Erstmals konnte das Mercedes-Benz E-Klasse Coupé in der Modellpflege ungetarnt „in freier Wildbahn“ abgelichtet werden, welches voraussichtlich ab 7. Juli 2020 bestellbar sein wird.

Das hier abgelichtete Modell zeigt das neue Frontdesign mit der Ausstattungslinie AMG Line Exterieur mit spezifischen AMG Front- und Heckschürze sowie in der Serie 19″ AMG Leichtmetallrädern im 5-Doppelspeichen-Design (tantalgrau lackiert und glanzgedreht).

Die Ausstattungslinie AMG Line Exterieur erhält beim Coupé eine Kühlerverkleidung mit Einfassung in Schwarz hochglänzend mit Diamantgrill mit Pins in Chrom sowie 1 Lamelle in Iridiumsilber matt mit Chromeinleger und Powerdomes.

Anzeige:

Neben dem AMG Styling mit typischen AMG Seitenschwellerverkleidungen zeigt sich am Heck die Heckschürze in AMG Optik mit Diffusor.  Die Abgasanlage ist hier mit 2 fest im Stoßfänger integrierten Endrohrblenden verbaut, welche beim E 200 sowie bei den Diesel-Varianten weiterhin nicht funktional sein werden.

Weitere Impressionen dazu im Video:

Mercedes Erlkönig E-Klasse E-Class Baureihe 238 FACELIFT 2020 * C 238 * A238 *

[Datenschutzhinweis: Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube. Das Vorschaubild wird hingegen zum Schutz der Privatsphäre des Besuchers lokal gespeichert.]

Bilder/Video: Jens Walko / walko-art.com

Anzeige:
24 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Michael
1 Jahr zuvor

Die Scheinwerfer wirken etwas zu klein.

Tobi
1 Jahr zuvor

Hat was vom SL Mopf, gefällt mir. Beim Coupé/ Cabrio würde ich wohl den Mopf wählen, bei Limousine/T den Vormopf Exclusive.

Snoubort
Reply to  Tobi
1 Jahr zuvor

„Hat was vom SL Mopf“ – dem erfolgreichsten Fahrzeug aller Zeiten….

Marc W.
Reply to  Snoubort
1 Jahr zuvor

Mir gefällt der 231 tausendmal besser als der 230. In beider jeder Version. 🙂

Snoubort
Reply to  Marc W.
1 Jahr zuvor

Besser als 230 Mopf 2 ohne Frage… (das Fahrzeug mit dem G.W. Pfeiffer definitiv „verabschiedet“ hat…) –
Ändert aber nichts an der Tatsache, dass noch bis MIte in die 2000er hinein SL und 911er absolute Ikonen waren, mit sehr ähnlichen Stückzahlen.
Einer ist erfolgreich geblieben und als Ikone weiter „gereift“, der andere in der Bedeutungslosigkeit verschwunden…
Wenn man aber das großspurige Geschwafel zum Design bei den Vorstellungen heranzieht, hätte es genau umgekehrt sein müssen.
Ich bin mir sicher, dass sich ein R129 mit modernen Motoren (wie beim G) heute noch 20x mal mehr verkaufen würde als ein 231.

harry
Reply to  Snoubort
1 Jahr zuvor

Wirklich eine Schande was mit dem R231 passiert ist. Den würde ich komplett aus der Ahnengalerie der SL Baureihen streichen. Der R232 soll ja wieder ein großer Wurf werden, muss er auch soll er ja als indirekter Nachfolger des S-Coupes und Cabriolets herhalten.

Hans
Reply to  Marc W.
1 Jahr zuvor

Der 231 ist ein wunderschönes Fahrzeug, mittlerweile einer der letzten in der für mich bisher besten Design Ära von Mercedes.

Jamal
1 Jahr zuvor

Weiß einer, wie lang (cm) der neue sein wird (Verglichen zu der alten Coupe Version?)

Thomas Frisch
1 Jahr zuvor

Hallo Herr Jordan,

in dem Video fährt doch eine getarnte E Klasse Cabrio vorweg! Kann es sei, dass da ein Achtzylinder verbaut ist?
Vom Klang her, ja. Oder ? Das wäre ja eine Überraschung

harry
Reply to  Thomas Frisch
1 Jahr zuvor

Das was Du da im Hintergrund hörst, ist eine Harley Night Rod. Wäre geil wenn sich das E-Cabriolet so anhören würde.

Joachim
Reply to  harry
1 Jahr zuvor

Ich glaube es ist eine V-Rod mit Screaming Eagle Töpfen. 😉 😉 und eingetragenen 100 dB 😉 😉

werwennnichtich
1 Jahr zuvor

schön aber in der AMG Version sieht er sehr brav aus – sieht etwas nach einem traurigen Fisch aus…

Lulu
1 Jahr zuvor

Als Coupé etwas Langweilig.
Bei dem Hintern kleinem Fenster fehlt nur der Türgriff und da ist der GT.

Hans
1 Jahr zuvor

Warum kommt der e63 als Limousine und T-Model, aber nicht im Coupe? Hat jemand eine halbwegs sinnvolle Erklärung.

TJ
Reply to  Hans
1 Jahr zuvor

Ursprünglich wollte man ja eine Kanibalisierung mit C63 und S63 Coupe verhindern. Da die Varianten bei der S-Klasse nun aber wegfallen, wäre es meines Erachtens nur logisch diese Lücke des großen V8-Coupes bei Mercedes mit einem V8 in der E-Klasse zu ersetzen und so die Lücke ein wenig zu füllen, welche die S-Klasse hinterlässt. Zumindest ein einfacher V8 als 580, analog zum GLE wäre wünschenswert. So könnten E-Coupe und Cabrio zusammen mit dem kommenden AMG-SL das S-Klasse Coupe und Cabrio, ohne wirklichen Aufwand für Daimler, beerben und alle wären bedient.

Siegfried
1 Jahr zuvor

Da allerdings auch über das Auslaufen des E-Coupé gesprochen wird, wäre ein 580-er als „final Edition“ eine grandiose Idee!

TJ
Reply to  Siegfried
1 Jahr zuvor

Ganz meine Meinung. Wobei der CLE, wie ich finde, gerne die komplette Bandbreite von 4 bis 8 Zyl. abdecken darf.

Racer1985
Reply to  TJ
1 Jahr zuvor

Das wäre schon wünschenswert (zumindest bei den Zweitürern). Realistisch ist jedoch wohl eher, dass mit dem Auslauf des AMG GT 4-Türer Coupé die CLS-Klasse endlich wieder als AMG CLS 63 antreten darf. Die CLE-Klasse wird sich aber wohl höchstens als AMG CLE 63 e aufstellen dürfen.

Chris
1 Jahr zuvor

Sieht für mich irgendwie bisschen entstellt aus, der Gute. Und dann auch noch das überall nun gleiche Lichtdesign beim Tagfahrlicht… 🙁

Anzeige:
Hans
Reply to  Chris
1 Jahr zuvor

Ich verstehe auch nicht warum man diese designtechnisch nette Idee der Fackeln und deren Aussage über die Fahrzeugklasse einfach so wieder gestrichen hat und jetzt auf so ein 0815 Gesicht bei jedem Modell umgestiegen ist.

Andy
Reply to  Hans
1 Jahr zuvor

Kostensenkung … 🙁

LW
1 Jahr zuvor

Gibt es eigentlich schon einen festen Termin für die Markteinführung von Limousine und T-Modell?
Oder werden die Fahrzeuge einfach im Laufe des Sommers zum Händler kommen ohne festes Datum, da ja eh keine großen Premieren stattfinden können?

Andrew
1 Jahr zuvor

sieht aus wie eine absolute Schönheit. Ich erinnere mich noch daran, wie ich in Vätern W124 gefahren bin