Investoren fordern deutliche Einschnitte bei Mercedes-Benz

Geht es nach einigen Investoren von Mercedes-Benz, fordern diese harte Einschnitte bei Mercedes-Benz – mit einer Konzentration auf hochpreisige Segmente. So soll dem Luxusgedanken stärker nachgegangen werden und das Angebot verknappen, notfalls auch mithilfe von  Werkschließungen.

 

Die Luxusstrategie des Konzerns ist gefährdet„, so Moritz Kronenberger von Union Investment in der aktuellen Ausgabe des Handelsblattes  – und weiter: „Luxus heißt Verknappung. Das setzt Mercedes bislang aber so noch nicht um.“ Die Strategie von Mercedes-Benz plant hingegen aktuell, zukünftig zwei Millionen Neuwagen pro Jahr zu verkaufen. Nach Aussagen des Bankers ließen sich damit – anders als bei Porsche – keine hohen zweistellige Margen mehr erzielen. Parallel soll die Preisstrategie von Mercedes bereits an seine Grenzen gestoßen zu sein. Zuletzt hatte Mercedes-Benz seine Preise für die Neuwagen stetig erhöht, wo Neuwagen vor fünf Jahren noch durchschnittlich knapp 50.000 Euro gekostet hatte. Aktuell liegt dieser Wert bei über 74.000 Euro – nach Aussagen von Kronenberger ist dies bereits ein „Peak“ – die Preise stagnierten zuletzt.

Probleme soll Mercedes-Benz auch beim Absatz von seinen Elektroautos haben: „Es besteht hier das Risiko, dass Mercedes noch viel Geld in den Fortbestand seiner Verbrenner setzten muss“ – so der Fondmanager – und fordert gar drastische Einsparungen bei der Produktion, die noch effektiver werden muss. Parallel müssen die Personalkosten sinken, „Perspektivisch muss über Werksschließungen nachgedacht werden.“

Bilder: Mercedes-Benz Group AG

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Daniel
2 Monate zuvor

Ich wette hier werden gerade einige große Augen machen, das der neue c63se nie für einen großen Kundenstamm geplant war. Und zwar nicht von der Politik.
Das es hier kein Kommentar gibt, spricht Bände.

AMG wird sich auch noch wundern das auch ein kompaktwagen wie dem C63 mit v8 bei 2,20Euro Spritpreis keine Käufer mehr finden wird, entgegen der Meinung der ganzen 4cycl Internetcrybabys.

Otto
2 Monate zuvor

Mercedes sollte mal schnittige Autos bauen und vor allen Dingen mal bewegliche Blinker hinten und durchgehendes Leuchtenband hinten. Schon sehr viele ausländische Autos haben das schon längst aber nur mercedes hat das immer noch nicht schöne laufende bewegliche Blinker