Mit der heutigen Verkaufsfreigabe 22/1 für die Mercedes-Benz S-Klasse der Baureihe 223 (inkl. Maybach-Variante) ändert sich so einiges bei der Ausstattung – aber auch schon deutlich die Grundpreise der Baumuster. Die Produktion des Änderungsjahres erfolgt im Juli 2022.

Änderungsjahr 22/1 der S-Klasse hebt die Preise nach oben an

Preissteigerung bei der S-Klasse

Mit der Verkaufsfreigabe 2022/1 (MJ803) der S-Klasse ändern sich u.a. die Grundpreise der Varianten. Die Preissteigerung liegt bei jeweils groben 7.140 Euro Aufpreis inkl. MwSt. Dabei erfolgt der Verkaufsstart der Motorisierungen in mehreren Staffeln – die erste zum heutigen 10. Mai 2022. Andere Baumuster folgen voraussichtlich zum 18.05.2022 und sind in der Zwischenzeit nicht bestellbar. (Details zur Preisübergangsregelung für bestehende Bestellungen ist möglich, mehr Details weiter unten im Text).

Anzeige:

 

Neue Grundpreise S-Klasse Limousine (W223):

  • S 350 d 107.672,20 Euro
  • S 350 d 4MATIC 111.479,20 Euro
  • S 400 d 4MATIC 112.308,20 Euro
  • S 450 4MATIC 118.262,20 Euro
  • S 500 4MATIC 129.103,10 Euro

 

Anzeige:

 

Neue Grundpreise S-Klasse lang (V223)

  • S 350 d 110.884,20 Euro
  • S 350 d 4MATIC 114.692,20 Euro
  • S 400 d 4MATIC 118.738,20 Euro
  • S 450 4MATIC 121.951,20 Euro
  • S 500 4MATIC 132.316,10 Euro

Neue Grundpreise Mercedes-Maybach S-Klasse (Z 223):

  • S 680 4MATIC 230.413,75 Euro

 

Mercedes-Benz hebt die Preise für die S-Klasse nach oben an

Anzeige:

Neue Ausstattungen

Mit dem Änderungsjahr 2022/1 sind mehrere neue Ausstattungen verfügbar. So erweitert man das Angebot an MANUFAKTUR Lackierungen um sieben weitere Varianten für die Langversion sowie dem Maybach-Modell zum Aufpreis von jeweils 7.021 Euro. Zusätzlich ist nun eine Umfeldbeleuchtung mit animierter Projektion für die Langversion sowie dem Maybach-Modell für 357 Euro Aufpreis erhältlich.

Weitere neue Ausstattungen:

  • MANUFAKTUR Interieur-Paket 11.07,50 Euro (Langversion) Maybach-Variante: 10.519,60 Euro
  • in Verbindung mit dem neuen Interieur-Paket sind die Polsterungen yachtblau/schwarz, nussbraun/schwarz, tiefweiß/schwarz und tartufobraun/schwarz und pastellgelb/schwarz verfügbar. Ebenso ist dazu optional ein zweifarbiges MANUFAKTUR Lenkrad in Leder Nappa in Holz-Leder-Ausführung erhältlich.
  • MANUFAKTUR Emblem-Paket platinfarben (für V/Z223)
  • MANUFAKTUR Emblem-Paket goldfarben (für V/Z223)
  • MANUFAKTUR Innenhimmel Leder Nappa mit Rautensteppung (nur Maybach, 1.309 Euro)
  • MANUFAKTUR Innenhimmel Leder Nappa schwarz  (nur Maybach, 8.330 Euro)
  • Erweiterung von URBAN GUARD Fahrzeugschutz Plus (P82) um eine selektive Schlüsseldeaktivierung
  • Einführung von OLED Zentraldisplay mit 12,8″ Bildschirmdiagonale (868) als Serienbestandteil

Folgende Ausstattungen entfallen zukünftig in der Baureihe 223:

  • Fahrzeugschlüssel in weiß / Hochglanz mit Zierrahmen in Chrom Hochglanz
  • Fernbedienung für Standheizung
  • Garagentüröffner
  • Entfall Warnwesten für Fahrer und Passagiere 
  • 230 V Steckdose im Fond

Mercedes-Benz hebt die Preise für die S-Klasse nach oben an

Änderungen bei den Ausstattungen

Anzeige:
<Ad>

Änderungen gibt es auch bei einigen Ausstattungen bzw. geringfügig bei deren Preise. Großartige Änderungen gibt es hingegen beim Multifunktions-Sportlenkung in Leder-Nappa, welches zukünftig von „Super Sport Serie“ auf „Super Sport EVO“ umgestellt wird und entsprechend eine andere Formgebung erhält. Zusätzlich ändert man die Ausstattung beim Night-Paket bei der Langversion (V223): hier werden die Exterieur-Teile zukünftig in schwarzchrom und hochglanzschwarz ausgeliefert. Erhebliche Änderung gibt es auch bei der Preisgestaltung des MANUFAKTUR rubellitrot metallic, welche zukünftig nur noch als Sonderlack erhältlich sein wird und deshalb im Preis von bislang 1.178,10 Euro auf nun 7.021 Euro ansteigt.

Mit dem Änderungsjahr führt man aber auch eine neue Generation des Fond-Tablet ein (dessen Hardwarestand zu oft davor kritisiert wurde) , wie auch Waschanlagenmodus für das MBUX System.

Preisübergangsregelung vorgesehen

Wer die S-Klasse bis einschließlich 09.05.2022 bestellt hat und das Fahrzeug bis 31.12.2022 erhält, zahlt für das Grundmodell sowie die Grundausstattungen noch den alten Preis. Das Night-Paket und MANUFAKTUR rubellitrot metallic Lack wird hingegen grundsätzlich zum neuen Preis berechnet.

Symbolbilder: Mercedes-Benz Group AG

42 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Matthias Streicher
7 Tage zuvor

Witz.

GFahrer
7 Tage zuvor

Habt ihr Bilder des neuen „Super Sport Evo“ Lenkrades und von dem neuen Fond Tablet?

Snoubort
7 Tage zuvor

Ohne Anpassung bei der Serienausstattung?

Snoubort
Reply to  Markus Jordan
7 Tage zuvor

Wahrscheinlich will man die EQS-Quote verbessern 😉
Andererseits, ist halt auch ein „leider geiles“ Auto, der mit weitem Abstand gelungenste Wagen unter G.W. – gerade wie hier oben in der Kombi AMG-Paket und klassischer Grill.

XRT 78
Reply to  Markus Jordan
1 Tag zuvor

Off topic, aber ich finde, dass die geteilten Scheinwerfer vom 7er besser zur S-Klasse passen als zum 7er. https://carbuzz.com/news/mercedes-s-class-with-bmw-design-looks-like-the-perfect-marriage

Anzeige:
Toasti
7 Tage zuvor

Gibt es einen Grund, weshalb das „neue“ Night-Paket nur für die Lang-Version verfügbar ist? Ich mein, dank schwarzer Fensterleisten darf man das immerhin endlich als Night-Paket bezeichnen…

ilike
Reply to  Toasti
7 Tage zuvor

Damit die lange Version gekauft wird 🙂 Wie beim Iphone, willst du Chrom, kauf das Pro.

BENZINER
7 Tage zuvor

7% PLUS beim S 350 d . RESPEKT!

Benzfahrer
7 Tage zuvor

Einfach mal eben 6000E mehr für das wunderschöne Rubellitrot?

Das finde ich selbst in der S-klasse Preisregion schon unverschämt.
Hier will man offensichtlich nur Marge machen.
oder die Kunden zu „Einheits- schwarz, grau, silber“ zwingen.

Benzfahrer
Reply to  Markus Jordan
7 Tage zuvor

Zwingende technische Gründe gab es für diesen Schritt sicher nicht 😉

Anzeige:
barolorot
Reply to  Benzfahrer
7 Tage zuvor

Als Nicht-Lackierer behaupte ich mal, der Unterschied, ob ich auf die Karosserie Unilack oder Metalliclack auftrage, kann nicht gewaltig sein. Auch die vorbereitenden Maßnahmen und das Finishing sollte sich zwei beiden Lackarten nicht großartig unterscheiden. Und der Literpreis Metallic liegt sicher nicht um ein Vielfaches über dem des Unilack.
Die Marge wird schon enorm sein.

MadM
Reply to  barolorot
7 Tage zuvor

Dabei geht es um keinen deiner genannten Punkte, sondern um die Logistik alle farbigen Teile an den Produktionsstandorten verfügbar zu haben.
Das teuerste in der Produktion ist nach dem Personal nämlich die Lagerkosten.

Dietmar Johnen
7 Tage zuvor

Das Gebahren ‚ E I NI G E R‘ in der Mercedes-Benz-group ist verhaltensauffällig. Rubellitrot E- Klasse: aufpreisfrei!
Rubellitrot S- Klasse: bis 9.Mai ca. 1100 Euro Aufpreis. Ab heute: ca.7000 Euro Aufpreis. Allgemeine Preiserhöhung: um die 7000 Euro.

Benzfahrer
Reply to  Dietmar Johnen
7 Tage zuvor

Stimmt, allerdings gibt es Rubellitrot bei der E-Klasse nur für das Coupé und Cabrio.
Und bei AMG GT 4Türer nur beim sauteuren Sondermodell.

barolorot
Reply to  Benzfahrer
7 Tage zuvor

oder für schlanke 606 € in der T-Klasse

E-Klässler
7 Tage zuvor

Leute .. S-Klasse inkl. EQS und GLS etc. = Zielgruppe „Obere 10.000“ .. wir fahren unsere alten W201, W202, W203, W204 etc. weiter .. .

In einem bleibt sich MB aber treu: Die Verwendung von Glanzplastik .. dafür hat man wohl mit dem Lieferanten einen 20-Jahresvertrag abgeschlossen.

Zuletzt editiert am 7 Tage zuvor von E-Klässler
Snoubort
Reply to  E-Klässler
7 Tage zuvor

„Glasoptik schwarz“…

Anzeige:
Eric
7 Tage zuvor

Wann kommt eigentlich der AMG?

Dietmar Johnen
Reply to  Eric
7 Tage zuvor

Nie! Weil ab heute das Lenkrad nur noch über ‚Manufaktur‘ bestellbar ist. Aufpreis? Hängt vom ‚Zustand‘ einiger ab.

aschb01
7 Tage zuvor

Fernbedienung für Standheizung
Garagentüröffner

Habe ich das falsch interpretiert? Nicht mehr erhältlich? Alternative?

Chris
Reply to  Markus Jordan
7 Tage zuvor

Auch der Entfall der 230V Steckdose wundert mich. Zum Laden/Arbeiten des eigenen Notebooks während der Fahrt macht das doch Sinn… Naja.

CLK
Reply to  Markus Jordan
6 Tage zuvor

Beim Garagentor-oder Grundstückstor- oder Gartentormotor gibt es natürlich die Alternative die Fernbedienung des jeweiligen Herstellers zu nehmen. Oder auch die App. Man kann auch ganz bewußt nicht die 3 MB Knöpfe am Dachhimmel bestellen ( für nur max. drei elektr. Tore ) , weil die wesentlich teurer sind / waren als eine kleine ( ! heutzutage !) Fernbedienung mit sogar vier Knöpfen und Schließrückmeldung und etc. in der Mittelablage. Die kann man nämlich auch mal mitnehmen, wenn man mit dem Motorrad oder Fahrrad das Grundstück verlassen will. Oder irgendetwas mal mit einem fremden Fahrzeug aufs Grundstück geliefert werden soll. Da hänge ich nämlich nicht in meinem MB rum und drücke die Knöpfe.
So einfach kann praktische und wesentlich preiswertere Lebensqualität sein. 😉 😉

Zuletzt editiert am 6 Tage zuvor von CLK
Simon says
Reply to  CLK
6 Tage zuvor

Wie wärs denn, wenn man einfach beides hat? Zumal bei jedem Motor sowieso eine Fernbedienung dabei ist.
Habe die Fernbedienung Zuhause für Fahrrad und co und im Auto die Dacheinheit.
Vorteil: Ich kann sie nicht mehr in der Fahrradtasche vergessen, die Batterien sind stets voll und in die Mittelablage passt auch noch was rein.
Glaube, das ganze nannte mal irgendwer Tellerrand und drüber schauen, wenn ich mich nicht irre.
Aber das ist ja jetzt vorbei und die Frequenzunterstützung wurde auch immer schwieriger. FÜr die Standheizung muss jetzt eben der Server laufen.

Anzeige:
Phil
Reply to  aschb01
7 Tage zuvor

Ich wiederhole mich: weshalb soll man einen Neuen holen, wenn der „Alte“ es noch tut und der Neue nicht mehr alle liebgewonnenen Features hat und man das Billigplastik nicht abwählen kann?
Wenn das Produkt mit der Qualität dieser Seite mithalten könnte…..

Marc W.
Reply to  Phil
7 Tage zuvor

Zustimmung, aber wirklich sehr lange wird man es nicht durchhalten können. Nicht, weil es irgendwann (300tkm+ ?) unwirtschaftlich wird, sondern weil zu bald wesentliche Ersatzteile -bis hin zum Scheinwerfer!- nicht mehr verfügbar sind.
Die Rechnung der Arroganten, dann nehmt doch endlich den Neuen, wird aber nicht vollumfänglich aufgehen.
Wir Kenner hier, langlebige Qualität und ET-Verfügbarkeit gewohnt, merken uns die Misere.

Phil
Reply to  Marc W.
7 Tage zuvor

Unsere sind nicht wirklich alt.
Im Übrigen wäre man geradezu verrückt, wenn man jetzt ohne Not einen A217 abgeben würde. Der R231 dürfte soeben seinen Tiefstwert erreicht haben und eher wieder im Wert steigen, der R232 hat im Übrigen weiß Gott nicht die Alltagstauglichkeit und im Innenraum die Wertigkeit eines R231; wieso sollten wir im Übrigen einen 8-Zylinder in einen 4-Zylinder tauschen, wenn uns der SL63 ohne namhaften Rabatt einfach zu teuer ist?
Da man uns die nicht nachgefragte Plus3-Finanzierung für den S213 aufgrund praktischer Zinslosigkeit geradezu aufgenötigt hat, haben wir nächstes Jahr die Wahl, einen dann 3 Jahre alten E63T mit maximal 53.500 km für 44.800 € auszulösen oder den Wagen schlicht zurückzugeben. Was wir wohl machen?
Wegen der Ersatzteilversorgung machen wir uns aufgrund unserer Erfahrungen mit bis zu 19-jähriger Haltedauer keine Gedanken. Oder ist das vielleicht auch schlechter geworden?

Snoubort
Reply to  Phil
7 Tage zuvor

Auslösen und verkaufen?

Phil
Reply to  Snoubort
6 Tage zuvor

Das wäre eine Möglichkeit. Wir meinen aber, es wäre absolute wirtschaftliche Unvernunft, ein drei Jahre altes Fahrzeug zu verkaufen, das absolut unseren Vorstellungen entspricht, nur um unbedingt etwas vergleichbares Neues zu einem mutmaßlich saftigen Preis zu kaufen, von dem man zudem nicht weiß, ob es alle gewohnten Features aufweisen wird.
Außerdem kann ein gewisses Zuwarten nicht schaden, um etwa weitere technische Entwicklungen in der Elektromobilität einschließlich Infrastruktur aufzunehmen.

Snoubort
Reply to  Phil
6 Tage zuvor

War von mir auch nicht ernst gemeint – solche Autos würde ich jetzt auch nicht (mehr) verkaufen, was Vergleichbares wird man nicht mehr bekommen (und schon gar nicht zu dem Preis).

Robin
Reply to  Phil
6 Tage zuvor

Ich bin viel im Youngtimer-Bereich unterwegs. Früher war es so, dass man bei Mercedes und BMW wirklich nahezu ALLES bekommen konnte. Ab einem gewissen Fahrzeugalter oft gegen entsprechenden Klassiker-Aufpreis, aber man bekam es. Audi und VW haben das Konzept einer solchen Klassikerversorgung nachgemacht, aber das ist ein wahres Trauerspiel, besonders bei Audi reine Farce. Während man bei BMW immer noch sehr sehr gut versorgt wird, hat sich die Ersatzteilversorgung für Klassiker von Mercedes in den letzten 2-3 Jahren merklich verschlechtert. Es ist verglichen mit Audi zwar wirklich Jammern auf hohem Niveau, aber man war besseres gewohnt.

Anzeige:
Andreas K
7 Tage zuvor

Die Preise für S 400 d 4matic sind wohl zwischen W223 und V223 vertauscht worden, das wäre eine ganz neue Strategie, das lange Model günstiger als das kurze anzubieten?

Tony
7 Tage zuvor

Wann gibt man dem Kunden endlich die Möglichkeit, das schwarz glänzende Plastik abzuwählen? Meine Güte.

Jörn
6 Tage zuvor

Nach unten hat man bislang noch keine Preise angehoben.

Snoubort
Reply to  Jörn
6 Tage zuvor

Wie meinen? C-Klasse schon zwei mal dieses Jahr….

Dietmar Johnen
Reply to  Snoubort
6 Tage zuvor

Hab so verstanden: keine Preissenkung.

Dr. Manuel Andracj
2 Tage zuvor

Ich bleibe beim w222, und bin froh das dieser noch keine Honda accord Rückleuchten hat sondern ein eigenständiges Design

Anzeige: