Für die Mercedes-Benz V-Klasse ist bereits das Änderungjahr 20/2 bestellbar, was zahlreiche Änderungen bei den Ausstattungen sowie bei der Technik liefert. Die größte Änderung ist die Modifizierung des OM 654 Motors als V 300 d mit 239 PS, der zukünftig 237 PS leistet (Produktion ab Februar 2021) und im Gegenzug nun die Emissionsklasse Euro 6d erfüllt. (Die kleineren Leistungsstufen mit Euro 6d folgen frühestens ab März 2021.)

Änderungsjahr 20/2 für die V-Klasse bereits bestellbar #BR447 #VClass #V-Klasse

AIRMATIC optional – Aerodynamik-Paket als neue Serienaustattung

Die Änderungen für das neue Änderungsjahr der V-Klasse von Mercedes-Benz verstärken vor allen den Fahrkomfort und die Aerodynamik der V-Klasse. Zu den Highlights gehören die nun optional neu verfügbare Luftfederung AIRMATIC und das neue, nun serienmäßige Aerodynamik-Paket. Das Aerodynamik-Paket (CU4, nur in Verbindung mit Zulassung als Pkw) bietet einen neuen, aerodynamischen optimierten Heckstoßfänger und eine Unterbodenverkleidung, welche den Luftwiderstand senkt und den Kraftstoffverbrauch senken soll.

Anzeige:

Als wichtigste Maßnahme stellt man den 4-Zylinder Dieselmotor OM 654 mit 176 kW / 239 PS auf die Euro 6d Emissionsklasse um, wodurch die Leistung auf 237 PS sinkt.

Änderungsjahr 20/2 für die V-Klasse bereits bestellbar #BR447 #VClass #V-Klasse

Änderungsjahr 20/2 für die V-Klasse bereits bestellbar #BR447 #VClass #V-Klasse

Änderungen für die Baureihe 447

Bei der AMG Line der V-Klasse entfällt zukünftig die Heckschürze mit Ladekantenschutz in Chrom, welche durch den aerodynamisch optimierten Heckstoßfänger ersetzt wird. Für die Line AVANTGARDE und Line EXCLUSIVE ist nun eine Instrumententafel in Lederoptik mit Ziernaht (Code FH6) erhältlich.

Bei der Technik ist der Aktive Park-Assistent nicht mehr verfügbar, was durch eine einfache PARKTRONIC ersetzt wird und sich auf Licht- und Leuchtanzeigen beschränkt.

Alle Änderungen gelten übrigens sowohl für die V-Klasse, wie auch für die Marco-Polo Varianten (mit Marco Polo, Marco Polo HORIZON und ACTIVITY). Lediglich das Marco Polo ACTIVITY erhält keine Instrumententafel in Lederoptik & Ziernaht, sondern i.V.m. dem Chrom-Paket Interieur ein Mittelteil der Instrumententafel in Hochglanzschwarz.

Bilder: Daimler AG

22 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
stefan
1 Jahr zuvor

die schwarzen glanzplastik-lüftungsdüsen sehen leider sehr billig aus… passen nicht in den ansonsten schönen innenraum.

Chris
Reply to  stefan
1 Jahr zuvor

Oha… So sehen die dann also auch in der A bald aus :/

NoLe
1 Jahr zuvor

Welchen Grund gibt es, dass man vom Aktiven Parkassi auf die alte Parktronic zurückgeht?

Peter
Reply to  NoLe
1 Jahr zuvor

Hat Zulassungsgründe. Die EU hat die Zuordnungen der Assistenzsysteme zu den Leveln verändert. Damit reicht das Sensorsetting der V nicht mehr für die automatischen Einparkfunktionen im bisherigen Umfang.

M.W. kann nur der 213er (mit 360°-Kamera) und der 223er die Funktionen noch im bisherigem Umfang in zugelassener Form unterstützen.

BigBen
Reply to  NoLe
1 Jahr zuvor

Da war doch etwas mit den EU Vorgaben.

Joachim
1 Jahr zuvor

Hallo Markus, hast Du eine vage „Vision“ , wann es wieder zum Aktiven hin gehen könnte bei MB?

Fausto Müller
Reply to  Markus Jordan
1 Jahr zuvor

Der Nachfolger steht erst 2026/27 an. Bis dahin wird es bei der normalen Parktronic bleiben.

Peter F.
Reply to  Fausto Müller
1 Jahr zuvor

Das würde dem Zyklus des Vianos entsprechen. Kann und will man die „alte“ Technik wie auch der mittlerweile vor einigen Jahren sicherlich optisch geschickt modernisierten Viano Karosserie wirklich SO lange noch beibehalten? Ich kann mir das nicht vorstellen…

Markus Schmid
Reply to  Fausto Müller
11 Monate zuvor

Sicher, dass der V-Klasse Nachfolger erst 2026/2027 kommt? Dann wäre die aktuelle Baureihe (zwar mit Mopf, aber trotzdem) ja mindestens 12 Jahre (seit 2014) auf dem Markt. Das kann irgendwie nicht sein.

ANdi
1 Jahr zuvor

Sicher, dass die Bilder aktuell sind? Alle PKW-Baureihen ab MJ 2018/19 haben doch das neue Lenkrad mit Tempomat im linken Bedienfeld. Hier wird der alte Tempomathebel an der Lenksäule gezeigt. Komisch…..

Lars Kucik
Reply to  Markus Jordan
1 Jahr zuvor

Es bleibt beim aktuellen Lenkrad, da die V-Klasse hier noch Technikstand 2014 hat (C-Klasse 205 vor-Mopf). Mehr kommt erst in einigen Jahren… der bisherige Tempomat funktioniert übrigens super…

Helge
1 Jahr zuvor

Also die Airmatic ist schon ein großer Gewinn.
Am Besten wäre aus meiner Sicht die V-Klasse natürlich als Marco Polo und dann mit Airmatic (hoffe, daß es die da auch gibt) und mit dem 300er Motor.

Vielleicht gibt’s auch irgendwann mal den EQV als Marco Polo.

Luca
Reply to  Helge
1 Jahr zuvor

Die Airmatic wird es auch für den Marco Polo geben. 🙂

Kay Schaller
1 Jahr zuvor

Die verchromte Ladekante entfällt also beim AMG? Wirklich schade, die ist schon ganz schick und auch nützlich…

Aber sieht man überhaupt einen Unterschied zu dem optimierten Heckstoßfänger? Online sehe ich noch den alten AMG Stoßfänger mit Chromladekante, und auf den Bildern hier ist dazu leider auch noch nix zu sehen. Wahrscheinlich gibt es da noch kein Bildmaterial, also lassen wir uns überraschen.
Der Rest ist tatsächlich auch schon in unserer Bestellung von Anfang November exakt so bestätigt, Aerodynamic-Paket und die 2 PS weniger. Ich bin jedenfalls schon sehr gespannt auf die Airmatic…

Reiner
11 Monate zuvor

Wie hoch wird denn voraussichtlich der CO2 Ausstoß bei den neuen / überarbeiteten Motoren sein?

Bastien Carrillo
11 Monate zuvor

Frage: wann wird die V-Klasse denn soweit autonom fahren können, dass sie selbst die Spur halten kann?
Also, nicht korrigiert und in die Spur zurück lenkt, sondern selbstständig die Spur halten kann.
Gibt es dazu Informationen?
Habe das bei einer Probefahrt im Tesla erlebt. Und fand es gigantisch.
Danke im Voraus.

Stefan
10 Monate zuvor

Ein V 300de würde der V-Klasse gut stehen.
Schade dass es sie noch immer nicht mit Plug-In Hybrid gibt. Wäre sicher für viele Firmenwagenfahrer interessant um die vielfältigen Förderungen mitzunehmen.

John P.
Reply to  Stefan
9 Monate zuvor

Das es den V 300 nicht als Plug-In Hybrid ist für mich leider der
Grund diesen nicht zu kaufen.

Hans Budig
9 Monate zuvor

Welche Werkstatt kann bei einem neuen V – Auto den – Aktiven Park Assistenten – also Selbstlenkend – nachrüsten ?
360 Grad Kamera vorhanden.

AB
7 Monate zuvor

V300de – Es ist in der Tat ein echtes Trauerspiel, das Daimler hier nicht reagiert. Wer die V-Klasse viel bewegt, weiß wie schnell die Bremsen weg sind – da wäre ein Hybrid ein echter Gewinn für die Alltagstauglichkeit. Es wird in Zukunft auch noch die Menschen geben, die einen Wohnwagen ziehen und trotzdem mobil sein wollen. Zugegebenermaßen tun sich alle anderen Hersteller auch damit schwer….