Zum kommenden Montag – 29.04.2019 – legt Mercedes-AMG bei den Kompaktmodellen nach und startet hierzu bereits die Verkaufsfreigabe der zur New York International Auto Show vorgestellten Modelle der A 35 4MATIC Limousine sowie des CLA 35 4MATIC Modells. Auslieferungen dazu sollten bereits Anfang Juni 2019 erfolgen – und somit passend zur Sommersaison.

Entry Performance Cars aus Affalterbach

Mit den beiden 35 4MATIC Modellen bietet Mercedes-AMG zwei weitere Varianten der 306 PS Motorisierung und dessen “Entry Performance Cars” , welche inoffiziell als Nachfolger der bisherigen SPORT-Modelle der A-Klasse sowie des CLAs gehandelt werden – jedoch mit einen deutlichen Aufschlag hinsichtlich Motorleistung, Beschleunigung und Performance.

Anzeige:
Die Qual der Wahl: A 35 4MATIC als Kompaktlimousine und Limousine ? – oder doch den CLA 35 4MATIC ?

Während der Mercedes-AMG A 35 4MATIC als Kompaktlimousine (W177) zum Grundpreis von 47.528,60 Euro bereits bestellbar ist, wird man bei der Limousine wohl mit knapp 1.000 Euro Aufpreis rechnen müssen. Die 50.000- Euro Marke wird jedoch auf alle Fälle der CLA 35 4MATIC brechen, wo wir diesen eher mit mindestens 51.000 Euro erwarten sollten.

Während bei der A-Klasse Limousine die A 35 4MATIC Variante wohl die höchste Motorisierung sein wird, kann man beim Kompaktmodell (W177) sowie beim CLA (C118) wohl weiterhin noch eine Spitzenmotorisierung – hier als A 45 4MATIC bzw. CLA 45 4MATIC (jeweils in zwei Leistungsstufen und maximal über 400 PS) – erwarten. Die Weltpremiere der Spitzenmotorisierung erwarten wir hier noch im 1. Halbjahr 2019, – offiziell bestätigt ist dazu jedoch noch kein Detail.

Bilder: Daimler AG

24 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Stefan
2 Jahre zuvor

Also ich persönlich finde 50.000€ in der Grundausstattung für eine A-Klasse wahnsinnig viel. Klar handelt es sich hier um den AMG, aber trotzdem. Ich erinnere mich noch an den C350 (W204) mit ebenfalls 306 PS und 6 Zylinder. Dieser war damals in der Limousine für 46.500€ erhältlich (+ ca. 2.500 € fürs AMG Paket). Das war aber wohlgemerkt eine Fahrzeugklasse höher und hatte einen V6 Motor drin. EU Verbrauch des V6 Saugers damals: 6,8 Liter Super. Und das war bei zurückhaltender Fahrweise auch zu erreichen.

Ralf
Reply to  Stefan
2 Jahre zuvor

Der “Fahrzeugklasse höher” von damals fehlen Ausstattungen, die heute oftmals Serie sind. Und auch die Größe stellt keinen Unterschied dar. Eher sind die Autos heute vom Preis und der Leistung besser geworden. (Und sie rosten auch nicht mehr…)

Stefan
Reply to  Ralf
2 Jahre zuvor

Aber Ausstattung ist heutzutage immer mehr nur noch Sowtwarefreischaltungen und keine klassiche Hardware mehr

Ralf
Reply to  Stefan
2 Jahre zuvor

Software muss auch entwickelt werden. Die Kosten dazu sind mitunter weitaus höher, als für Hardware.

Stefan
Reply to  Ralf
2 Jahre zuvor

So ein quatsch. Wieso sollten die Hersteller dann software einbauen, wenn hardware günstiger ist?

Tobias
Reply to  Stefan
2 Jahre zuvor

Software hat keine Lieferkette.
Software benötigt kaum Werkzeuge und Rüstzeiten.
Software kann ohne die Anpassung von Molds etc. verändert werden.
Software hat größere Skaleneffekte.
Die Liste lässt sich unendlich fortführen.
Die Kernaussagen war außerdem, dass die Entwicklungskosten der Software höher sein können (und es oft auch sind) als die der Hardware.

Steff
Reply to  Stefan
2 Jahre zuvor

wenn man von 2007 Produktionsstart (laut Wikipedia) ausgeht und dann von durchschnittlich 1,5% Inflation ausgeht, dann wäre man schon bei 58500,00 Euro für die Grundausstattung beim C350.

Und die Grundausstattung ist ja auch schwer zu vergleichen. Heute ist halt im Vergleich mehr Elektronik und Software drin. Beide großen Displays dürften Serie sein, ebenso das Touchpad.

Stefan
Reply to  Steff
2 Jahre zuvor

Ich sprach von dem W204 ab 2011 mit 306 PS. Nicht von dem mit 272 PS

Snoubort
Reply to  Stefan
2 Jahre zuvor

Du hast völlig recht, alle 3 Marken schienen sich in letzter Zeit mit dem Selbstbewusstsein bei der Preisgestaltung gegenseitig übertreffen zu wollen, und werden dabei z.B. von Volvo noch ganz gut “begleitet”. Und MB scheint da auch nicht die treibenste Kraft dahinter zu sein (eher aktuell Audi)
Die Entwicklung der UPEs in den letzten Jahren sind geradezu pervers, letztendlich funktionieren sie aber auch nur aufgrund der möglichen Leasingraten durch die 0-Zinsen Politik, und geschickten Spiel der Hersteller mit Restwerten (und Restwertunterstützungen).
Auch leistungslose Inflationsraten von 1,5% sind ja keine Naturkonstanten, die Produktionskosten sind beim besten Willen nicht in diesem Maße in den letzten Jahren gestiegen (insb. auch aufgrund der Software-Extras).
Ja, ich bin auch gespannt, wie sich das ganze weiterentwickeln wird. Ich glaube dass ein Grund für diese Preisspirale darin liegt, dass die 3 Marken andere Preisdifferenzen untereinander als individuelle Optima haben (z.B. wenn man bei Daimler zum Ergebnis kommt, dass man bei 8% höheren Preisen zu Audi und BMW den besten Profit macht, BMW für sich aber einen Wert von 2% unter MB – oder in manchen Klassen auch gleich – als Optimum errechnet hat). Irgendwann übertreibt man es dann gemeinsam, spätestens wenn sich die Zinsen wieder stabilisieren (was in den USA ja auch schon passiert ist…)

Bob
2 Jahre zuvor

Gehe ich mit vollkommen mit Stefan. Bin auch am Überlegen wohin das führen wird. Fzg. haben immer mehr Assistenzsysteme, diverse Stufen des autonomen Fahrens bereits schon in kleinen Fzg.Klassen, das reizt den Geldbeutel aber Vorgabe ist Vorgabe…

Nai
2 Jahre zuvor

Wann ist denn mit der Präsentation von A45 und vor allem CLA 45 rechnen?

Wird das noch was im Mai oder eher Juli oder nix mehr. Ich meine auf dem Nürburgring sieht man die beiden fast ungetarnt, also müssten beide kurz vor der Veröffentlichung stehen.

Wenn der CLA 35 schon 50000 kostet in der Basis mit Halogenscheinwerfern, wie viel wird dann wohl der CLA 45 S kosten? Über 60000? Das wäre schon happig. Ich meine wir reden hier von einem Vierzylinder ohne EQ Boost.

harry
Reply to  Nai
2 Jahre zuvor

Wenn man dann bedenkt, dass ein eventueller C63 Nachfolger die 100K sprengt und auch nur einen 4 Zylinder in sich trägt!!! Auf keinen Fall

Racer1985
2 Jahre zuvor

Was die Preisdiskussion angeht:
Der AMG CLA 35 wird garantiert die 50t Euro knacken… und der AMG A 45 S & AMG CLA 45 garantiert die 60t Euro. Mit knapp 60t Euro darf aber auf jeden Fall auch beim nächsten RS 3 gerechnet werden. Ist aber schon heftig, wie die Preise der supersportlichen Kompakten angestiegen sind: Den Audi S3 und VW Golf R gab es mal (2015er Modell mit 300 PS, wenn auch als 3-Türer mit Handschaltung) für unter 40t Euro und der erste A 45 AMG begann noch bei knapp unter 50t Euro.
Die heutigen Fahrzeuge haben bei den angestiegenen Preisen zwar auch mehr Elektronik drin (und sind auch sparsamer), dafür musste man noch nie soviel Aufpreis zahlen, damit der Wagen überhaupt nach etwas aussieht. Damals reichte bei Mercedes-Benz die Avantgarde-Linie und war außen und innen zufrieden.

martin
2 Jahre zuvor

Wenn man sich ansieht wieviele AMG mittlerweile rumfahren und welche Klientel da drin sitzt kann ich nur sagen das die Preise immer noch zu niedrig sind.
Früher war ein AMG mal was besonderes. Heute in Zeiten von Leasing und Ratenkrediten fährt Hinz und Kunz damit rum. Also warum soll man da weniger verlangen ,wenn es sich genügend Leute leisten können so ein Fahrzeug zu unterhalten? (über die Beweggründe schweige ich mich besser mal aus)
Wegen mir lönnte man da ruhig nochmal 20000€ draufschlagen, das ist aber nur meine Ansicht.

Stormtrooper
Reply to  martin
2 Jahre zuvor

Früher war ALLES besser!

S_B_G
2 Jahre zuvor

Hey, eine Frage: wann ist den ca. mit der Bestellfreigabe für den CLA 35 AMG als Shooting Brake zu rechnen.
Den werde ich bestellen 😀

Danke!

driv3r
2 Jahre zuvor

Um allgemein einmal auf die Preisgestaltung einzugehen.
Die bemisst sich unter anderem nach der Serienausstattung, dem relevanten Wettbewerb, den eigenen Kosten, der Inflation, den geplanten Stückzahlen… Und ja, das mögliche “Mehr” an Ausstattungen führt auch dazu, dass bei “Voll-Konfiguration” eine A-Klasse heute locker bei 60.000€ landen kann.
Hier läuft also viel Panik um Nichts…

Racer1985
Reply to  driv3r
2 Jahre zuvor

Die ganzen Faktoren, die bei der Kalkulation mit reinspielen, sind mir durchaus bewusst. Wo der 4-5 stellige Aufpreis ggü. einem VW Golf geblieben ist, frage ich mich teilweise trotzdem bei der A-Klasse, wenn unter der Haube von Hybridisierung noch keine Spur ist und ggf. nur ein Motor aus Frankreich sitzt. Ebenso die Preise für die Navis, aber da sind die Mitbewerber ja auch nicht viel besser und man könnte fast ein Kartell vermuten. Einzig das Duell mit Audi braucht Daimler zurzeit nicht zu scheuen, aber das soll auch nicht dauerhaft sein. Ich frage mich einfach, wo die Qualität und die Souveränität von Daimler geblieben ist, wodurch die sich mal ausgezeichnet haben. Haben die all das achtkantig aus dem Fenster geworfen, wo die die ganzen ausländischen Investoren reingelassen haben?… ich glaube das ist jetzt etwas sehr “off-topic” gegangen 😉

Snoubort
Reply to  Racer1985
2 Jahre zuvor

Da ist er wieder, der eine Test, bei dem MB gut aussah 😉
Im Ernst, wenn Du schon zur Entkräftung der Ausführungen von Racer1985 auf den – im Hinblick auf die Langzeithaltbarkeit tatsächlich recht beeindruckenden – Langzeittest eines im Jahr 2012 eingeführten Fahrzeuges verweist, dann sollte man vielleicht auch auf folgende Zitate der Testfahrer hinweisen: “der ist unbenzig”, “Poltergeist”, “die Materialqualität nicht standesgemäß”; “dafür hat der Benz bei den Fahrern einen schlechten Stand” – im Vergleich hierzu die ein paar Tester-Kommentare zum Golf: “Sitze, Fahrleistungen, Motor, Lenkung, Bedienung: Ein klasse Reisewagen”, “wenn es geht, dann bitte den Golf”….
Hinsichtlich des Vergleichspreises sollte man noch darauf hinweisen, dass der Golf mit DSG und auch sonst deutlich höherwertiger ausgestattet war. Wir wollen ja objektiv bleiben.

sercheese
2 Jahre zuvor

Wird es möglich sein diese schöne 19″ Felgen auch bei Mercedes W177 A250 4matic einzusetzen? Die würden mir nämlich für Winter passen…

Ibjbb
2 Jahre zuvor

Schickes Auto!

ibjbb
2 Jahre zuvor

Sehr schickes Auto. Noch besser als der Vorgänger.