

Helge
2 Jahre zuvor

Nicht nur „jupiterrot“ ist bei der B-Klasse aus dem Konfigurator geflogen, sondern auch still und heimlich der B 220 (ohne 4matic). Dabei war das eine interessante Motorisierung, da der B 220 serienmäßig schon das DCT hatte, und „nur“ 1500 Euro Aufpreis zu einem B 200 (mit DCT als Ausstattungsoption) hatte.
Man bekam also für diesen Mehrpreis: 1.) Mehr Leistung 2.) Automatik 3.) einen MB Motor mit 2 l Hubraum (kein Renault Rumpf) und 4.) geringerer Verbrauch zum B 220 4matic.

Nun klafft eine finanzielle Lücke zwischen dem B 200 und dem B 220 4matic. Wem also die Leistung vom B 200 nicht genügt, muß gleich ordentlich in die Tasche greifen, und Allrad nehmen. Finde ich keine gute Lösung.

Hätte man besser den B 160 aufgegeben, welcher im Verbrauch zum B 180 sogar noch schlechter abschneidet.

Helge
2 Jahre zuvor

Dieser neue Metallic-Rotton kostet sogar (weil es eine Designo Farbe ist) sogar mehr als die „normalen“ Metallic-Lacke. Wer also „Rot“ als Lackierung möchte, muß ganz schön tief in die Tasche greifen.
„Glücklicherweise“ ist es immer noch günstiger als designo magno grau…..im Aufpreis. Aber das ist das Einzige.

Kann das nicht verstehen, diese Produktpolitik

Marco
2 Jahre zuvor

Wir haben eine E-Klasse T-Modell in Hyazinthrot. Passt in Kombination mit AMG- und Black-Line perfekt. Kommt nicht „altbacken“ oder ähnlich rüber. Black-Line ist jedoch Pflicht, macht einen riesen Unterschied. Wir haben den Entscheid nicht bereut. Kann ich nur empfehlen!

Farbe glänzt bei Sonnenschein extrem, bei schlechtem Wetter ist das rot dezent dunkel.

Das Patagonienrot könnte ich mir bei einer A35 Limousine vorstellen.

Joachim S.
1 Jahr zuvor

Ist doch logisch was dahinter steckt. Heimlich mehr Profit einfahren. Mehrkosten sind vielleicht 100€ aber weit über 1000 aufschlagen. Das gleiche ist beim SLC passiert. Feueropal eingestellt und eine fürchterliche Metallikfarbe ergänzt. Schade Mercedes. Wollte einen A250e für meine Frau kaufen in jupiterrot. Jetzt wird es ein Model der Konkurenz!

Urs Frick
1 Jahr zuvor

Mal sehn wie es kommt. Ich habe meinen shooting brake in patagonienrot bestellt. Ich freue mich riesig. Beim 45s (ohne die flics) habe ich schon tolle bilder gesehen.

Wer braucht den schon flics das wäre super toll Wenn ich noch 20 wäre.

Helge
Reply to  Urs Frick
1 Jahr zuvor

@Urs Frick
Patagonienrot-Metallic ist eine gute Wahl…Passt nicht nur gut zum CLA.

Urs Frick
1 Jahr zuvor

Vielen Dank … Habe Bilder von einen GT 4-Door in Patagonienrot gefunden.

Aktuell habe ich noch das grösste Problem mit den Felgen. Da ich den 45s mit 8-Fachbereifung (Firmenwagen) brauche ist das etwas umständlich. Die Originale 18“ Winterfelge kostet 4‘000.- CHF. Was ich komplett übertrieben finde.

Jetzt wirds wohl etwas teurer dafür mache ich vermutlich eine zweiteilige Felge von Aversus drauf.

Urs Frick
1 Jahr zuvor

Vielen Dank … Habe Bilder von einen GT 4-Door in Patagonienrot gefunden.

Aktuell habe ich noch das grösste Problem mit den Felgen. Da ich den 45s mit 8-Fachbereifung (Firmenwagen) brauche ist das etwas umständlich. Die Originale 18“ Winterfelge kostet 4‘000.- CHF. Was ich komplett übertrieben finde.

Jetzt wirds wohl etwas teurer dafür mache ich vermutlich eine zweiteilige Felge von Aversus drauf.

Urs Frick
1 Jahr zuvor

Was haltet ihr von diesen Felgen von Wheelmaster … wenn es geht natürlich in 20“

https://www.instagram.com/p/BfsshawFdlP/?igshid=bfgowa61nrc9

Urs Frick
1 Jahr zuvor

Was haltet ihr von diesen Felgen von Wheelmaster … wenn es geht natürlich in 20“

https://www.instagram.com/p/BfsshawFdlP/?igshid=bfgowa61nrc9