Für das AMG GT Black Series Modell erwarten wir die Verkaufsfreigabe noch im Juli 2020, wonach erste Auslieferungen so noch 2020 erfolgen sollten.

Erlkönig: Neue Einblicke auf den Mercedes-AMG GT Black Series

Schärfstes AMG GT Coupé mit Straßenzulassung

Was Mercedes-AMG mit dem Black Series Modell der GT-Baureihe mit einer Straßenzulassung auf die Straße setzt, wird größtenteils direkt aus dem Rennsport übernommen. Dabei erhält das Modell nicht mit einem größeren Panamericana-Grill mit deutlich weit nach unten gezogenen Streben, sondern auch einen einstellbaren Frontsplitter, integrierte Flics in der Schürze sowie ein modifiziertes Leitwerk.

Beim Dach setzt man voraussichtlich auf reinstes Carbon, bei der Motorhaube wird man zwei große Einbuchtungen vorfinden, zwischen denen sich noch weitere kleinere Öffnungen befinden.

Anzeige:

Erlkönig: Neue Einblicke auf den Mercedes-AMG GT Black Series

Kurbelwelle mit versetzter Zündreihenfolge

Beim Triebwerk wird man beim AMG GT Black Series (Baumuster 190381) vermutlich auf den bewährten V8 Bi-Turbo setzen, wobei man hier mit über 700 PS rechnen kann. Das man für das GT-Spitzenmodell auf den im Rennsport verbauten V8-Sauger setzt, ist eher unwahrscheinlich.

Wir rechnen zusätzlich mit dem Einsatz einer modifizierten Kurbelwelle mit versetzte Zündreihenfolge, wodurch hohe Drehmomente auch bei niedrigen und mittleren Drehzahlen möglich sein sollen.

Erlkönig: Neue Einblicke auf den Mercedes-AMG GT Black Series

Erlkönig: Neue Einblicke auf den Mercedes-AMG GT Black Series

Erlkönig: Neue Einblicke auf den Mercedes-AMG GT Black Series

Verkaufsfreigabe vermutlich noch im Juli

Die Vorstellung des AMG GT Black Series erfolgt noch im 1. Halbjahr 2020, wobei wir mit der Verkaufsfreigabe im Juli 2020 rechnen. Der Grundpreis sollte weit oberhalb der 220.000 Euro Marke liegen.

Bilder: Andreas Herchenbach

Anzeige:
24 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Stefan Camaro
1 Jahr zuvor

Hoffentlich kommt er wirklich. Nicht, dass er doch noch gestoppt wird wie der C63R Coupe…
Von dem gab es ja auch Erlkönige zu sehen.

PupNacke
Reply to  Stefan Camaro
1 Jahr zuvor

Wäre super schade. Fand den C63 als 204er sehr stimmig als Black Series.
Wo ist der GT BS dann eigentlich einzuordnen? Höher/Tiefer als der GT R Pro?

Chris
Reply to  PupNacke
1 Jahr zuvor

Die Black Series Modelle waren außer beim CLK immer das Top-Modell der jeweiligen Baureihe. Das wird auch beim GT so sein.

Achim
Reply to  Chris
1 Jahr zuvor

Stimmt nicht. Beim CLK war es die Signature Series von HWA, und zwar die CLK DTM AMG‘s als Coupe und Cabriolet.

Marco
Reply to  Achim
1 Jahr zuvor

@Achim: Das sagte Chris ja schon bereits, AUSSER beim CLK!!!
Denn wie Du schon ausgeführt hast, war hier der CLK DTM AMG (C/A209) über der Black Series Variante anzusiedeln!

FrohesNeues
Reply to  Achim
1 Jahr zuvor

Lesen hilft. Hat er doch geschrieben. AUSSER beim CLK.

FrohesNeues
Reply to  Achim
1 Jahr zuvor

Lesen hilft. Hat er doch geschrieben. AUSSER beim CLK.

Frohesneues
Reply to  Achim
1 Jahr zuvor

Lesen hilft. Hat er doch geschrieben. AUSSER beim CLK.

Chris
Reply to  Achim
1 Jahr zuvor

Habe ich doch geschrieben! „AUSSER BEIM CLK“ 😉

Achim
Reply to  Achim
1 Jahr zuvor

Das „nicht“ war falsch. Somit korrekt. Etwas zu schnell gelesen.

Joachim
Reply to  PupNacke
1 Jahr zuvor

Gleich mal vorweg: Scherzmodus Einordnung: Preislich: höher , Bodenfreiheit: evtl. noch etwas tiefer als der GT R Pro 😉 😉

Achim
Reply to  PupNacke
1 Jahr zuvor

Black Series ist über dem Pro. Das sieht man schon deutlich, sogar in getarntem Zustand.

Tom
1 Jahr zuvor

Wie sicher ist das mit der Verkaufsfreigabe und Vorstellung noch im Juli? Also nicht, dass ich mir einen leisten könnte…. ;:

Green Hell
1 Jahr zuvor

Warum hat das Auto auf den Bildern noch die alten Frontscheinwerfer ?

die Kwestion
1 Jahr zuvor

Haben nicht alle M178 V8 Bi-Turbo Motoren eine Cross Plane Kurbelwelle?

MrUNIMOG
1 Jahr zuvor

Bezüglich der Kurbelwelle: Haben V8-Motoren von Mercedes bzw. AMG nicht schon immer Cross-Plane-Kurbelwellen?
Im Gegensatz dazu erwartet jesmb für den Black Series gerade eine Flat-Plane-Kurbelwelle: https://jesmb.de/1396/

Flat-Plane klingt eher langweilig und hat keinen perfekten Kräfte-/Momentenausgleich, ähnlich gewöhnlichen Vierzylindern. Fände ich schade beim Black Series. Insofern hoffe ich, dass ihr richtig liegt… 🙂

Christian Becker
1 Jahr zuvor

Mit einer neuen Kurbelwelle wird der Motor wahrscheinlich eine ganze Ecke höher drehen als die „normalen“ 7.200 U/Min.?

tony
1 Jahr zuvor

mehr? das war hier nie anders. mal etwas besser und mal ganz ganz schlimm so dass man sich schämt die artikel zu teilen.

Anzeige:
Fabian
1 Jahr zuvor

Was passiert denn bei dem mit Sound?
Ist das entspannter weil Kleinstserie?
Oder muss der schon die neuen Grenzwerte einhalten?

MrUNIMOG
Reply to  Fabian
1 Jahr zuvor

Schlimmer dürfte hinsichtlich Sound wohl eher der von jesmb.de erwartete Wechsel auf eine Flatplane-Kurbelwelle (anders als hier im Artikel vermutet) werden.
Für emotionalen Sound ist schließlich nicht in erster Linie die Lautstärke ausschlaggebend…

Hr.Schmidt
1 Jahr zuvor

Flatplane- Motoren in Hochleistungssportwagen sind doch nicht ungewöhnlich, siehe Ferrari oder Porsche 918 Spyder?
Bei AMG wird man sich Gedanken gemacht haben, was man erreichen will, Sound steht sicherlich unter „Soll“. Das sehr breit nutzbare Drehmoment für die Rennstrecke dann wohl eher im „Muss“

Ralph
1 Jahr zuvor

Wird der AMG GT Black Series direkt bei Mercedes – AMG gefertigt oder übernimmt dies, wegen den „Rennsport-Gene“, die Abteilung von HWA ?