Am kommenden Montag müssen im Werk Bremen erneut tausende Mitarbeiter von Mercedes-Benz in die Kurzarbeit. Der Grund ist weiterhin der Gleiche: fehlende Bauteile aufgrund der Halbleiter-Krise. Neben Bremen wird es aber auch noch in anderen Werken Unterbrechungen geben.

Werk Bremen geht wieder in Kurzarbeit

Die betroffenen Mitarbeiter im Werk Bremen betrifft ab Montag Teilbereiche, wobei die Kurzarbeit vorerst bis zum Ende der Woche gelte. Genaue Zahlen über den genauen Umfang gibt es jedoch nicht. In Bremen war die Produktion erst Anfang dieser Woche wieder – wie in Rastatt und teils in Sindelfingen – wieder aufgenommen worden.

Im Werk Sindelfingen sowie in Rastatt soll ab kommender Woche wieder regulär gearbeitet werden, wobei Unterbrechungen nur in Teilbereichen möglich sein sollen. Im Pkw-Werk Kecskemét in Ungarn ist die Arbeit hingegen vorerst weiter ganz ausgesetzt – aktuell bis Ende der nächsten Woche.

Anzeige:

Werk Bremen geht wieder in Kurzarbeit

Symbolbilder: Daimler AG