Erlkönig: E-Klasse von Mercedes-Benz behält klassischen Grill

Die kommende neue E-Klasse Generation der Baureihe 214 von Mercedes-Benz behält auch weiterhin auf Wunsch den klassischen Grill mit Stern auf der Motorhaube. Entsprechende Bilder von Erlkönigen bestätigen dies bereits.

Erlkönig: neue E-Klasse von Mercedes-Benz behält klassischen Grill W214

Anzeige:

Erlkönig: neue E-Klasse von Mercedes-Benz behält klassischen Grill / W214 E-Class

Die neue Business-Limousine: Weltpremiere erst 2023

Die neue Business-Limousine der Mercedes-Benz E-Klasse legt gegenüber dem Vorgänger nicht nur beim Radstand, sondern auch bei der Spurweite und bei der Fahrzeuglänge leicht zu. An den aktuellen Erlkönigen sieht man bereits die neue komplette Seitenlinie, die man komplett ungetarnt zeigt. Lediglich die Front inkl. Grill sowie das Heck wird weiterhin getarnt.

Technisch kommt die neue E-Klasse Generation mit 4- und 6-Zylinder Motorisierungen vom Typ M254 und M256 sowie OM645M und OM656M, wobei man bei den Modellen verstärkt auf die 48 Volt Mildhybrid-Technologie mit integrierten Startergenerator setzt. Der OM 656M ist dabei schon der weiterentwickelte Reihen-Sechszylinder Diesel mit 48 Volt Technik. Die Plug-in-Hybrid Modelle erhalten eine E-Reichweite von mindestens 100 km. Die Hinterachslenkung sowie die Luftfederung kommt ebenfalls in der Baureihe 214 zum Einsatz.

8-Zylinder auch in der E-Klasse Geschichte

Beim AMG-Modell wird man den E 63 S Nachfolger nicht mehr mit einen 8-Zylinder Antrieb anbieten. Hier rechnen wir mit einen angepassten M 256 6-Zylinder Benziner. Teile der neuen Frontschürze hatten wir bereits hier veröffentlicht.

Im Interieur kommt die neue E-Klasse mit der neuesten Generation des MBUX Systems (NTG 7), optional sogar mit dritten Bildschirm (für den Beifahrer). Bilder des Interieurs hatten wir mittels Leak bereits hier im Bild.

Mercedes Erlkönig 2023 W214 E-Class classic grille E-Klasse mit dem klassischen Grill * 4K SPY VIDEO

[Datenschutzhinweis: Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube. Das Vorschaubild wird hingegen zum Schutz der Privatsphäre des Besuchers lokal bei uns (MBpassion.de) gespeichert.]

Bilder: Jens Walko / walko-art.com

Anzeige:

28 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Tom
1 Monat zuvor

Gibt es schon einen Termin, wann die neue E-Klasse veröffentlicht wird?
Bisher hieß es immer „Ende des Jahres“ und das ist jetzt quasi 🙂

martin
Reply to  Tom
1 Monat zuvor

es hiess schon immer im Frühjahr 2023, aber was man grade so hört , könnte sich auch das durchaus noch etwas hinziehen

Horst
Reply to  Markus Jordan
1 Monat zuvor

Was denn für welche…?

Pano
Reply to  Horst
1 Monat zuvor

Im Forum hat jemand was dazu geschrieben, um mal ein bisschen Werbung dafür zu machen 🙂
Grüße
Pano

Snoubort
Reply to  Markus Jordan
1 Monat zuvor

Vielleicht ein kleiner Tipp: bei mir auf dem Handy ist der „Forum“-Button zu tief platziert, man muss erst runterscrollen, um ihn zu sehen.

Snoubort
Reply to  Markus Jordan
1 Monat zuvor

PS: und wird dann oft sogar noch von einem Werbebanner „versteckt“.

Reply to  Markus Jordan
1 Monat zuvor

Anstatt der (teilweise auch etwas unseriösen) störenden Werbebanner wäre ich lieber bereit von Zeit zu Zeit ein paar € per Paypal an euch zu schicken. Die Anwalts-Sache hat gezeigt, wie schnell es geht und eine gute Summe zusammen kommt. Gruß..

Snoubort
Reply to  Markus Jordan
1 Monat zuvor

Ich habe ja gar kein Problem mit dem Banner – aber vielleicht kann man das „Forum“ ja weiter oben positionieren 😉

Tom
Reply to  martin
1 Monat zuvor

Also in der AMS und anderen Medien hieß es immer 2022.
https://www.auto-motor-und-sport.de/neuheiten/mercedes-e-klasse-2023-w214/
Aber gut, dann warten wir mal…

Benzfahrer
1 Monat zuvor

Interessante Farbe.

Marc W.
Reply to  Benzfahrer
1 Monat zuvor

Scheint eine Kreuzung aus impala, rosenholz und cubanitsilber zu sein.
Jetzt noch sepangbraun und die Welt ist wieder, äh, rosig 🙂

driv3r
Reply to  Marc W.
1 Monat zuvor

Für rosig hat sich doch – im Gegensatz zum denimblau – das Roségold in die Mopf gerettet… leider…

Zuletzt editiert am 1 Monat zuvor von driv3r
Robin
Reply to  driv3r
1 Monat zuvor

Ich würde beim obigen Fahrzeug auf das neue samtbraun (bekannt vom EQS) tippen.

Roségold ist an sich sicher eine Bereicherung im ewigen Fity Shades of Grey, aber mir persönlich geällt es auch nicht. Besonders nicht am GLB, neulich in dieser Farbe gesehen…

Phil
Reply to  Robin
1 Monat zuvor

Roségold wirkt nur blitzblank geputzt in der Sonne oder unter dem Strahler. Anderenfalls sieht die Lackierung eher mageninhaltfarben aus.

Phil
Reply to  Benzfahrer
1 Monat zuvor

Von einer „Farbe“ möchte ich in diesem Zusammenhang nicht sprechen. Der Lack ist eher dunkel, so dass ich „rosenholz“ und „cubanitsilber“ nicht asoziieren kann; durch die Lichtreflexionen darf man sich nicht täuschen lassen.
Was mir am Fahrzeug viel mehr auffällt, sind die Karosseriefalze (oder vielleicht eher „Charakterlinien“) an den Flanken über Vorder- und Hinterachse, jedoch ziemlich hoch platziert (vielleicht zu hoch; der W198 konnte das besser). Ob mir dies in natura besser gefallen wird, wird sich weisen.

Dr.med. Alexander
Reply to  Phil
1 Monat zuvor

Gut beobachtet das mit den seitlichen Karosseriefalzen. Sieht man ja auch bei neueren Audi-Modellen, siehe Q5, A6 und auch BMW siehe X5. Mir persönlich gefallen diese nicht. Aber ein Vergleich mit den seitlichen „Lanzen“ eines W198 verbietet sich von selbst.

Phil
Reply to  Dr.med. Alexander
1 Monat zuvor

Die „Lanzen“ des W198 sind einfach phänomenal; man stelle sich das Fahrzeug einmal ohne sie vor. Für meine Assoziation kann ich dennoch nichts, auch wenn sich der Vergleich verbietet.

Zuletzt editiert am 1 Monat zuvor von Phil
Marc W.
Reply to  Phil
1 Monat zuvor

Semantisch bin ich bei dir; auch der zartgrüne Erlkönig weist wohl den Weg in eine sich auftuende Welt jenseits von schwarz und grau, very welcome anyway 😉

MarkusGLK
Reply to  Phil
1 Monat zuvor

Persönlich finde ich die Sicken / Falze, die in der Seitenlinie sich in cer Mitte im Nichts verlieren relativ unstimmig und unmotiviert. Früher hatten solche Sicken immer einen festen Bezug zu Karosserieteilen (Beispiel: Seitenlinie der ersten CLS Generation). Dann liess GW sein Flammendesign auf alle Türen los . Ich dachte, diese Zeit wäre endlich vorbei.

David
1 Monat zuvor

Na also… wie vor einigen Tagen hier schon gepostet…
Hauptsache der wird eleganter als der bisherige….

Mazun
Reply to  David
1 Monat zuvor

Der Klassikgrill wird sicher wieder etwas schöner. Was jedoch zunächst ganz und garnicht elegant wirkt, sind die unterhalb der B-Säule unterbrochenen Seitenlinien. Ich befürchte ja dass mir dieses Detail den ganzen Wagen verhunzt. Vielleicht wirkt es ja im Gesamtkonzept wieder stimmig aber ich bin da noch skeptisch.

Engelbert
1 Monat zuvor

Auch wenn ich diese zwei Schlagmale aus der schlagenden Verbindung in der Flanke mal wieder nicht wirklich nachvollziehen kann, scheint der Wagen ja insgesamt halbwegs anständig zu werden…
Schau ma mal

Carsten
1 Monat zuvor
Stefan Camaro
Reply to  Carsten
1 Monat zuvor

Eigentlich alles keine Überraschungen. Ein EQE Shooting Brake 2023 wäre das einzige. Aber das kann ich mir kaum vorstellen, da man dann bestimmt schon Erlkönige sehen würde.