Bereits im Sommer 2020 wird Mercedes-Benz die modellgepflegte E-Klasse bei den Händlern im Verkaufsraum präsentieren, wobei man das Modell dazu regelrecht komplett überarbeitet hat. Dazu gibt es nicht nur neue Front- und Heckschürzen, sondern zusätzlich eine neue Nase andere Leuchten an Front- und Heck – inkl.  Kofferraumdeckel. Neu sind auch – je nach Line – zwei Powerdomes auf der Motorhaube. Die Ausstattung der “Mopf”-Variante  wird ebenso gestrafft, so dass es künftig nur noch die Lines Avantgarde als Serienausstattung, sowie Exclusive und AMG geben wird – während die Grundausstattung entfällt. Den Stern auf der Haube gibt es jedoch auch weiterhin.

Letzte Fahrtests für die E-Klasse Modellpflege (Mopf)

Letzte Fahrtests für die E-Klasse Modellpflege (Mopf)

MBUX mit Augmented Funktion
Unter der Haube hat man in der E-Klasse Modellpflege ebenso viel verändert. So gibt es vor allen bei den Assistenz- und Infotainment-Systemen viele Neuheiten bzw. Überarbeitungen. Nach Angaben von Mercedes ist dazu selbst ist die komplette Software des Autos überarbeitet worden. Dazu entfallen künftig die klassischen Rundinstrumente im Cockpit der E-Klasse, wobei man künftig ausschließlich auf MBUX (NTG 6.0,  Softwarestand FreshUp 3) mit neuem Touchpad und 10,25″ großen Displays (inkl. Touchscreen für MBUX sowie Gestensteuerung) setzt. Parallel reagiert das Fahrzeug nun auf Gesten, unabhängig der Sprachsteuerung mittels zweier Mikrofone im Innenraum (“Hey Mercedes”).

Anzeige:
Anzeige:

Während es im Exterieur übrigens drei neue Lackierungen geben wird, gibt es im Interieur zusätzlich neue Zierelemente. Parallel wird es neue Polsterfarben i.V.m. Lederausstattung geben.

Letzte Fahrtests für die E-Klasse Modellpflege (Mopf)

Neu ist die Augmented-Funktion mit Hinweisen zur Ampel oder zu Hausnummern. Neu angeboten wird auch ein neuer Park-Assistent mit 360 Grad Kamera und – dank Side View – mit Einpark-Funktion in einem Zug. Mittels Side View hat der Fahrer – dank mitschwenkenden Objektivs – die komplette Fahrzeugseite im Blick, wobei die erweiterte Seitenansicht das Rangieren an parallel verlaufenden nahen Hindernissen erleichtern wird. Parallel wurden die (neuen) Sensoren für das System – welches intern als “Parken 5” geführt wurde, neu im Stoßfänger platziert.

Anzeige:

Ach: Over-the-air-Updates bleiben ausschließlich dem MBUX System vorbehalten. Andere Steuerelemente erhalten erst mit der Einführung der kommenden S-Klasse der Baureihe 223 ihre Updates über das Netz.

Funktionen Intelligent Drive:

  • Aktiver Abstands-Assistent DISTRONIC mit streckenbasierter Geschwindigkeitsanpassung
  • Aktiver Stau-Assistent bis ca. 60 km/h
  • Aktiver Lenk-Assistent mit (fahrspurabhängiger) Rettungsgassenfunktion
  • Aktiver Brems-Assistent mit Abbiegefunktion
  • Aktiver Totwinkel-Assistent mit Ausstiegswarnung.
  • Park-Paket i.V. mit 360°-Kamera und Side View

Zusätzlich hat man die Fernlichtfunktion des neuen Scheinwerfers nochmals überarbeitet, dessen Funktion der Hersteller aktuell noch nicht bekanntgibt.

Fahrzeugschlüssel via Smartphone bei Verlust oder Diebstahl deaktivierbar

Anzeige:

Für Mercedes me wird neu der Mercedes-Benz Urban Guard eingeführt: eine Rundum-Überwachung des geparkten Fahrzeuges, mit Kollisionsschadenswarnung, Abschleppschutzwarnung, Diebstahlschutzwarnung sowie Tracking-Funktion bei Diebstahl. Parallel gibt es hier nun eine Deaktivierungsmöglichkeit des Fahrzeugschlüssels via Smartphone als Prävention bei Schlüsselverlust oder-diebstahl.

Letzte Fahrtests für die E-Klasse Modellpflege (Mopf)

Letzte Fahrtests für die E-Klasse Modellpflege (Mopf)

E-Klasse Modellpflege erhält überarbeitete Lenkräder

Überarbeitet wird auch das Lenkrad, welches nun mit kleinen Pralltopf und drei Doppelstegen dezenter wirken soll und aus dem Design des Maybach “Ultimate Luxury” Modells stammt. Statt Schalter und Knöpfen sind die Bedienelemente nun kapazitiv ausgeführt, d.h. sie reagieren grundsätzlich auf Berührung und können sowohl Berührung, wie auch Wischen, streichen oder tippen unterscheiden. Gedrückt werden können sie jedoch weiterhin. Das Volant soll es dabei in zwei Varianten geben: als Standard sowie als AMG-Variante – aber immer mit Touchfunktionen.

Anzeige:
<Ad>

Überarbeitet wurde in der Modellpflege der E-Klasse auch der Lenk-Assistent, mit dessen Hilfe der Fahrer nun bis zu 3 Minuten die Hände vom Lenkrad nehmen kann – zumindest maximal, aber nicht in allen Ländern. In Deutschland wird man die Zeitspanne – aufgrund geltender Regeln – jedoch im Serienmodell auf 15 Sekunden verkürzen.

Letzte Fahrtests für die E-Klasse Modellpflege (Mopf)

Letzte Fahrtests für die E-Klasse Modellpflege (Mopf)

Letzte Fahrtests für die E-Klasse Modellpflege (Mopf)

Mild-Hybrid Motorisierungen – auch mit 4MATIC

Bei den Motorisierungen bietet die E-Klasse Modellpflege zukünftig für alle Motorisierungen einen riemenlosen Mildhybrid mit integrierten Startergenerator und 48 Volt Technik an – ausgenommen der kleinen Diesel-Variante. Da der Klima-Kompressor weiterhin an einem Riemen hängt, setzt die Klimatisierung im Segelbetrieb jedoch aus – auf eine elektrisch angetriebene Klima-Variante wird aus Kostengründen verzichtet.

Letzte Fahrtests für die E-Klasse Modellpflege (Mopf)

Letzte Fahrtests für die E-Klasse Modellpflege (Mopf)

Überarbeitetes Motorenangebot

Mit zwei neuen Benzinern wird man das Motorenangebot zusätzlich erweitern: durch den M 254 mit 200 kW sowie den M 256 mit 270 kW – jeweils mit 15 kW Startergenerator sowie einer knapp 1 kWh großen Batterie. Zum Marktstart stehen insgesamt sieben Plug-In-Hybride Varianten (darunter erstmals 4MATIC Varianten und T-Modelle) zur Verfügung, wobei die elektrische Reichweite bei rund 50 Kilometern liegt – mit einer Ausnahme: die Langversion der E-Klasse (V 213) in China schafft knapp 100 Kilometern. Apropos: die Serie mit Stahlfahrwerk in der Avantgarde-Line wird zukünftig für eine niedrigeren Luftwiderstand 15 Millimeter tiefer vom Band laufen.

  • Sieben Plug-in-Hybride (mit 4MATIC Varianten und T-Modelle)
  • 2 Liter Otto-Vierzylinder (M 254 !) mit ISG und 48 Volt Bordnetz (200 + 15 kW)
  • Riemenloser 6-Zylinder Ottomotor (M 256) mit ISG und 48-Volt-Bordnetz (270 + 15 kW)

Der E 300 e bleibt weiterhin bei 211 + 122 PS, wie auch der E 300 bei identischer PS-Zahl bleibt (194+122PS) – beide Varianten gibt es aber zukünftig auch mit 4MATIC Allradantrieb. Änderungen bei der Batterie gibt es nicht. Details zu den Diesel-Varianten gibt der Hersteller erst später bekannt.

Übrigens: Während die Limousine sowie das T-Modell im 2. Quartal 2020 erstmals bestellt werden kann, wird es im 3. Quartal bei den Händlern stehen. Das Coupé sowie das Cabriolet Modellpflege werden gewohnheitsgemäß erst später vorgestellt. Die Weltpremiere für die E-Klasse Modellpflege startet im März 2020 am Genfer Automobilsalon.

Letzte Fahrtests für die E-Klasse Modellpflege (Mopf)

Bilder: Daimler AG / Interieur-Bilder: autogefuehl.de

 

48 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Gewindebolzen
2 Jahre zuvor

Bis auf das seltsame Lenkrad sieht die Modellpflege soweit vielversprechend aus.

Thomas
2 Jahre zuvor

M254 mit ISG. einfach Hammer!!!

Joachim
Reply to  Thomas
2 Jahre zuvor

ISG ist ein Alleinstellungsmerkmal von MB gegenüber sämtlichen Herstellern. Die fangen nämlich jetzt erst an mit RSG für 6 Zylinder.
Da ich selber ISG fahre: Wirklich Super Extra Power. An weniger Verbrauch wegen der Unterstützung habe ich da noch nicht gedacht.

Dmst
2 Jahre zuvor

Das Lenkrad ist nicht so mein Ding…Ich hoffe dass es noch ein bisschen verbessert wird denn die ersten Rückmeldungen sind negativ. Den Rest finde ich jedoch gelungen! Ich bin mal auf diese Side View gespannt!

stefan
2 Jahre zuvor

der neue avantgarde-grill sieht sehr gewöhnungsbedürftig aus…

harry
2 Jahre zuvor

Auch wieder sehr große Veränderungen im Design, wie die Mopf beim W212! Das war auch bitter nötig! Bekommen die es nicht hin eine E-Klasse zu entwerfen die mal im Ansatz 7 Jahre von der Optik her durchhält.

Marc W.
Reply to  harry
2 Jahre zuvor

Der letzte diesbezüglich war der 123. Die Unruhe hat einen riesigen Vorteil: Traumleasingraten für Bestandsfahrzeuge, faire Preise für Junge Sterne.
Meine größte Sorge ist, der klassische Kühlergrill wird miserabler in die Front integriert als bisher.

Anzeige:
JML
Reply to  Marc W.
2 Jahre zuvor

Das ist auch meine Sorge. Wenn ich die Staubsaugerdüsenfront der drei mildgetarnten Wagen in der Fotostrecke sehe, dann begeistert mich der neue Flachgrill nicht so. Auch sieht die Frontansicht genauso verkniffen aus, wie in dem BILD-Rendering der neuen S-Klasse. Ich weiß zudem nicht, was jetzt zumindest am Exclusive-Exterieur großartig geändert werden müsste – für mich sieht das immer noch sehr zeitgemäß, um nicht zu sagen zeitlos, aus (als Verfechter des Artikels 213 Grundgesetz halte ich mich aus der entsprechenden Diskussion der Zentralsternvarianten raus).

Chris
2 Jahre zuvor

Wenn ich mir dieses billige Rautenplastik im unteren Teil der Frontschürze anschaue, schwant mir sowohl beim 213 Mopf, als auch beim W206 und auch beim W223 übles – unabhängig vom Rest des Fahrzeuges.
Mensch, die Mitbewerber haben das mittlerweile im Griff. Der Standard GLE sieht dort auch furchtbar aus – dann noch diese billige (Chrom-)Plastikleiste…omg.
Das geht doch deutlich wertiger und attraktiver, Jungs.

Helge
2 Jahre zuvor

Ungewöhnlich viele (Design-)Änderungen für eine Mopf.
Daimler scheint wohl nun seine Autos zwanghaft auf “jung und sportlich” trimmen zu wollen.

Vom “Rentner-Image” möchte man sich (auch in dieser Klasse) schnell verabschieden. Ich finds nicht schlecht, nur das Lenkrad dürfte gewöhnungsbedürftig sein.

Snoubort
Reply to  Helge
2 Jahre zuvor

Ungewöhnlich viel im Allgemeinen, nicht aber für ein Mopf in Zeiten eines G.W.

Stefan
2 Jahre zuvor

Ich frag mich ja, warum immer mehr von diesem furchtbaren Hochglanzplastik zum Einsatz kommen muss. Das war schon bei der Mittelkonsole ein Griff ins Klo und beim Lenkrad ist es nicht besser. Sieht weder gut aus, noch ist es praktisch.
Entweder das spart ungemein an Kosten ein, oder die Chinesen fahren da drauf ab. Sonst gehen mir die plausieblen Gründe aus.

Ansonsten hätte es meiner Meinung nach gar nicht so viel MOPF bedurft. Ich fand den 213 bisher eigentlich sehr gelungen. Das größte Manko meiner Meinung nach war das Comand, nicht die Optik.

JanBE
2 Jahre zuvor

The AMG Line has on the pictures 4 “airholes” below the grill. Will these be permanent or are these part of the camouflage still? I am asking because it looks odd to me.

Markus
2 Jahre zuvor

Was heisst 7 Plug-In Varianten? Nur 300e und 300de? Und die Varianten sind dann Limousine, T-Modell jeweils mit und ohne 4MATIC?

Anzeige:
Martin Seidel
2 Jahre zuvor

“zukünftig für alle Motorisierungen einen riemenlosen Mildhybrid” betrifft das auch den OM656?
Kann mir nicht vorstellen das man den 700Nm Diesel noch mit 200Nm zusätzlich unterstützen muss / wird.

Snoubort
Reply to  Martin Seidel
2 Jahre zuvor

Laut AMS auch, und da war der Chefingeneur mit im Auto 😉
Ich bin gespannt….

Joachim
Reply to  Martin Seidel
2 Jahre zuvor

An Seidel: Ich habe eine Tabelle, bei der die Drehmomentwerte für ISG und den Verbrenner über den Drehzahlbereich bis ca 5.000 U/min dargestellt sind.
Es ist nicht so, dass 700Nm + 200Nm sich addieren und da gigantische 900 rauskommen. Das EQ-Boost Drehmoment nimmt ja mit der Drehzahl ab. “Berechnungsprofi” für diese Formel ist, glaube ich @Mr.Unimog.
Also jetzt mal konkret für den M256 = z.B.CLS 450 = R6 :
1 ) EQ-Boost: ganz am Anfang mit 250 Nm ( = ansatzlos, da Elektro; ISG Wert bei M256 vor Modellpflege ), aber mit steigender Drehzahl natürlich fallend. Dann kommen die Verbrenner Nm dazu, so dass lt. der Tabelle bei ca. 1.600 U/min 100Nm aus EQ-Boost u n d 500 Nm aus Verbrenner, also gesamtes Drehmoment ca. 600 Nm anstehen. Die Verbrenner Nm fallen erst ab 4.500 U/min wieder unter 500 Nm.
2 ) Die Tabelle wurde vor ca. 1,5 Jahren hier im blog veröffentlicht. Vielleicht kann sie Markus finden/ sich erinnern.
3 ) aus eigenem “Erfahren” kann ich sagen: das merkt man schon ganz schön auf den ersten Metern.

Martin Seidel
Reply to  Joachim
2 Jahre zuvor

@Joachim: Danke für den Hinweis, dass die Drehmomente sich nicht addieren ist mir bewusst, allerdings stemmt der 400d bereits knapp über Leerlauf seine 700Nm, daher meine Verwunderung. Ich persönlich denke nicht, das die OM656 einen ISG bekommen, wäre aber positiv überrascht falls es doch so käme.

Wildschütz Jennerwein
2 Jahre zuvor

Und ich sag’s immer wieder..

Gorden, Gorden!!

Daimlerfan
2 Jahre zuvor

Wird es den M254 E300 auch als 4matic geben? 🙂

Hr Licht
2 Jahre zuvor

Sind die Lüftungsdüsen nun endlich beleuchtet?
Ansonsten finde ich persönlich das Lenkrad nicht gelungen. Vor allem den Wegfall des praktischen Drehreglers für die Lautstärke find ich extrem dumm.
Und dass die Uhr in der Mittelkonsole eingespart wird – ist auch unbegreiflich.

Anzeige:
MBM
2 Jahre zuvor

Es war ja auch ein Hybrid zu sehen – gibt es infos/bilder zu der Stufe im Kofferaum ?

Snoubort
Reply to  Markus Jordan
2 Jahre zuvor

…außer bei der Langversion in / für China….

werwennnichtich
2 Jahre zuvor

Die Lines Avantgarde als Serienausstattung, sowie Exclusive und AMG?
Gilt dies für innen und aussen? Wie sieht es mit Kunstleder aus? Ich denke da gerade an günstige Flottenmodelle aussen Avantgarde innen Serie? Fällt dies komplett weg?

Snoubort
Reply to  werwennnichtich
2 Jahre zuvor

ich denke es wird praktisch analog den aktuellen All-Terrain… Macht in der Preisklasse und im Hinblick auf Variantenverringerung auch Sinn. Aber wahrscheinlich ohne oder mit einfacherem Ambiente-Licht

Anzeige:
Achim
2 Jahre zuvor

Schon was zu den AMG Modellen?

Icebear86
Reply to  Achim
2 Jahre zuvor

Würde mich auch dringend interessieren, wann hier Bestellfreigabe und Auslieferungsbeginn geplant ist.

Snoubort
2 Jahre zuvor

Die Serienausstattung klingt vernünftig, hoffe nur dass der Preisaufschlag dabei im Rahmen bleibt.
Zu den Hybriden: Welche Version fehlt denn von den rechnersich 8 möglichen (Benziner und Diesel als Limo und T, jeweils mit und ohne Allrad?)

Uwe
Reply to  Snoubort
2 Jahre zuvor

Ich tippe auf Diesel-Kombi-Allrad, viel zu schwer.

Christoph Maurer
Reply to  Uwe
2 Jahre zuvor

Schade, das wäre genau die Variante, die mich interessiert.
Mein Händler sagt mir, die Stufe im Kofferraum würde wegfallen. Wenn es dann das auch noch mit Allrad gäbe, würde ich warten statt den GLE zu bestellen…

Snoubort
Reply to  Christoph Maurer
2 Jahre zuvor

Stufe bleibt auf jeden Fall, aber auch ansonsten würde ich den GLE wählen 😉

JML
2 Jahre zuvor

Zum E 300e fällt mir noch die Frage nach dem Verbrennungsmotor ein. Kann man, da im Artikel auf 211+122 PS Bezug genommen wird, davon ausgehen, dass der Verbrennungsmotor weiterhin ein M 274 ist, oder findet der M 254 hier auch Einzug?

Anzeige:
Tilo
2 Jahre zuvor

Wird es eine alternative zu den 10,25″ großen Displays geben? Weil aktuell mit dem Widescreen Cockpit (464) ja
12,3″ Displays verbaut sind und ich mir nicht sicher bin ob die 10,25″ in der E-klasse ein wenig untergehen werden..

Snoubort
Reply to  Tilo
2 Jahre zuvor

Ja

John
2 Jahre zuvor

Wenn ich das jetzt richtig sehe, gehen die Rücklichter nun bis in den Kofferraum hinein. Sprich der Kofferaumdeckel trägt einen Teil der Lichter mit. Damit wird das Auto sicher wesentlich teurer und leider kann man kein Upgrade von non-facelift auf facelift damit machen. (Wäre zb bei der C Klasse aktuell möglich).

P. Armbruster
2 Jahre zuvor

fünfkommasechs hat dazu ein sehr schönes Video veröffentlicht, bei dem man dank verschiedener Tageszeiten auch mal ein bisschen mehr von Scheinwerfern und Rücklichtern erahnen kann. 🙂 -> https://www.youtube.com/watch?v=8mFIYZdvY0w

Guido
2 Jahre zuvor

“…Änderungen bei der Batterie gibt es nicht. ”

Gleiche Größe und gleiche Kapazität ?
Gleiches Kofferraumvolumen da immer noch die gleiche Stufe im Kofferraum.

Verstehe ich das so richtig ?

joecoolEV
2 Jahre zuvor

Hallo.
Weiss jemand schon welche 7 PHEV Varianten kommen werden ?
Mich interessiert ein T 4Matic Benziner ( T e 4MATIC ).
Danke

joecoolEV
Reply to  joecoolEV
2 Jahre zuvor

Diese Seite
“https://www.motorauthority.com/news/1126877_2021-mercedes-benz-e-class-preview”
meint sogar der Reihen-6er werde als PHEV angeboten. Kann das jemand bestätigen ?
Oder haben die den Mild-Hybrid mit dem PHEV verwechselt ?

“New plug-in hybrid models should also feature the inline-6.”

Anzeige:
MrUNIMOG
Reply to  joecoolEV
2 Jahre zuvor

Wäre jedenfalls sehr wünschenswert!

Reply to  joecoolEV
2 Jahre zuvor

@joecoolEV
Da wurde vermutlich was verwechselt mit dem Mild-Hybrid. Die E-Klasse bekommt den R6 mit EQ-Boost

Reply to  joecoolEV
2 Jahre zuvor

@joecoolEV
Wir rechnen wie folgt bei den Hybrid:
E 300 de Limousine
E 300 de 4MATIC Limousine
E 300 e Limousine
E 300 e 4MATIC Limousine
E 300 de T-Modell
E 300 de 4MATIC T-Modell
E 300 e T-Modell

JanBE
Reply to  Philipp Deppe
2 Jahre zuvor

A E300E T Modell? Is that certain? That would be an interesting alternative for the diesel engine…

Reply to  JanBE
2 Jahre zuvor

@JanBE
We think that the E300e T-Modell will comes to the market after the facelift. Currently we do do have a confirmation, but we are 90 percent sure

joecoolEV
Reply to  Philipp Deppe
2 Jahre zuvor

Danke Philipp. Ich hoffe Ihr liegt falsch, denn mein Wunschauto fehlt in der Liste:
E 300 e 4MATIC T-Modell
Ich hoffe E 300 de 4MATIC T-Modell wird zu schwer und kommt nicht auf genügend Reichweite.
Die Hoffnung stirbt zuletzt.

5er Touring G31 PHEV soll ja auch Facelift erhalten mit xdrive und ev Sechszylinder, kommt wohl aber erst 2021.

Sonst halt doch E 300 e T-Modell 😉