Für die neue GLC SUV Generation (X254) von Mercedes-Benz sind ab heute drei weitere Motorisierungen bestellbar. Neu im Angebot ist so der GLC 300 d 4MATIC sowie die beiden Plug-In Hybride GLC 300 e 4MATIC sowie GLC 400 e 4MATIC. Die Produktion startet ab Dezember 2022.

Neue Motorisierungen inkl. Plug-In Hybride für GLC SUV bestellbar

 

 

GLC SUV mit drei neuen Motorisierungen

Mercedes-Benz erweitert das Motorenangebot beim GLC SUV um drei neue Varianten, dabei zwei Benzin-Plug-In Hybride. So steht ab sofort der GLC 300 d 4MATIC mit 198 kW / 269 PS, sowie der GLC 300 e 4MATIC mit 230  kW / 313 PS Systemleistung & GLC 400 e 4MATIC mit 280 kW / 381 Systemleistung zur Bestellung bereit. Beide PHEV-Modelle verfügen jeweils über eine reine elektrische Leistung von 100 kW.

Interessant ist der notwendige Kraftstoff: Während der GLC 300 e 4MATIC sich noch mit Super-Benzin begnügt, ist für den GLC 400 e 4MATIC bereits SuperPlus für die maximale Motorleistung empfohlen.

Anzeige:
Anzeige:

Preise für die neuen Motorisierungen

Die Preise liegen beim GLC 300 d 4MATIC bei 70.680 Euro, beim GLC 300 e 4MATIC bei 71.471,40 Euro sowie für den GLC 400 4MATIC bei 74.922,40 Euro (jeweils inkl. 19 % MwSt). Ende November folgt noch der GLC 300 de 4MATIC.

Neue Motorisierungen inkl. Plug-In Hybride für GLC SUV bestellbar

Plug-In Hybride im GLC SUV

Beim GLC SUV schaffen die Plug-In Hybride eine elektrische Reichweite von bis zu 130 km nach WLTP, wobei das Fahrzeug optional auch (mit 60 kW Ladeleistung) DC aufgeladen werden kann (11 kW AC Serie). Die rein elektrische Höchstgeschwindigkeit liegt bei 140 km/h. Das Laderaumvolumen liegt bei 410 Liter (Sitze in Cargo-Stellung 470 Liter). Das Fahrwerk verfügt über 20 mm mehr Bodenfreiheit und Niveauregulierung an der Hinterachse.

Anzeige:

Förderung

Beide Plug-In Modelle erfüllen aktuell die Voraussetzungen zur Förderung für den Umweltbonus mit Innovationsprämie (Vorbehaltlich der Aufnahme in die Liste der BAFA), werden jedoch erst ab dem 1. Quartal 2023 ausgeliefert. Somit ist effektiv kein Umweltbonus bzw. keine Innovationsprämie mehr möglich. Bei der Dienstwagen-Besteuerung liegt die Besteuerung bei 0,5 %.

Neue Motorisierungen inkl. Plug-In Hybride für GLC SUV bestellbar

Bilder: Philipp Deppe / MBpassion.de

54 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Snoubort
2 Monate zuvor

Wer holt denn bei den Preisen nicht den Diesel?

Schöckl
Reply to  Snoubort
2 Monate zuvor

Ein Dienstwagenfahrer, dem der Listenpreis zweitrangig und dem die 0,5% Besteuerung wichtiger ist.

Ralf
Reply to  Schöckl
2 Monate zuvor

Wenn man nur wüsste, dass die Besteuerung nächstes Jahr auch so bleibt.
Ein Bekannter würde den Hybriden sofort bestellen, aber wenn sie 1,0 % daraus machen, macht das etliche 100 Euro aus…

Snoubort
Reply to  Schöckl
2 Monate zuvor

Ich meinte innerhalb der „e“s…

blablabla
Reply to  Schöckl
2 Monate zuvor

Bei den Preisen wird es auch für Dienstwagenfahrer schwer. Zumindest für die, die ein bestimmtes Budget zur Verfügung haben. Die Leasingrate bei uns super schlecht. Früher war der GLC noch am günstigsten.

Florian
Reply to  blablabla
2 Monate zuvor

Was für einen Finanzfaktor habt ihr?

Markus
Reply to  Florian
2 Monate zuvor

Wüsste ich auch gerne

Anzeige:
blablabla
Reply to  Florian
2 Monate zuvor

0,94 aktuell der Vorgänger war bei 0,66!

Florian
Reply to  blablabla
2 Monate zuvor

Wie geht das denn? Wir sind bei 1,22

Eric
Reply to  Snoubort
2 Monate zuvor

Jeder, der nicht in Deutschland wohnt.

Snoubort
Reply to  Eric
2 Monate zuvor

Wieso? Verbrauchen die Diesel außerhalb Deutschlands mehr?

Zudem – es ging hier ja auch um die deutschen Preise, also somit auch bei der Frage nur um Deutschland.

Ralf
Reply to  Snoubort
2 Monate zuvor

Nein, aber da kostet der Diesel oft mehr und es wird ein geräuschärmeres Auto bevorzugt.
Na ja, die Preisdifferenzen werden sich auch in anderen Ländern nicht so sehr unterscheiden.

Christian
Reply to  Snoubort
2 Monate zuvor

Jemand der gern 1000km Fährt ohne Tanken zu müssen 🙂 Ich bin gern Diesel Fahrer . Ich warte aber noch auf den 6z Diesel . Zugfahrzeug 🙂

Snoubort
Reply to  Christian
2 Monate zuvor

Siehe meine Frage…

Anzeige:
Thomas
Reply to  Snoubort
2 Monate zuvor

Ich würde nie den Diesel nehmen, sondern immer einen Benziner (am besten benzin/Plug-In). Schon seit über 2 Jahrzehnten

Snoubort
Reply to  Thomas
2 Monate zuvor

Seit über 2 Jahrzehnten PHEV-Fahrer?

Thomas
Reply to  Snoubort
2 Monate zuvor

PHEV seit 1,5 Jahren.

GFahrer
2 Monate zuvor

Wo bleibt der 200d?

Robin
2 Monate zuvor

Gibt es schon einen spezifischen Grund warum bei den neuen Motorisierungen die AMG Pakete ca 3-5000€ teurer sind als bei den Vorgängern

Snoubort
Reply to  Robin
2 Monate zuvor

…und bei den 300ern ohne „e“ AMG Serie ist, bei den „e“s aber noch nicht mal beim 400er!?

Maxi
2 Monate zuvor

Wow ganz schön teuer.

Wenn ich mir die Beschleunigungswerte anschaue, vor allem die für den kommenden GLC 300de mit 6,4 von 0 auf 100, somit eine Verschlechterung um 0,2 Sekunden zum Vorgänger. Habe ich echt Angst bei meinem zukünftigen GLE, der ja nochmal deutlich langsamer unterwegs ist und 6,8 Sekunden von 0 auf 100 benötigt. Wenn sich der kommende Facelift GLE ebenfalls verschlechtern wird, ist das echt nicht mehr feierlich. Ich gehe mal davon aus, das dieser die gleichen Komponenten bekommt wie der GLE oder sehe ich das falsch?

Zuletzt editiert am 2 Monate zuvor von Maxi
Anzeige:
Snoubort
Reply to  Maxi
2 Monate zuvor

Um Gottes Willen, dann steht da ja vielleicht sogar ne 7 vorm Komma????

Der entscheidende Unterschied zwischen GLC alt und neu ist der viel größere, schwerere und „brauchbarere“ Akku.

Helge
Reply to  Snoubort
2 Monate zuvor

Richtig, der alte GLC PHEV war eher eine „Alibiversion“, Denn die elektrische Reichweite konnte man ja vergessen.

Helge
Reply to  Maxi
2 Monate zuvor

Das sind wirklich große Sorgen. Papierwerte sind nur bedingt aussagekräftig. Bin neulich den EQA 250 gefahren und war überrascht, wie flott dieser schon im Programm „C“ fährt, obwohl er schlechtere Bechleunigungswerte hat, als der B250e. Da würde ich nichts drauf geben. Man muß die Autos fahren und oft ist die „gefühlte“ Beschleunigung viel besser. Außerdem kommt es nicht nur darauf an. Beeindruckt hat mich auch, wie gut der EQA gedämmt ist, und wie wenig Außengeräusche innen zu hören sind.
Also an Alle, die jetzt beim GLC schon jammern. Erstmal fahren.

Erik
2 Monate zuvor

Die kleinen Auspuffröhrchen am Unterboden, süß.

Ralf
Reply to  Erik
2 Monate zuvor

Wenigstens sind die Blenden besser/tiefer als bei Audi.

Thomas
2 Monate zuvor

Man sieht die „geschickte“ Paket-Politik, mit der bestimmte Austattungen zwangsweise gekoppelt werden mit anderen, die man vielleicht nicht möchte.
zB:
Thermotronik gibt es NUR noch im höchsten Paket und bringt dann Zwang zu Keyless.
die beheizten Scheibenwaschdüsen kosten jetzt 428, weil man dann auch ein beheiztes Lenkrad nehmen muß.
Will man die Akustikverlgasung ist man gezwungen auch KeylessGo zu nehmen.
und wahrscinelich noch ein paar Sachen.

Dadurch und mit der allgemeinen Preissteiergung, ist ein GLC300e dann jetzt teurer im Listenpreis als mein GLE350e. Das nenn ich mal eine satte Preiserhöhung in zwei Jahren.

Marc W.
Reply to  Thomas
2 Monate zuvor

Airmatic geht nur mit AMG Line. Nein danke, nicht meine Welt.

Anzeige:
Ralf
Reply to  Marc W.
2 Monate zuvor

Wobei die Hybriden analog zur C-Klasse an der Hinterachse Luft haben dürften, wenn es um die Niveauregulierung geht.

Marc W.
Reply to  Ralf
2 Monate zuvor

…und bei denen gibts die Airmatic trotzdem nicht zum reduzierten Aufpreis.
D.h. ein 300de mit AMG Line und Technikpaket ist nicht unter 80k ohne weitere SA zu haben.
Mit jeder inflatorischen Anpassung werden es dann immer mindestens 4k mehr.
Viel Glück an den Verkauf.

Ralf
Reply to  Marc W.
2 Monate zuvor

Ja, das ist bescheuert. Genauso mit der Hinterachslenkung, die bis 5° teilweise Serie, die 10° dann aber trotzdem den vollen Aufpreis kosten.
Sorry Mercedes, aber so ganz dämlich sind die Kunden auch nicht. Wie hier zu sehen kauft man das Zusatzpaket dann nicht (es geht Marge verloren) oder das ganze Auto nicht (es geht noch viel mehr verloren).

Südhesse
Reply to  Ralf
2 Monate zuvor

Es gibt im GLC weder eine 5° noch eine 10° Hinterachslenkung. Es gibt eine 4,5° Hinterachslenkung, und die ist nicht Serie sondern Teil eines Ausstattungspakets.

Ralf
Reply to  Südhesse
2 Monate zuvor

Das war nur ein allgemeiner Vergleich zur Aufpreis- und Sonderausstattungspolitik bei Mercedes.

Südhesse
Reply to  Ralf
2 Monate zuvor

Und welche Baureihe soll das sein, bei der die 5° Hinterachslenkung Serie ist und die 10° Aufpreis kostet?

Ralf
Reply to  Südhesse
2 Monate zuvor

EQS… Gerade noch mal schnell in den Konfi geschaut: EQS 580 4MATIC. Die 10° kosten den vollen Aufpreis.

Anzeige:
Südhesse
Reply to  Marc W.
2 Monate zuvor

Das liegt daran, dass die Hinterachsluftfeder die beim Hybrid standardmäßig verbaut ist eine andere ist, als die Luftfeder die man bekommt wenn man Airmatic ordert. Man bekommt bei Airmatic immer das komplett neue Paket an der Vorder- und Hinterachse inklusive der aktiven Verstelldämpfung. Die hat man beim Standardfahrwerk nicht.

ToLo
2 Monate zuvor

Kann schon jemand die neuen Motoren im Konfigurator sehen?

Ralf
Reply to  ToLo
2 Monate zuvor

Seit heute morgen.

Matt
2 Monate zuvor

Die Mehrpreis von EUR 10.500 fur ein 300d gegenüber ein 220d mit selber OM654 Motor aber anderes Software ist total Wahnsinn.

Ralf
Reply to  Matt
2 Monate zuvor

Der hat das AMG-Styling-Paket mit drin. Ist beim 200 zum 300 auch so.
Einfach mal einen 300 d konfigurieren und dann auf 220 d wechseln.

Gerold
2 Monate zuvor

Wieviel Systemleistung wird der GLC 300 de 4MATIC bekommen???

Fabian
2 Monate zuvor

wo liegt der Vorteil im GLC 400e gegen über dem 300e? abgesehen von mehr Leistung sehe ich keine Grund der dafür spricht …

Anzeige:
Ralf
Reply to  Fabian
2 Monate zuvor

Na, wenn das kein Grund ist. 😉

Martin
2 Monate zuvor

Die Preise sind absolut überzogen, die Hybride werden so keinen Erfolg haben.
Zumal die Verbrenner ab den 300er als Basis in der AMG-Line kommen, die Hybride „natürlich“ nicht…

Es macht absolut keinen Sinn diesen Mehrpreis zu zahlen, die Vernunft sagt ganz einfach wieder zurück zum Diesel oder Benziner.

Oliver
Reply to  Martin
2 Monate zuvor

Richtig, ein schöner kräftiger 6 Zylinder Diesel mit sonorem Sound … da kann mir jeder Hybrid gestohlen bleiben. Interessant wäre allerdings auch für mich, wenn Mercedes einen 500 de bringen würde, mit dem 400 d Diesel + Elektro für die Städte. So etwas vermisse ich wirklich, einen starken 6 Zylinder für Überland und für die (Groß)Städte dann mit Elektro zu fahren.

Martin
Reply to  Oliver
2 Monate zuvor

Richtig, da kommt so schnell keine Motorisierung und Hybrid ran, ganz zu schweigen vom fürchterlichen, sportlichen Motorsound bei den Benzinern…
Ein 500de mit 6 Zyl. ist ein interessanter Gedankenanstoß der vermutlich allerdings nie kommt.

Marc W.
Reply to  Oliver
2 Monate zuvor

Naja, wir alle müssen unseren Beitrag leisten. Mache das gerne mit dem Sound.
Ein 6töpfer hat seine Vorteile beim Zwischenspurt von 140-200.
Der 654M dagegen scheint ideal für 60-140.
Ne kleine Verachtung ggü jenen, denen der AG die Spritkosten zahlt, darf schon sein.

Martin
Reply to  Marc W.
2 Monate zuvor

Daher habe ich die Vernunft spielen lassen und mich für den kleinen 220d entschieden…
Ich zahle meine Spritkosten jedenfalls auch komplett selbst 😉

Carsten
Reply to  Oliver
2 Monate zuvor

Nein, den braucht kein Mensch. Schon mal geschaut, in welchen Zeiten wir leben….Manche scheinen es immer noch nicht zu sehen. Downsizing ist angesagt.

Anzeige:
Ralf
Reply to  Martin
2 Monate zuvor

Die Preisdifferenz ist genauso groß wie beim Vorgängermodell oder aktuellem GLC Coupé, nach meiner Prognose und Rechnung – obwohl der Akku deutlich gewachsen ist.

Ich bin sehr froh, dass der 300 e nicht zwangsweise ans AMG-Styling-Paket gekoppelt ist. Nicht jeder will und braucht das, nur weil man mehr als 250 PS hat.

Das ergibt schon Sinn, wenn die Besteuerung dadurch auf 0,5 % sinkt. Für den Privatkunden (20 % Anteil?) eher nicht. Aber das darf ja zum Glück jeder selbst entscheiden.

Snoubort
Reply to  Ralf
2 Monate zuvor

Ich brauche die Zwangskopplung mit AMG auch nicht – sie muss aber beim Preisvergleich berücksichtigt werden.
Geh da aktuell von nem Gedankenfehler bei MB aus, wie damals, als sie die bereits vorher serienmäßige Automatik in die verbesserte Serienausstattung der C-Klasse eingerechnet hatten.

Martin
Reply to  Snoubort
2 Monate zuvor

Genau, keine Zwangskopplung ist schon gut und richtig, dies allerdings nicht in den Preisen zu berücksichtigen ist fragwürdig.

Die Preispolitik und Preissprünge mag ja jeder selbst für sich beurteilen, ich sehe bei den neuen GLC-Hybriden allerdings keine große Zukunft. Der Verkäufe und Zulassungen werden es zeigen.

claus
2 Monate zuvor

Gibt es schon eine Nachricht, wann der C300 de kommt?

Martin
Reply to  claus
2 Monate zuvor

Er soll zusammen mit dem GLC 300de Ende November kommen bzw. bestellbar sein…