Mit der heutigen offiziellen Eröffnung nimmt der Mercedes-Benz Digital Factory Campus (MBDFC) nun seinen Betrieb auf: Der Standort Berlin Marienfelde befindet sich in der Transformationsphase und widmet sich künftig u. a. der digitalen Automobilproduktion.

Mit einer Reihe modernster Pilotlinien und Testzellen bündelt der Campus die Entwicklung, Erprobung sowie nahtlose und schnelle weltweite Implementierung wegweisender MO360-Softwareapplikationen für die Automobilproduktion und fungiert zudem als digitale Anlauffabrik im Anlagenbereich. Der MBDFC nimmt damit eine Schlüsselposition bei der digitalen Transformation des globalen Produktionsnetzwerks von Mercedes-Benz ein. Gleichzeitig wird der Campus zum MO360-Trainings- und Qualifizierungszentrum mit innovativen Ansätzen hinsichtlich der digitalen Umsetzung im globalen Netzwerk. Der Standort bildet mit dem MBDFC und der Produktion von elektrischen Antriebskomponenten eine wichtige Säule der Mercedes-Benz Strategie „electric only“. Mercedes-Benz investiert in den nächsten fünf Jahren insgesamt einen dreistelligen Millionenbetrag in die Transformation von Berlin-Marienfelde.

Anzeige:

Ola Källenius, Vorstandsvorsitzender der Mercedes-Benz Group AG:

„In Berlin-Marienfelde setzen wir mit Digitalisierung und Elektromobilität die Eckpfeiler unserer Strategie in die Praxis um. Der Wandel von einem Standort für konventionelle Antriebskomponenten hin zu einem Innovationshub für Software und Produktionsstandort für Elektromotoren ist enorm. Gleichzeitig zeigt er wie wir den Übergang in eine neue digital-elektrische Ära gemeinsam gestalten können.“ 

Die Digitalisierung der Produktion ist der Erfolgsfaktor für Mercedes-Benz. Durch die Einführung und konsequente Weiterentwicklung von MO360, dem digitalen Ökosystem, sind bereits heute alle Kernprozesse der Produktion standardisiert, digitalisiert und weltweit in allen Mercedes-Benz Werken ausgerollt. Dies gewährleistet maximale Effizienz, Transparenz und Nachhaltigkeit in einem geopolitisch zunehmend volatilen und fordernden Umfeld.

Anzeige:

Als Kompetenzzentrum für die Digitalisierung der IT-basierten Produktion treibt der Mercedes-Benz Digital Factory Campus die Entwicklung, Erprobung und Validierung zukünftiger Softwareapplikationen und -konzepte für MO360 maßgeblich voran – in einer realen Produktionsumgebung. Im Rohbau- und Montagemanagement sowie in den Technologiezellen werden Produktionsprozesse nachgebildet und neue Features und Softwareupdates ausgetestet, bevor sie in reale Produktionslinien übergehen. Dabei werden virtuelle mit realen Absicherungsmethoden kombiniert. Damit verkürzt sich die Entwicklungszeit und die Robustheit wird erhöht. 

Jörg Burzer, Mitglied des Vorstands der Mercedes-Benz Group AG, Produktion und Supply Chain Management:

„Mit dem Mercedes-Benz Digital Factory Campus haben wir an unserem ältesten Produktionsstandort einen Leuchtturm der Transformation geschaffen. Als Kompetenzzentrum und Treiber unserer Digitalisierungsoffensive und mit einem künftigen Produktportfolio im Bereich der E-Mobilität transformieren wir den Traditionsstandort in die Zukunft. Eine der wichtigsten Säulen der Transformation ist unsere Flexibilität. Diese erreichen wir auch durch gezielte Qualifizierungs- und Umschulungsmaßnahmen und bieten damit wegweisende Perspektiven für unsere Teams weltweit.“

Anzeige:

Quelle: Mercedes-Benz Group AG