Während der Mercedes-AMG SL 63 4MATIC+ das AMG DYNAMIC PLUS Paket bereits in der Serienausstattung erhält, gibt es das Paket für die kleinere SL 55 4MATIC+ Variante ausschließlich gegen Aufpreis. Doch was beinhaltet das Paket im Detail ?

AMG DYNAMIC PLUS Paket im SL Roadster

Das AMG DYNAMIC PLUS Paket soll für einen maximale Fahrspaß zusammen mit größtmöglicher Agilität sorgen. Es bündelt zahlreiche High-Performance-Komponenten in einem attraktiven Paket, das die wichtigsten Sonderausstattungen für nochmals gesteigerte Fahrdynamik enthält. Von gelb lackierten Bremssätteln bis hin zum einzigartigen Fahrprogramm „RACE“ ist alles an Bord, was Sportfahrer begeistert.

Anzeige:
Details zum AMG DYNAMIC PLUS Paket
Paket bietet dynamische AMG Motorlager
Das elektronisch geregelte AMG Hinterachs-Sperrdifferenzial sorgt im SL Roadster für Traktion in nahezu jeder Fahrsituation. Zudem erlauben dynamische Motorlager eine permanente Anpassung der Anbindung des Motors an die Karosserie. Je nach Fahrweise wird die Anbindung auf hohen Komfort oder hohe Fahrdynamik ausgerichtet – für jederzeit optimale Dämpfungs- und Steifigkeitswerte.
Im Detail erhält das Paket:
  • AMG Bremssättel gelb lackiert
  • Fahrprogramm „RACE“
  • AMG Hinterachs-Sperrdifferenzial (elektronisch)
  • Fahrwerk mit 10 mm Tieferlegung (bleibt 8-Zylinder Varianten vorbehalten)
  • dynamische AMG Motorlager

Bilder: Mercedes-Benz Group AG

Anzeige:
10 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Phil
1 Monat zuvor

Beim AMG GT hat mich bei Nässe gerade die Fahrstabilität überzeugt, die wohl dem Hinterachs-Sperrdifferential geschuldet war. Nun aber hat der AMG SL Allrad serienmäßig, so dass ich einen Verzicht auf das Sperrdifferential hier für vertretbar halte – ebenso wie auf die aktiven Motorlager im normalen Straßenverkehr. Der effektive Aufpreis des 63 zum 55 wird dadurch für mich wieder höher, aber das sind nur akademische Überlegungen, nachdem der 55 hierzulande eben nicht angeboten wird. Vielleicht kann derjenige, der will, sich einen 55 irgendwo im EU-Ausland zu einem vernünftigen Nettopreis besorgen.
Beim R107, der zunächst nur als 350 und dann auch als 450 erhältlich war, wurde schließlich der 280 nachgeschoben. Schwer zu glauben, dass sich solches in diesen Zeiten des Umbruchs wiederholen könnte.
Gerade das Konzentrieren auf den 63, sollte der 55 nicht nachgereicht werden, könnte für Mercedes ein Schuss ins Knie sein:
Die Frage für mich ist, ob derjenige, der einen R231 hat, diesen durch einen Vierzylinder ersetzen möchte oder sein Fahrzeug nicht besser weiter fährt. Ein Sechszylinder wird nicht angeboten und der 63 ist preislich ein Wort. Da liegt es doch für die Treuesten der Treuen geradezu auf der Hand, spätestens jetzt über die Anschaffung ihres Jugendtraums 911 nachzudenken. „Meinem“ Verkäufer habe ich schon vor mehr als 10 Jahren gesagt, dass wir nur Mercedes oder 911 kaufen. Hierauf hat er mir für unsere Garage ein Straßenschild „Mercedes Drive“ aus Tuscaloosa geschenkt. Das prangt seither dort, aber ob das reicht?

Zuletzt editiert am 1 Monat zuvor von Phil
Bocksruth
Reply to  Phil
1 Monat zuvor

Wenn Mercedes AMG mit dem Design seines neuen SL betraut und sich vorstellt, dem 911 entgegentreten zu können, wird man sehr enttäuscht : nicht die gleichen Erwartungen, nicht die gleichen Erwartungen, nicht die gleichen Kunden!

Seit 50 Jahren ist der SL ein Luxus- Cruiser und kein Sportwagen !

Alex
Reply to  Bocksruth
1 Monat zuvor

Erst fahren, dann urteilen. Philosophieren und spekulieren bringt nichts, außer volle Foren ohne Aussage

Thorsten
Reply to  Phil
1 Monat zuvor

Das trifft den Nagel auf den Kopf.

Ich liebe den GT C Roadster, der neue SL erweckt in mir keinen will haben Effekt…

Die technischen Daten des SL 63 sind mehr als ernüchternd.

Als absoluter AMG Fan würde ich aber dennoch zum 911er tendieren Carrera 4 GTS oder 911 Turbo….

Man kann nur hoffen AMG schiebt noch einen echten BlockBuster nach….

XRT 78
Reply to  Thorsten
1 Monat zuvor

Und was für einen. Mit 700 PS ist beim SL noch lange nicht das Ende der Fahnenstange erreicht. https://carbuzz.com/news/840-hp-mercedes-amg-sl-looks-ready-to-destroy-porsche.

Thorsten
Reply to  XRT 78
1 Monat zuvor

Ich meinte ein richtig geiles Auto wie den alten GT von der Optik her.

Mit dem E Performance Strang wird der SL dann 2,2 Tonnen wiegen, damit braucht man dann auch nicht auf die Rennstrecke.

Man kann nur hoffen das es noch einen richtigen Sportler geben wird, nicht nur das Reise-Cabrio SL.

Robin
Reply to  Phil
1 Monat zuvor

Laut AMS soll der 55er auch in D kommen, aber erst zu einem späteren Zeitpunkt. Außerdem sollen „kleinere Sechszylinder“ nachgereicht werden, wie angeblich AMG-Chef Philipp Schiemer bestätigt haben soll.

Ich glaube es (vor allem letzteres) erst, wenn ich es sehe.

Zuletzt editiert am 1 Monat zuvor von Robin
Anzeige:
Engelbert
1 Monat zuvor

Frei nach Adorno: es gibt nichts richtiges im falschen. Wenn diese kaputte Welt keine Kunden mehr für einen Gentleman- Roadster mehr hergibt sollte dass eigentlich zu denken geben… Aber dann kann mans auch einfach bleiben lassen. Niemals hätte ich für möglich gehalten das man sowas über eine Ikone mal sagen muss… Dieser SL ist einfach falsch. Punkt.

Gruß

Bocksruth
Reply to  Engelbert
1 Monat zuvor

Im wirklichen Leben ist dièses Auto Grobartig und färt sicherlich sehr gut.
Sein Problem meiner Meinung nach :

– Besitzer früherer SL ( 129.230, 231) finden ihn zu unterschiedlich im Design und viel unpraktischer.
– AMG GT -Bezitzer werden ihn zu Grob, zu schwer ihn und nicht radikal genug finden.

Die Marke muss daher anderswo Kunden finden, was möglich ist, weil es grobartig ist, aber es grobartig ist, aber es wird kompliziert, weil der Markt klein ist.

Gino Manthey
1 Monat zuvor

Die dynamischen Motorlager, die schon beim GT gern defekt gehen…