Seit Juni 2013 wird die C-Klasse Limousine und das T-Modell (W204 und S204) in der Line „ELEGANCE“ ohne Komfort-Kopfstütze ausgeliefert.

C-Klasse Limousine

Die Ausstattungslinie „ELEGANCE“ in der C-Klasse ist aktuell für 2.201,50 Euro bei der Limousine, und 2.130,10 Euro beim T-Modell verfügbar – und beinhaltet u.a. im Interieur ein Multifunktionslenkrad, geändertes Sitzdesign sowie den ATTENTION-Assist. Die größten Änderungen finden im Exterieur statt, u.a. mit Lamellenkühler mit Chromeinlagen (wie die Serie aber auch den Stern auf der Haube) etc.

Bislang war hier in der Line auch die Komfort-Kopfstütze im Interieur beinhaltet, die nun in der Line „ELEGANCE“ entfallen ist – und in der C-Klasse auch ersatzlos gestrichen worden ist. Der Unterschied zur normalen Kopfstütze lag hier in der Größe/Fläche. Eine Änderung der Preislisten erfolgt wohl noch.

Anzeige:

Bild: Daimler AG

Anzeige:
22 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
KF
8 Jahre zuvor

Tolle Sparpolitik, ganz klasse.

Ich schlage vor, auf den letzten Metern bis zur Modellablösung noch die teilelektrische Sitzverstellung und die beheizbaren Außenspiegel abzuschaffen. Marge verbessert, Kunde verärgert, Mission erfüllt.

Dominic
8 Jahre zuvor

Das hat sicherlich etwas mit Verbauungsquote und Lagerbeständen zu tun!
Da so gut wie keine Bestellfahrzeuge verkauft werden und das Modell nicht mehr lange bestellt werden kann, ist das eine logische Maßnahme!

Alec
8 Jahre zuvor

Kann ich auch nicht nachvollziehen.

Flo
8 Jahre zuvor

Insgesamt wurden für alle Modelle des Jahrgangs 2014 so einige Sachen eingespart oder als Extra eingeführt wie der Fernlichtassistent, eins Bestandteil des ILSs, nun ein Extra. Auch die hinteren Einstiegsleisten, die einen Schutz für die Karosserie darstellt, wird bei der B-Klasse eingespart samt Chromleiste für das Handschuhfach. Es sind zwar kleine Sachen, aber deren Wirkung auch in Bezug auf Aussehen ist groß.

sternchen
8 Jahre zuvor

Wie lange kann denn die aktuelle C-Klasse noch bestellt werden? Wie lang ist aktuell die Lieferzeit für ein nach eigenen Wünschen zusammengestelltes Fahrzeug? Grüße

KF
8 Jahre zuvor

Man sollte um Kosten zu sparen lieber mal die internen Prozesse in den Griff bekommen, anstatt so einen Blödsinn zu veranstalten.

Sind es nicht die durchdachten und liebevollen Detaillösungen, die ein Premiumprodukt letzten Endes ausmachen? Die Kür, das Sahnehäubchen, das i-Tüpfelchen?

Ein gutes Auto kostengünstig bauen, das können VW, Ford, Opel und Hyundai/Kia besser als Mercedes. Wenn am Ende nur noch der Stern im Kühlergrill und der höhere Preis den Unterschied macht, dann gute Nacht.

Alec
8 Jahre zuvor

Da könnte man glatt unterstellen, jetzt wo Verkaufsrekorde gebrochen werden, kann man es sich ja leisten, solche Kürzungen durchzusetzen und aus einem Extra zwei machen und Dinge streichen. Naja. Über die Jahre hat man auch schon an Kleinigkeiten gemerkt wo gespart wird.

Beim W211 war der Griff zum Lösen der Feststellbremse noch aus einem hochwertigeren Plastik. Bei meinem ersten W212, hat sich das Ding als ich das erste Mal daran gezogen habe, ziemlich durchgebogen.

Da dachte ich, was ist jetzt los.

KF
8 Jahre zuvor

Abgesehen davon: Was sparen diese Maßnahmen zusammen? 50 Euro pro Auto? Lächerlich!

Lieber nochmal die Serienausstattung verbessern (= Varianten in der Produktion reduzieren), attraktive Pakete schnüren und schöne Sondereditionen bringen. Das erhöht die Auslastung und erobert vielleicht den ein oder anderen Neukunden, der dann beim nächsten Autokauf sicher auch wieder gerne an Mercedes denkt.

Stefan
8 Jahre zuvor

Ich habe mir jetzt ein C-Coupe bestellt, denn so wie ich den nuen W205 erwarte, sehe ich schwarz!

Allrad
8 Jahre zuvor

Hallo!

Also ich habe meinen C63 als Limo bereits Ende Juli fix bestellen müssen um noch eine Quote zu bekommen…
Ausstattung konnte ich auch nur noch bis Anfang August ändern.
Wird anscheinend im November in Bremen produziert.

Grüße

Flo
8 Jahre zuvor

@Stefan: warum siehst du denn schwarz?

mehrzehdes
8 Jahre zuvor

entfeinerung kommt nie gut an. hier spart man sicher nicht am teil selber, sondern vermutlich an der logistik, weil man solche exotischen innenausstattungsteile nur noch begrenzt nachproduziert und dann einstellt.

klimaanlagenbefüllung und sparen ist ein zusammenhang. es ist in keiner branche unüblich, von (zu?) teuren lieferanten kickbacks zu erhalten. also sonderzahlungen entweder als bestechung oder offiziell ausgehandelt. auch offiziell hätte das vorteile, weil man so gewinne außerhalb der operativen kostenstellen hat, die man vor aktionären und gewerkschaften gut verstecken kann und dann cashen oder damit defizitäre oder teure projekte schönen kann.

die entwicklung der co2-anlage war nämlich schon 1998 aus umweltschutzgründen von daimler beschlossen. es gibt vermutlich keine anderen als wirtschaftliche gründe, um diesem damals schon veröffentlichten beschluss 15 jahre nicht zu folgen.

Ferraristi
8 Jahre zuvor

Ich kann meinen Vorrednern nur zustimmen.
Es gibt so viele Beispiele bei den aktuellen (und kommenden) Mercedes-Fahrzeugen, bei denen immer mehr weggespart wird und ich mir immer Folgendes denke:

nach außen „Das Beste oder nichts“, nach innen „Das Billigste oder nichts“

Ferraristi
8 Jahre zuvor

@Markus Jordan: Was ist das für eine Farbe auf dem Bild? Die gibt es doch gar nicht im Konfigurator.

AW
8 Jahre zuvor

Die C-Klasse Limousine kann seit 6. August nicht mehr auf Wunsch gebaut werden .. es sei denn, der Händler hat noch eine änderbare Bauposition für Fahrzeuge die in Sindelfingen gebaut werden. Fahrzeuge die fürs Werk Bremen vorgesehen sind können nicht mehr in ihrer Ausstattung geändert werden. Ansonsten werden bis Anlauf W205 im März nur noch Bestandsfahrzeuge verkauft.
Frei bestellbar bis Ende des Jahres ist also definitiv falsch.

Der W205 wird wohl noch im Dezember 2013 die Bestellfreigabe erhalten.

@Ferraristi Farbe ist Perlbeige, ist jedoch aus der Farbpalette gestrichen worden.

Markus Jordan
8 Jahre zuvor

Ich hab aktuell dahingehend keine Infos vorliegen, das der W205 jedoch im März kommt – stimmt soweit (das mit der Bestellfreigabe Dez 2013 könnte somit hinhauen..).

Das Coupé kommt nach den W205 auf den Markt,..

sternchen
8 Jahre zuvor

Gibt es Unterschiede zwischen den Produktionstätten in Bremen und Sindelfingen?
Existiert eine Art „Vergabesystem“ welche C-Klassen in welchem Werk produziert werden z.B. Regional (Norden nach Bremen; Süden nach Sindelfingen), Motorisierung o.ä.?
Kann man als Laie erkennen, in welchem Werk die C-Klasse produziert wurde? Viele Grüße!

AW
8 Jahre zuvor

@sternchen
Qualitativ gibt es keine Unterschiede zwischen den Werken.
Generell werden alle T-Modelle der C-Klasse in Bremen gefertigt und alle Limousinen in Sindelfingen. Ausnahmen sind die 4MATIC und AMG-Modelle der Limousine, welche ebenfalls in Bremen gefertigt werden. Ganz vereinzelt werden auch ohne erkennbaren Grund schwächer motorisierte Limousinen in Bremen gefertigt, was wahrscheinlich der besseren Produktionsauslastung dient.

Erkennbar sind die in Sindelfingen produzierten Fahrzeuge am Buchstaben „A“ an der 11. Stelle der Fahrgestellnummer und die Fahrzeuge aus Bremen an dem „F“ bzw. neuestens „G“.

Kleine Ergänzung .. das Werk Rastatt hat den Buchstaben „J“ und das Werk Kecskemét den Buchstaben „N“ an der 11. Stelle der Fahrgestellnummer.

Anzeige:
sternchen
8 Jahre zuvor

Vielen Dank „AW“ für Ihre ausführliche Erklärung!

Johnny
8 Jahre zuvor

Die Mercedes-Benz C-Klasse ist schon eine Klasse für sich! Ich bin stolzer Besitzer und habe mir einen günstigen Gebrauchten hier ergattern können: http://www.mobile.de/modellverzeichnis/mercedes-benz/c-klasse.html 9300 Euro für einen 1 Jahres-Gebrauchten ist Vergleichsweise TOP.