Wenn Daimler aktuell irgendetwas überhaupt nicht kann, dann Termine fixieren – zumindest, solange man auf aktuelle Verkaufsfreigaben achtet, die für viele Motorisierungen mehrfach verschoben wurden. Dabei ist für das GLB Modell nun der Termin für die Öffnung der Verkaufsbücher auf den 13. August 2019 fixiert worden. Zum Start gibt es dazu sechs Motorisierungen.

Sechs Startmotorisierungen für den GLB (X 247)

Zum 13. August 2019 werden für den GLB der Baureihe X 247 insgesamt zwei Benzin-Varianten, sowie vier Diesel-Motorisierungen bestellbar sein:

  • GLB 180 d
  • GLB 200 d
  • GLB 200 d 4MATIC
  • GLB 220 d 4MATIC
  • GLB 200
  • GLB 250 4MATIC

Interessant ist hierzu übrigens der GLB 180 d, wobei Mercedes-Benz hier wohl erstmals die OM 654 q Motorisierung (OM 654 im Quereinbau) einsetzt und auf den Kooperationspartner Renault aus Frankreich verzichtet.

Anzeige:

GLB Preise ab Verkaufsfreigabe am 13. August 2019 verfügbar

Optional kann für jede Motorisierung des Spart-Paket mit LED Scheinwerfern, EASY-Pack Heckklappe sowie Spiegel-Paket, Beheizter Scheibenwaschanlage sowie 4-Wege-Lordosenstütze geordert werden. d.h. im Umkehrschluss wird der GLB sogar nur mit Halogenscheinwerfern in der Serienausstattung ausgerüstet.

GLB Edition 1 für 12 Monate ab Verkaufsstart

Zum Verkaufsstart ist ebenso der GLB als exklusive EDITION 1 erhältlich, die auf der Line Progressive basiert. Als Ausstattungsbestandteil gibt es hier u.a. das Leder Paket, LED Scheinwerfer, 20 Zoll Leichtmetallräder im 5-Speichen Design sowie Lederpolsterung in Rough / Leder bahiabraun / schwarz. Weitere Ausstattung der EDITION 1 beinhaltet Sportsitze, schwarzen Innenhimmel, Multifunktions-Sportlenkrad in Leder, Ambientebeleuchtung sowie Sitzheizung vorne.

Übrigens: Der GLB wird für den europäischen Markt im Werk Mexiko produziert. Wir sind gespannt, ob man uns bei Mercedes-Benz vorab mit dem Modell fahren lässt, damit wir uns hier vor allen die Verarbeitung anschauen können.

Weitere Details findet man hier.

Symbolbilder: Daimler AG

Anzeige:
23 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Stefan
2 Jahre zuvor

Mir gefällt der Wagen auf den Bildern echt gut. Bin mal im Original gespannt.

Mal eine andere Frage: Werdet Ihr auch einen Artikel zu den aktuellen Rassimus Vorfürwen im MB Werk Türkheim formulieren? Ich finde das Thema hat brisanz und könnte womöglich Folgen für den Konzern haben, sollte sich das ganze noch vergrößern.

Stephan
Reply to  Stefan
2 Jahre zuvor

Bitte, es heißt Untertürkheim… Der Schreibfehler ist in diesem Zusammenhang etwas unglücklich „gewählt“ 😉

Bernd das Brot
Reply to  Stefan
2 Jahre zuvor

Es ist doch alles gesagt zu dem Thema…!

MFA2 Seidi
2 Jahre zuvor

Es verwundert mich überhaupt nicht, dass hier die Qualität aus Mexiko erwähnt wird… Sie dürfte auf dem Niveau sein, wie die ersten CLA in Kecskemét rausliefen… Kein Vergleich zur hochwertigen Verarbeitung aus Rastatt, die seit Jahren eingespielt ist. Leider müssen Kunden, die wirklich Mercedes Qualität erwarten, erst 1-2 Jahre warten, um ein Auto mit ordentlichen Spaltmaßen, guter Passgenauigkeit und ohne Knarzgeräusche zu bekommen. Leider, denn der GLB ist an sich das für Familien und auch viele andere Fans der Marke Mercedes-Benz ein super schönes und vielseitiges Auto, welches in Sachen Platz selbst dem größeren Bruder GLC einiges voraus hat und das zu einem deutlich günstigeren Tarif. Man kann nur hoffen, dass Mexiko den Hochlauf der Qualität schneller hin bekommt als damals Kecskemét, schließlich ist der GLB das 7. Derivat der Kompaktplattform (A-Schrägheck, A-Limousine, A-Limousine Lang (China), B-Klasse, CLA, CLA SB), wo die Kunden schon erwarten können sollten, dass die Qualität passt. Doch neues Werk bedeutet eben immer, dass sich die Prozesse erst einspielen müssen.

Philipp Meier
Reply to  MFA2 Seidi
2 Jahre zuvor

Naja… Rastatt gibts schon lange, was aber keine Garantie für knarzfreie Autos ist. Hatte mein W176 eben erst wieder im grossen Service (mittlerweile 6 jährig, knapp 120’000km) u.a. Klapperndes Schiebedach, knarzende und wirklich nervige Gurthalter… nicht das erste mal bemängelt, eine Besserung ist jeweils nur von sehr kurzer Dauer. Der V168 war aber leider auch nicht besser. Auf jeden Fall gebe ich in dem Fall nicht allzu viel auf „einheimische“ Produktion, denke da sind andere Werke grad so gut. Kommt denn die A-Klasse Limo mittlerweile schon aus Europa?

MFA2 Seidi
2 Jahre zuvor

Es verwundert mich überhaupt nicht, dass hier die Qualität aus Mexiko erwähnt wird… Sie dürfte auf dem Niveau sein, wie die ersten CLA in Kecskemét rausliefen… Kein Vergleich zur hochwertigen Verarbeitung aus Rastatt, die seit Jahren eingespielt ist. Leider müssen Kunden, die wirklich Mercedes Qualität erwarten, erst 1-2 Jahre warten, um ein Auto mit ordentlichen Spaltmaßen, guter Passgenauigkeit und ohne Knarzgeräusche zu bekommen. Leider, denn der GLB ist an sich das für Familien und auch viele andere Fans der Marke Mercedes-Benz ein super schönes und vielseitiges Auto, welches in Sachen Platz selbst dem größeren Bruder GLC einiges voraus hat und das zu einem deutlich günstigeren Tarif. Man kann nur hoffen, dass Mexiko den Hochlauf der Qualität schneller hin bekommt als damals Kecskemét, schließlich ist der GLB das 7. Derivat der Kompaktplattform (A-Schrägheck, A-Limousine, A-Limousine Lang (China), B-Klasse, CLA, CLA SB), wo die Kunden schon erwarten können sollten, dass die Qualität passt. Doch neues Werk bedeutet eben immer, dass sich die Prozesse erst einspielen müssen.

Benjamin
2 Jahre zuvor

Ab wann erwartet man dann die ersten GLB in Deutschland in freier Wildbahn?

Eric
Reply to  Benjamin
2 Jahre zuvor

Fahren aktuell ein paar in Dresden rum 😉

Hartmut
2 Jahre zuvor

Freuen wir uns doch auf ein schönes neues Modell GLB !
Ein neues Werk, egal wo in der Welt stellt an die Verantwortlichen sehr sehr hohe Anforderungen!
Ich sehe keinerlei Qualtitätsprobeme bei dem GLB aus Mexico!
Die Qualitätskontrollen bei Neuanläufen werden immer verstärkt in die Abläufe integriert!
Wenn das Auto in Deutschland ankommt , gibt es nochmal einige Überprüfungen bevor das Fahrzeug an den Kunden ausgeliefert wird!

An dieser Stelle mal ein großes Lob und dankeschön an die Macher des “ mbpassionblog“.
Die Daten,Fakten und Info´s sind EXCELLENT !

martin
Reply to  Hartmut
2 Jahre zuvor

Genau weil es eben keine Mercedes sondern eine Nissan Fabrik ist, welche mit dem Niveau von Mercedes null Komma null Erfahrungen hat und schon den Anlauf des V 177 in den Sand gesetzt hat , darf man das Qualitäts und Quanititäts Niveau schon mal hinterfragen. Ich für mich hab eine Bestellung, wenn überhaupt auf 2021 verschoben.Ich werde garantiert keine Blindbestellung machen und dann ewig auf die Lieferung warten wollen.

Achim
Reply to  Hartmut
2 Jahre zuvor

Das kann ich nicht bestätigen. Laut Vertrieb ist z. B. die A-Klasse Limousine direkt von Mexiko wieder nach Rastatt verlegt worden, weil die Qualität noch nicht stimmt. Zumindest für europäische Fahrzeuge….

Tim
2 Jahre zuvor

Mal eine doofe Frage: Gibt es für den GLB andere Farben als für die anderen „Kompakten“?
Das auf den Bildern im Artikel zu sehende Rot sieht für mich nicht wie „jupiterrot“ aus und auch das in vorherigen Artikeln zu sehende Dunkelblau ist doch nicht „denimblau“, oder?

Robin211
Reply to  Tim
2 Jahre zuvor

Das rot auf den oben gezeigten Bildern dürfte das wunderschöne „patagonien rot metallic“ sein, das bereits 2013 beim ersten CLA (C117) zwar angekündigt wurde, aufgrund irgendwelcher Probleme hingegen wieder zur Weiterentwicklung einkassiert wurde.
Wird der GLB diese schöne Farbe nun endlich in die Serie bringen?

ngfan
2 Jahre zuvor

In Brilliantblaumetallic wird er ja auch schon beworben…sieht live mit Night Paket sehr dynamisch aus.

martin
Reply to  ngfan
2 Jahre zuvor

Beworben wird da gar nichts. Die paar Bilder im Netz stammen aus der Präsentation in den USA. Hier in W.Europa schweigt sich MB aktuell komplett aus.
Die spärlichen Infos kommen allein von Markus Jordan und seinem Team.

ngfan
Reply to  martin
2 Jahre zuvor
Anzeige:
ngfan
Reply to  martin
2 Jahre zuvor

Aber selbstverständlich beworben, mit deutschem Text auf der deutschen Media Site von Daimler und in Brilliantblau „als andere Farbe als für die anderen Kompakte“, war ja schliesslich die Frage von Tim:
https://bit.ly/2MzGXwj

ngfan
Reply to  martin
2 Jahre zuvor

Aber selbstverständlich beworben, mit deutschem Text auf der deutschen Media Site von Daimler und in Brilliantblau „als andere Farbe als für die anderen Kompakte“ in verschiedenen Videos gezeigt, war ja schliesslich die Frage von Tim. Und mehr Details inkl. Preisen gibts wie i.d.R. üblich mit Bestellfreigabe.

ngfan
Reply to  martin
2 Jahre zuvor

Aber natürlich wird er beworben, schön auf deutsch und auch in brillantblau als andere Farbe im Vergleich zu den anderen Kompakten, was die Frage von Tim beantwortet: https://media.daimler.com/marsMediaSite/de/instance/ko/GLB.xhtml?oid=43497321