car2go befreit seine 16 Berliner Elektrofahrzeuge ab sofort von der Stationsbindung.

Ab sofort können die bislang am Potsdamer Platz verfügbaren smart fortwo electric drive Fahrzeuge von car2go völlig stationsunabhängig angemietet und bei Mietende auf einem beliebigen öffentlichen Parkplatz innerhalb des 240 km² großen Berliner Geschäftsgebiet abgestellt werden. Falls ein Wiederaufladen der Elektrofahrzeuge notwendig ist, stehen dafür neben den bisherigen car2go Ladesäulen am Potsdamer Platz jetzt weitere 204 Ladepunkte an 102 Ladesäulen des Stromanbieters RWE zur Verfügung.

car2go hatte im Dezember 2012 die ersten 16 smart fortwo electric drive nach Berlin gebracht. Im Rahmen der Konzentration auf das Schaufensterprojekt Elektromobilität waren Mietbeginn und –ende an den Standort Rudolf-von-Gneist-Gasse am Potsdamer Platz gebunden, wo car2go auch 8 Ladestationen betreibt.

Anzeige:

car2go electric-drive nun frei nutzbar
Dank der Kooperation mit RWE und der Möglichkeit, die über 100 Ladesäulen im gesamten car2go Geschäftsgebiet nutzen zu können, erweitert sich der Nutzungsraum erheblich. Die Elektrofahrzeuge können ab sofort – wie die 1.200 benzinbetriebenen car2go smart in Berlin – in allen Teilen des Geschäftsgebietes angemietet und nach Gebrauch auf jedem öffentlichen Parkplatz abgestellt werden. Sinkt die Batterieladekapazität unter 30 Prozent, erhalten Kunden eine Zeitgutschrift von 20 Minuten für ihre nächste car2go Miete, sofern sie das Fahrzeug bei Mietende an eine Ladesäule anschließen. Sinkt die Ladekapazität unter 20 Prozent, wird das Fahrzeug aus dem weiteren Vermietbetrieb herausgenommen.

Quelle: Daimler AG / car2go