Der neue Mercedes-AMG SL Roadster hat aktuell Verzögerungen bei den Auslieferungen. Grund sind Engpässe bei einigen Bauteilen für die Produktion. Dabei soll es aber auch nach Antriebsaggregaten mangeln.

Gebremste Auslieferungen für neuen Mercedes-AMG SL Roadster

Mangel an Teilen bremst Auslieferungen

Für die neue Image-Ikone von Mercedes-Benz ist die derzeitige Mangellage ein Problem, was die Auslieferungen der neuen Baureihe R 232 bremst. Dabei soll es sowohl am Engpass bei speziellen Bauteilen, aber auch bei den internen Warenströmen beim Hersteller selbst mangeln.

Anzeige:

Gebremste Auslieferungen für neuen Mercedes-AMG SL Roadster

 

Anzeige:

 

 

8-Zylinder Antrieb begrenzt verfügbar – 4-Zylinder SL 43 noch 2023 lieferbar

Soweit wir informiert sind, zwickt es für das Premiumprodukt auch beim Antrieb. So sollen die 8-Zylinder für den neuen SL Roadster für das Jahr 2023 bereits vergriffen sein, während man die 4-Zylinder Variante als SL 43 mit reinen Heckantrieb im gleichen Zeitraum durchaus noch liefern kann. Dies würde auch die frühere Verfügbarkeit des kleineren 4-Zylinders mit 2 Liter Hubraum als SL 43 erklären, der vor allen anderen Motorisierungen deutlich früher lieferbar ist.
Ob der Endkunde den 4-Zylinder M 139 mit 380 PS und 48 Volt Technik im Roadster überhaupt entsprechend annimmt, ist uns aber noch unbekannt. Die Grundpreise starten beim SL 43 bei 118.708,45 Euro, während der SL 63 4MATIC+ beachtliche 187-.097,75 Euro kostet. Bisherige Absatzzahlen liegen uns dahingehend aber noch nicht vor.
Gebremste Auslieferungen für neuen Mercedes-AMG SL Roadster
Bilder: Mercedes-Benz Group AG

Anzeige:

21 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
harry
1 Monat zuvor

Wundert mich nicht das der 43er lieferbar ist. Es fehlt ein Sechszylinder Cruiser im SL Portfolio. Ich hoffe sehr, daß da irgendwann nochmal was geht.

Erik
Reply to  harry
1 Monat zuvor

Die Frage ist: passt der im Konzern verfügbare R6 überhaupt längs vom Bauraum her in den Motorraum?
Der R4 und der V8 sind wesentlich kürzer.
Was ich noch von den Prototypen 43ern dunkel weiß, war dass schon die mit dem Motor alles ausgefüllt hatten.

Zuletzt editiert am 1 Monat zuvor von Erik
Paul Winkler
Reply to  harry
1 Monat zuvor

Kaufst du dann auch so nen 6Zyl SL oder laberst du nur rum. Fahr doch erstmal nen 4Zyl und mach dir nen Bild davon bevor du ihn schlecht redest. Wenn der Motor im SL nur halb so aufregend ist wie im MFA reicht das noch locker zum cruisen.

Jules
Reply to  Paul Winkler
1 Monat zuvor

Niemand muss sich das Auto kaufen um sich eine Meinung bilden zu dürfen. Der AMG 4 Zylinder ist ein spektakulärer und vor allem sportlicher Motor der wunderbar in die aktuellen Kompaktmodelle passt. Zum Cruisen und Genießen taugt dieser Motor für mich nicht. Das muss gar nichts Schlechtes bedeuten sondern Verbrenner Motoren haben eben (Gott sei Dank) unterschiedliche Charakteristika. Der 4L 6 Zylinder Boxer aus dem GT3 taugt auch nicht zum Cruisen. Der R6 hingegen hat hingegen ein wunderbares, seidiges Wesen und tritt mit einer herrlichen Mühelosigkeit an. Ich persönlich würde bei einem SL genau sowas suchen. Wer damit primär hart um die Kurven hämmern möchte macht mit dem 4 Zylinder überhaupt nichts falsch.

Es muss einfach passen..

Racer1985
Reply to  harry
1 Monat zuvor

R6 wurden doch bereits von offizieller Seite für den SL (und vermutlich auch GT Nachfolger) ggü. der AMS bestätigt.

langsrecke
Reply to  harry
1 Monat zuvor

Das sehe ich ganz genauso, der SL ist ein Fahrzeug das man nicht aus Vernunftgründen kauft, sondern nur aus Emotionen. Ein 4-Zylinder ist ein Motor den man in einer C-Klasse fährt, aber doch nicht in einem SL. In dieses Fahrzeug gehört ein 6 oder 8 Zylinder.
Dasselbe hat Porsche auch schon beim Porsche Boxster/Cayman erlebt, die Umstellung auf einen – stärkeren – 4 Zylinder hat die Verkaufszahlen einbrechen lassen.

Helge
1 Monat zuvor

Also mit dem Heck werde ich irgendwie nicht so richtig gut Freund. Obs an den Heckleuchten liegt, oder dem flachen Kofferraumdeckel…Die Vorgänger waren irgendwie mehr “SL”….

Anzeige:
harry
Reply to  Helge
1 Monat zuvor

Ich persönlich kann die Design Kritik absolut nicht nachvollziehen. Das sind doch Welten zum R231. Die Seitenlinie finde ich total gelungen. Technisch gesehen ist er natürlich durch 4MATIC schwerer geworden. Die Notsitze 2+2 und Stoffdach waren im übrigen Kriterien die sich SL Kunden durch Kundenbefragung gewünscht haben. Womit ich absolut nicht klar komme ist der Vier-Zylinder in so einem Fahrzeug.

Bocksruth
1 Monat zuvor

Ich frage mich, ob dieser SL nicht endlich ein totaler Flop ist !
Technisch ( Kofferraum, Gewicht, Finish, Zu viel AMG zu wenig SL…)
und Kommerziell. ( Zu wenig Umsatz ?).
Es sollte im Sommer 2021 vorgestellt werden , auf 26 Oktober verschoben, und zu diesem Zeitpunkt praktisch keine Lieferungen

Ralf
Reply to  Bocksruth
1 Monat zuvor

Nur weil die Lieferungen verschoben werden (ist ja auch total untypisch aktuell…) und man keine Verkaufszahlen kennt sowie das Konzept verändert wurde, muss es doch nicht “endlich” ein Flop sein.

Oder anders ausgedrückt: Der alte supertolle SL hatte sich ja ach so prächtig verkauft, oder?

Es sind kaum Autos auf der Straße, da feiern einige hier schon den Untergang, vermutlich ohne auch nur ansatzweise solche Fahrzeugkategorien fahrseitig zu kennen.

Ich bin auch kein Fan vom neuen AMG-Konzept und mochte Hardtop, aber ich bin auch weit weg von der Zielgruppe. Äußerlich finde ich den SL jedoch gelungen.

Bocksruth
Reply to  Ralf
1 Monat zuvor

Der vorherige SL ( den ich besitze) verkaufte sich weniger gut, weil er ästhetischer # Schwerer# war, aber auch wegen der stark gestiegenen Konkurrenz bei Mercedes ( S- cabriolet, AMG GT cabriolet, auch ein bisschen E), aber auch anderswo, alles in einem durchgeteilten Cabrio – Markt 2.
Ich finde den neuen sehr schön ( aber die vertiefte Verarbeitung, das Stoffdach und der winzige Kofferraum bremsen die Begeisterung enorm…

Ralf
Reply to  Bocksruth
1 Monat zuvor

Kann ich nur zustimmen. Vielleicht hätte Mercedes den Namen wechseln sollen. Ich glaube das Auto wird zu sehr am, komplett anders ausgerichteten, Vorgänger gemessen.

Wie gesagt, die Ausrichtung des neuen SL hat sich verändert. Ich bin auch gespannt, wie der Markt es aufnimmt. Wenn sich das Teil gut fährt, warum sollte es kein Erfolg werden?

Nur mal so als Beispiel: Die erste flache A-Klasse war hart, hatte einen (zu) kleine Kofferraumöffnung und war recht teuer. Verkaufte sich allerdings trotzdem über den Erwartungen. 😉

Markus R.
Reply to  Bocksruth
1 Monat zuvor

„Totaler Flop…“ ist leider sehr delettantisch kommentiert: weil ohne Ahnung und Erfahrung der SL-, Markt- und Modellkulturgeschichte (<= jaaaa!) zu Mercedes‘ SL – dazu muss man kein Soziologe sein.

Im Ernst, „Bocksruth“; selbst als Bachelor-Thesis hätten sie vor Ihrem Prof wohl kaum so pseudoargumentiert, vulgo geschwurbelt.

Zuletzt editiert am 1 Monat zuvor von Markus R.
Bocksruth
Reply to  Markus R.
1 Monat zuvor

Warum so viel Aggression mir gegenüber ? Seit 1992, hatte ich 3 SL die mir sehr gut gefallen haben und die ich gut zu kennen glaube. Ich respektiere die Designer von SL, aber Kunde des Modells denke ich, dass ich das Recht habe, nachdem ich es lange untersucht habe, seine sehr durchschnittliche Verarbeitung ( Viel kunststoff) , sein Gewicht ( +150 Kg) und zu beklagen ein vollständig geschlossenes Planendach beeinträchtigt die Sicht.
Dazu ein viel zu Kleiner Kofferraum.
Ich respektiere diejenigen, die es Zu schätzen wissen, und ich bin Überzeugt, dass es sehr gut fährt, aber ich bin einer von denen, die finden dass es zu viele Fehler hat , um sich daran zu halten…

Anzeige:
Martin
1 Monat zuvor

Für das was der SL43 in der Basis kostet bekommt man die neue Corvette C8 Cabrio in Vollausstattung. Nachdem Mercedes beim SL in der Qualität angeblich gespart hat und die Corvette wirklich gut ist innen, könnte das eine Alternative sein. Fahrtechnisch ist sie durch den Heckmotor vermutlich mindestens gleichwertig.
Die Verfügbarkeit der C8 ist jedoch leider auch bescheiden.

DaimlerAG
Reply to  Martin
1 Monat zuvor

Schön das man das Thema aufgegriffen hat, Eine Dankeschön dafür.
Zum SL43
für das Klientel das Geld hat ( ist ja in der Preisklasse nichts für den Otto normal,Verdiener ) und einen SL 43 haben möchte, wird es wahrscheinlich keine Rolle spielen was für Alternativen es gibt, oder das es einen anderen Autohersteller gibt wo man für den Preis eine Vollauslastung bekommt.

Pano
1 Monat zuvor

Wenn Geld keine Rolle spielt kauft man halt das ausgestellte Modell aus dem Showroom für 215k…
Ob vom SL wg Lieferengpässen ein paar Dutzend weniger abgesetzt werden macht im Gesamtvolumen keinen großen Unterschied. Als Brand Shaper erfüllt er seinen Zweck. Da kommt die künstliche Verknappung evtl nicht ungelegen.
Grüße
Pano

Helmut W
1 Monat zuvor

Stopp der Produktion oder für die Halde Bauen.
Man bekommt ein Auto was schon ein paar Monate auf der Wiese stand und wo schon Moos wächst.

Ceto
1 Monat zuvor

Die chinesischen leuchten gefallen mir ebenfalls wieder nicht wie bei der S klasse auch, schade wirklich ! Benz hat mal wirklich schöne Autos gebaut

Gernot
1 Monat zuvor

Das ist eine Sicht der Situation. Eine andere könnte wie folgt aussehen:
dem deutschen Markt wurden nur begrenzte Kontingente zur Verfügung gestellt. Der Großteil der (ausgelasteten) Produktion geht ins Ausland, wo das Fahrzeug eine hohe Nachfrage erzeugt hat und niemand nach der Anzahl der Zylinder fragt. Warum soll man die nörgelnden Deutschen bedienen, die sowieso alles an diesem SL blöd finden? Zufälligerweise erzeugt man dann noch eine Exklusivität, weil nicht jeder einen SL bekommt und bei den Kumpels auf dem Golfplatz nichts anbieten kann.

Snoubort
Reply to  Gernot
1 Monat zuvor

Wo sind denn diese Länder bei denen niemand nach der Anzahl der Zylinder fragt?
USA? Emirate? Mit Sicherheit nicht!
China? die kaufen keine Cabrios

Anzeige: