Nichts interessiert Neuwagenkäufer aktuell mehr, als Details zu den aktuellen Lieferzeiten von Fahrzeugen. Wir haben einen aktuellen Stand im Pkw-Sektor erneut zusammengestellt. Hier also der aktuelle Überblick von Mercedes-, smart & Maybach-Modellen.

Aktuelle Lieferzeiten der Modelle von Mercedes-Benz im Überblick

Deutlicher Engpass bei den Plug-In Hybriden der Kompaktmodelle

Vor allen bei den Plug-In Hybriden gibt es wohl einen deutlichen Engpass bei den Kompaktmodellen, auf desen Lieferbarkeit wir wohl nochmals detaillierter eingehen müssen. Auch die Edition 2021 bei den Kompakten ist – welche bis Mai 2022 produziert wird   aufgrund der langen Lieferzeit nun nicht mehr neu bestellbar. Nicht mehr bestellbar ebenso der AMG GT als Coupé und Roadster (C/R190), wie auch das smart EQ forfour Modell. Wer aktuelle die G-Klasse bestellt, muss sich hingegen doch am längeren gedulden: vor dem 2. Halbjahr 2023 ist wohl keine Lieferung des Geländewagens (bei Neubestellung) zu erwarten.

Anzeige:

 

Lieferzeiten im Überblick:

Folgende Lieferzeiten gibt es aktuell bei den Modellreihen (Modell / Lieferzeit Hybrid / Lieferzeit Verbrenner)

W 177 A-Klasse / Q3 2022 / Q2 2022

V 177 A-Klasse Limousine / Q3 2022 / Q2 2022

C 118 CLA Coupé / Q4 2023 / Q3 2022

X 118 CLA Shooting Brake / Q 3 2023 / Q 2 2022

W 247 B-Klasse / Q 2 2022 / Q 1 2022

H 247 GLA / Q 2 2023 / Q2 2023

X 247 GLB / – / Q2 2022

H 243 EQA / – / Q4 2021

W 206 C-Klasse Limousine / – / Q3 2022

S 206 C-Klasse T-Modell / – / Q1 2022

C 205 C-Klasse Coupé / – / Q1 2022

A 205 C-Klasse Cabriolet / – / Q1 2022

C 253 GLC Coupé / Q3 2022 / Q3 2022

X 253 GLC SUV / Q2 2022 / Q1 2022

N 293 EQC / Q1 2022 / –

W 213 E-Klasse Limousine / Q2 2022 / Q2 2022

S 213 E-Klasse T-Modell / Q2 2022 / Q 2 2022

W/V 223 S-Klasse / Q1 2022 / Q1 2022

V 297 EQS / nicht im Detail bekannt

C 257 CLS / – / Q2 2022

C 238 E-Klasse Coupé / – / Q2 2022

A 238 E-Klasse Cabriolet / – / Q2 2022

X 290 GT 4-Türer / – / Q4 2021

C 190 AMG GT Coupé / nicht mehr verfügbar

R 190 AMG GT Roadster / – nicht mehr verfügbar

C 167 GLE Coupé / Q2 2022 / Q2 2022 (mit Code 489 Q1/2023)

V 167 GLE SUV / Q2 2022 / Q1 2022 (mit Code 489 Q1/2023)

X 167 GLS / – / Q2 2022

X 167 MM Maybach GLS 600 / – /  Q4 2022 (keine weitere Verfügbarkeit von Zweifarbton-Lackierungen oder Polsterungen PBE und 959A)

W 463 G-Klasse / – / 2. Halbjahr 2023

C 453 smart EQ forfour coupe / Q2 2022 – mit Serienlader erst Q3 2022

A 453 smart EQ forfour cabriolet / Q2 2022 – mit Serienlader erst Q3 2022

W 453 smart EQ forfour / – nicht mehr verfügbar. Produktionsende Dezember 2021.

 

Je nach gewählten Ausstattungsoptionen kann es durchaus noch zu weiteren Einschränkungen oder längeren Lieferzeiten kommen. Im Details können wir hier jedoch nicht darauf eingehen.

Symbolbilder: Daimler AG

73 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Bernhard Jähnisch
25 Tage zuvor

S206 S-Klasse T- Modell ?

Matthias
Reply to  Bernhard Jähnisch
23 Tage zuvor

Nein, C-Klasse Kombi = S206

Nailzz
25 Tage zuvor

Dies wird den jetzigen Gebrauchtwagenmarkt, weiterhin verteuern. Gerne möchte ich mir im Q1 2022 einen Jungen Stern S213 zulegen, doch dies wird wahrscheinlich leider nur ein Traum bleiben, da viele Leasingrückläufer, wie man liest, verlängert werden. Multibeam und Burmaster wäre bei mir eine Pflichtausstattung, doch genau diese Komponenten, sind derzeit sehr rar. Ich hoffe Daimler findet schnell eine Lösung. Bis dahin suche ich weiterhin und hoffe, mein Traumfahrzeug zu finden.

Andy
Reply to  Nailzz
22 Tage zuvor

Ich könnte Dir ja Meinen verkaufen. Fast voll. Multibeam und Burm. vorhanden. EZ 12/2020 KM: ca 13000.

S.W.
25 Tage zuvor

Der EQA wird gar nicht genannt, oder steckt der in einer anderen Kategorie mit drin?

Karl
Reply to  S.W.
25 Tage zuvor

Der EQA ist die Baureihe H243, wird aber mit EQE betitelt, der noch nicht bestellbar ist.

blub
Reply to  S.W.
25 Tage zuvor

ist der H243

S.W.
Reply to  blub
25 Tage zuvor

Ja jetzt ist er in der Liste, wurde nachgetragen, danke!

Max
25 Tage zuvor

Ist Q4/2023 beim CLA Coupé ein Fehler oder dauert es wirklich knapp 2 Jahre?

Erik
Reply to  Markus Jordan
24 Tage zuvor

Heftig, das ist auch schon beim CLA über die Mopf hinaus.
Wenn das so weiter geht, werden manche Fahrzeuge gar nicht mehr bestellbar sein, weil sie schlicht auslaufen (W/V177 z.b. da wird 2024 der Nachfolger gebaut).

Mercedes Insider
25 Tage zuvor

Tja, da wird es diesmal wohl einfach eins von der Konkurrenz werden. Die Lieferzeiten sind zwar überall länger aber nicht im Entferntesten so lange wie bei Mercedes aktuell. Ich warte doch nicht bis Q3 2023 für einen Kompakten mit einer Ausstattung die in den „Sternen“ steht. Schade!

Dr.med. Alexander
Reply to  Mercedes Insider
25 Tage zuvor

„da wird es wohl einfach eins von der Konkurrenz werden“. Ein solches müssen Sie z.B. aktuell bei Sixt wählen, siehe lt. einem Artikel in der WELT „plötzlich gibt es bei SIXT keine Mercedes mehr“.
Wenn Sie dort z.B. eine C-Klasse buchen wollen, wird Ihnen ohne Kommentar ein 3er BMW angeboten. Wo bleiben also die ganzen Autos von Mercedes? Wird der private Endkunde bevorzugt? Wohl auch nicht beim größten Rückgang der Neuzulassungen aller Anbieter von 50% im August bei Mercedes

Simon says
Reply to  Dr.med. Alexander
25 Tage zuvor

Nicht ganz. Sixt ist sich wohl mit Mercedes nicht einig geworden und so wurde das sogar schon letztes Jahr in Sixt-Kreisen gemunkelt. Aber beliefert worden wären sie ja auch nicht.
Wirklich schade um den S!
Momentan gibt es noch einen ausrangierten G, ein S Coupe und V Klassen.
Eine Garantie auf ein Auto gibt es bei denen sowieso nicht, auch mit Herstelleroption. Wenn nicht da, gibt’s was anderes und es könnte einen definitiv schlimmer treffen als 3er, 5er, 7er. Die Audis sind meist grottig ausgestattet.

driv3r
Reply to  Simon says
22 Tage zuvor

Die Vermarktungsaktivitäten im Bereich Vermietung werden aufgrund der kaum bis nicht vorhandenen Margen in diesem Geschäft generell zurückgefahren.

Pano
Reply to  driv3r
21 Tage zuvor

Wer genauer wissen will warum sich Hersteller und Autovermieter nicht mehr so dolle liebhaben: https://www.automobilwoche.de/article/20210925/AGENTURMELDUNGEN/309259994/1279/autovermieter-mit-problemen-stehen-bei-den-herstellern-nicht-an-erster-stelle
Wer eine Auto mieten will/muss/soll und Wert darauf legt einen Mercedes zu fahren, kann dies ja über MB Rent tun: https://mieten.mercedes-benz.de/
Grüße
Pano

HaNe
Reply to  Pano
20 Tage zuvor

Wird das Mieten auch einmal auf andere deutschsprachige Länder erweitert?

Pano
Reply to  HaNe
19 Tage zuvor

Meines Wissen wird MB Rent auch in der Schweiz und Frankreich angeboten.
Grüße
Pano

Snoubort
Reply to  Dr.med. Alexander
24 Tage zuvor

Auch International waren es gute 30% Rückgang. Ich glaube langsam, dass mit der Ankündigung die Produktion dauerhaft unter die Nachfrage zu fahren massive Produktionsprobleme – die weit über den Einschränkungen der Konkurrenz zu liegen scheinen – „übertüncht“ werden sollen, man hier also ein Problem (keine Ahnung, vielleicht hatte man ja mit den Halbleiterherstellern ganz besonders „gut“ verhandelt, und dadurch ein paar Positionen auf der Prioritätenliste verloren….) als Strategie verkaufen möchte.

Günter Müller
Reply to  Dr.med. Alexander
12 Tage zuvor

Warum sollte Mercedes mit hohen Nachlässe Sixt beliefern, wenn der Markt andere Optionen hergibt. Damit ist der Preispolitik von Sixt der Garaus gemacht worden.

Günter Müller
Reply to  Dr.med. Alexander
12 Tage zuvor

Der Rückgang ist nur der Tatsache geschuldet, dass es zu wenig Halbleiter gibt und deshalb die Produktion zurück gefahren werden musste.

Pano
25 Tage zuvor

Bis der CLA-Hybrid Ende 2023 geliefert wird stehen schon die ersten Modelle auf der MMA-Plattform in den Startlöchern. Dann doch lieber den GT 4-Türer. Der steht spätestens Weihnachten diesen Jahres vor der Tür. Also, theoretisch 😉
Das problematische ist, daß man bei Mercedes auf den Geschmack gekommen ist. Dh man plant auch in Zukunft weniger Autos auszuliefern als bestellt wurden. Hilft bei der Preisdurchsetzung bestimmt ungemein und ist garantiert ein wichtiger Baustein der Idee „Marge vor Menge“. Erinnert aber stark an die Zeiten wo Mercedes noch zugeteilt wurden.
Naja, uns armen Schluckern bleiben ja noch die Jungen Sterne. Oder bald die T-Klasse…
Grüße
Pano

Snoubort
Reply to  Pano
24 Tage zuvor

Gegen die Strategie an sich wäre gar nichts einzuwenden – und ich sehe die Nachlass- und Lieferzeitensituation z.B. in den 90ern nicht als „Problembeispiel“, sondern als „Benchmark“ – dafür müssen aber folgende zwei (direkt zusammenhängende) Bedingungen erfüllt wären:

Erstens: Die Produkte bieten einen nachhaltigen Mehrwert bzw. zumindest eine inhaltliche Abgrenzung zur Konkurrenz (der nicht nur aus dem Preis oder einem Luxus-Marketing-Geschwurbel besteht)

Zweitens: Die UPE hat eine realistische Größenordnung

Bei ner S-Klasse oder beim G ist zumindest die erste Bedingung quasi per se gegeben – die beiden Fahrzeuge sind weitgehend konkurrenzlos – bei anderen Fahrzeugen müsste die Stückzahl aber schon massiv runtergefahren werden, um die angedachten (UPE-) Preise am Markt durchsetzen zu können (z.B. C, E, A-Klasse etc.). BMW wird es freuen.

Und um so bedepperter sind btw. die krotesken Entfeinerungsmaßnahmen der letzten Jahre, bei denen für ein paar Cent Produktionskosten erhebliches Abgrenzungspotential – und damit Mehrpreispotential – verschenkt wurde.

Wie hat @Engelbert hier einmal geschrieben: „Make Mercedes Mercedes again“ – ich bin mir sicher, dann klappt das auch mit der Preisdurchsetzung.

Zuletzt editiert am 24 Tage zuvor von Snoubort
driv3r
Reply to  Snoubort
24 Tage zuvor

Wieso soll das BMW freuen?

Pano
Reply to  Pano
23 Tage zuvor

Nachtrag: hier https://www.automobilwoche.de/article/20210922/BCONLINE/210929976/1276/analyse–knappes-angebot-hoehere-preise-wie-die-chipkrise-das-geschaeft-mit-autos-veraendert wird das Thema Marge vor Menge für alle Hesteller analysiert. Ist leider hinter der Bezahlschranke. Aber falls jemand Zugrifff drauf hat wünsche ich einen guten Erkenntnisgewinn beim Lesen.
Grüße
Pano

Mercedesfahrer
25 Tage zuvor

H243 ist nicht EQE sondern EQA.

Thomas
25 Tage zuvor

dann war’s das wohl mit der neuen C-Klasse als Limo

Andreas
25 Tage zuvor

Ich nutze ja als Mitarbeiter das Mietprogramm und mir wurde auch angeboten meine E-Klasse noch ein weiteres Jahr zu fahren. Auch die Haltedauer der Dienstwägen meiner Chefs wurde um einige Monate verlängert.

Grüße
Andreas

Nailzz
Reply to  Andreas
24 Tage zuvor

Genau dies führt zu einem Mangel der Angebote bei den „Jungen Sternen“… Ist der Mietpreis für das weitere Jahr geringer?

Christoph
Reply to  Nailzz
24 Tage zuvor

Ich musste meinen GLC Hybrid gerade um ein weiteres (Leasing-)Jahr verlängern, da die Neubestellung (GLE Coupe) mit Q3/22 angegeben worden ist. Die Berechnung der neuen Rate erfolgte rückwirkend zum Laufzeitbeginn und fiel geringer aus. Ich habe die Differenz zu den bisherigen Raten ausbezahlt bekommen und zahle für die nächsten 12 Monate eine geringere Rate.

Hannes
25 Tage zuvor

Ich hatte mein aktuelles Leasing auch um 12 Monate verlängert. Scheint allerdings auch nur bedingt zu helfen, denn nun bräuchte ich das Anschlussfahrzeug halt im September 2022. Bei den beiden Fahrzeugen, die ich mir derzeit gut vorstellen könnte (C-Klasse hybrid oder EQE, aber jeweils als 4Matic) steht sogar der Bestellbeginn jeweils noch in den Sternen.

KTMB
Reply to  Hannes
25 Tage zuvor

Sollte nicht heute die Verkaufsfreigabe der weiteren C-Klasse-Motorisierungen sein?

Hannes
Reply to  KTMB
25 Tage zuvor

Diese Ankündigung bzw. Spekulation hatte ich zuletzt nicht mehr auf dem Schirm. Im Online-Konfigurator ist bislang nichts zu sehen – und selbst wenn da demnächst was käme, dann doch vermutlich erst mal nur ohne Allrad, oder? Die 4Matic-Version war ja (noch zu deutlich optimistischeren Zeiten) für Frühjahr 2022 erwartet worden.

Zuletzt editiert am 25 Tage zuvor von Hannes
W206
25 Tage zuvor

Gibt es schon Infos bezüglich Verkaufsfreigabe des C300e (Limo als auch T)?
Ich glaube die war ja eigentlich für heute angedacht.

Andreas
Reply to  Markus Jordan
24 Tage zuvor

Hatte grade zufällig meinen Mercedes Händler dazu fragen können, der meinte bei der C Klasse verschiebt sich der Termin auf die Verkaufsfreigabe auf den 1. Oktober.

Al Bundy
Reply to  Andreas
24 Tage zuvor

Meiner hat letzte Woche noch was von ende September gesagt

René
Reply to  W206
18 Tage zuvor
Matthias
25 Tage zuvor

Ist zwar etwas off-topic, aber was bedeuten denn die Baureihenbezeichnungen „N“ beim EQC und „H“ beim EQA? Der EQS heißt „V“ 297. Gibt es auch einen W 297? Werden die EQs in Zukunft eigene Bezeichnungen haben oder kehrt man zum „W“ zurück?

Der X 247 GLB taucht übrigens doppelt auf.

Erik
Reply to  Matthias
24 Tage zuvor

W = Wagen (Limousine), früher auch Coupé, Kombi oder Roadster
S = Stationswagen (Kombi, T-Modell)[3][4]
R = Roadster
C = Coupé
A = Autocabriolet (Cabriolet)
V = Verlängerte Limousine
F = Fahrgestell
VF= Verlängertes Fahrgestell
VV= Pullman-Limousine
X und Z = Sonderaufbauten z. B. Geländewagen, SUV, Shooting Brake, Maybach
T = Tourer
N = Baureihe mit alternativem Antrieb

Snoubort
Reply to  Erik
24 Tage zuvor

Dann werden aber die Unterscheidungen spannend, wenn alle Aufbauten mit „alternativem Antrieb“ versehen sein werden 😉

driv3r
Reply to  Snoubort
24 Tage zuvor

Da „alternative Antriebe“ der neue Standard sind/werden, werden die BR die ganz gewöhnlichen W, V, … etc. Codes erhalten.

Matthias
Reply to  Snoubort
23 Tage zuvor

W,V,X, etc. hat nichts mit dem Antrieb zu tun.

messi
25 Tage zuvor

Soll heißen Fortwo Coupe und Fortwo Cabrio.

LW119
24 Tage zuvor

Danke für die Infos – wie sieht es mit dem EQB aus? Verkaufsfreigabe soll noch in diesem Jahr erfolgen, korrekt?

hoelli78
24 Tage zuvor

Da wird ja der neue Sl erst 2023 ausgeliefert wenn ich das so lese.

Chris
24 Tage zuvor

Kann man denn so viel höhere Preise durchsetzen, das sich das mit der Verknappung denn auszahlt? Ein nicht verkauftes Auto braucht ja auch keine Ersatzteile die man verkaufen kann… Und was ist den Werken? Sind die dann noch vernünftig ausgelastet?

Tobias
Reply to  Chris
24 Tage zuvor

Ich kann mir beim besten willen nicht vorstellen, dass man das bei Mercedes freiwillig macht und Kunden mit langen Wartezeiten und Verschiebung der Liefertermine vergrault als Strategie macht.
Man ist eben einfach durch die überdurchschnittlich gut ausgestatteten Fahrzeuge viel Stärker betroffen.
Und auch in einer A-Klasse wird das MBUX mit Spielereien wie Augmented Reality sicher vielfach häufiger gewählt, als ein Top-Navi in einem Audi A3…

Pettas
24 Tage zuvor

These delivery times refer to the new orders or to the existing ones as well?

himmelstürmer
24 Tage zuvor

beim eqs heisst es: nicht im detail bekannt. was ist bekannt?

Marc W.
24 Tage zuvor

Es ist Ewigkeiten her, dass ein IGM-Streik eine -schon als ärgerlich empfundene- Lieferzeit einer S-Klasse (gute 11 Monate) nochmals um zwei Wochen verlängerte. Bei einem 300SL-24 warens dann schon fast zwei Jahre; dem BMW-Händler, der für einen 850i ebenso nur „entfernte“ Termine nennen konnte, hatte man immerhin snobig entgegnen können „wir schauen weiter“.
Hätte nie gedacht, dass es nochmals so kommen könnte.
Aber, wie schon snoubort schrieb – der verwöhnte Kunde macht das nicht mit.
Das machen nur die „neuen“, erstmals dienstwagenberechtigten mit. Mercedes fängt sich also viele ganz neue, ganz sicher nicht treue Kunden ein.
Und dann müssen sie liefern. Qualität. Gnadenlos. Ständig. Mögen sie es schaffen.

himmelstürmer
24 Tage zuvor

dass die produktion der verbrenner gedrosselt wird könnte ja neben den bekannten problemen auch damit zusammenhängen, dass die automobilhersteller die CO2-grenzen nicht einhalten können und deshalb hohe bussen drohen? deshalb werden vielleicht auch eher die EQ-fahrzeuge bevorzugt produziert?

Snoubort
Reply to  himmelstürmer
24 Tage zuvor

Dem würden aber die Lieferzeiten dee Hybride etwas entgegensprechen….

Carsten
24 Tage zuvor

Und was bei den Lieferzeiten (Hybride) auch passieren könnte ist, daß es bis zur Auslieferung keinen Umweltbonus mehr gibt, weil der Fördertopf vorher leer ist (falls nicht verlängert wird.
Denn die Prämie kann man ja erst beantragen, wenn das Auto gebaut wurde.

Zuletzt editiert am 24 Tage zuvor von Carsten
Bulli 500
24 Tage zuvor

Gibt es Lieferzeit- Infos zum EQV???

Moritz
24 Tage zuvor

Wie ist das dann mit bestehenden Bestellungen? Haben Anfang Juli einen cla250e x118 bestellt, 2 Jahre warten wäre undenkbar zumal mein derzeitiges Auto nächsten Sommer zurück muss… Katastrophe!

Jetzige unverbindliche AB mit Liefertermin Q3 2022.

Carsten
23 Tage zuvor

Wenn man nicht so lange warten möchte, bleibt Einem eigentlich nur die Alternative, einen „Jungen Stern“ zu kaufen. z.B: erste Plug-In Hybride bei den Kompakten gibt es ja schon. Vielleicht hat man dann nicht die Wunschausstattung, aber dafür ein Auto und man spart noch Geld.

HaNe
20 Tage zuvor

Passt vielleicht nicht wirklich unter Lieferzeiten, aber was passenderes hab ich nicht gefunden.
Was plant Mercedes insgesamt an Elektroautos?

Nach dem Alphabet:
EQA – GLA, ein softer Geländewagen
EQB – GLB, wie EQA/GLA ein kompakter Geländewagen
EQC – GLC?, wird es diesen überhaupt noch geben nachdem der EQB diese Größe abdeckt?
EQE – E, eigenständiges Design gegenüber E, für mich eher wie ein CLS
EQG – G, auf welcher Plattform?
EQS – S, eigenständiges Design gegenüber S, für mich wie der EQE eher ein größerer CLS
EQV – V

Derzeit sind in der Bezeichnung keine Limousinen von SUV erkennbar.
Was ist hier geplant? Wird es für den A, B, C Klasse auch noch Limousinen/Kombi geben oder nur noch die entsprechenden SUV in der jeweiligen Klasse?
Was ist mit den GLE/GLS, wird es da einen SUV geben? Dazu kommen auch noch die ganzen Coupé und Cabrios obwohl hier ja der C nach der BR205 schon geopfert wurde und ein neuer CLK entsteht. Den Kombi bzw. natürlich nicht zu vergessen.
Das der CLS eingestellt wird zu gunsten des EQE/EQS liegt für mich bereits auf der Hand.

@mbpassion: Dazu etwas zu erfahren wäre schön.

Markus Rieksmeier
Reply to  HaNe
19 Tage zuvor

Wie wäre es mit einer Quelle?!
Vorschlag (mit Jahreszahlen):
https://www.autobild.de/artikel/neue-mercedes-und-amg-2021-2022-2023-und-2024–1292782.html

Mark
12 Tage zuvor

Arbeitskollege hat gerade einen Anruf wegen seinem E 300de bekommen.. lachhaft…
Ursprünglich schon mal von September auf Ende Dezember verschoben. War noch vertretbar. Allerdings wurde Ihm jetzt mitgeteilt, dass er auf MBUX verzichten müsste, wenn es bei Auslieferung im Dezember bleiben soll. Ansonsten voraussichtlich erst Mitte 2022. Sein aktueller läuft im Leasing aus. Wurde zwar etwas verlängert aber jetzt muss er wohl oder übel auf’s MBUX verzichten.

Dennis
8 Tage zuvor

Hallo,

wie sieht es denn mit Bestellungen aus, die noch aus 2020 sind? Mein Firmenwagen A200 wurde im Juni 2020 bestellt. Bisher ist Q4 2021 der unverbindliche Termin gewesen…wird sich das noch weiter verschieben 🙁 ?

Kösem
6 Tage zuvor

Ich habe vor 6 Wochen GLA Plug in Hybrid bestellt, leider bisher keine Bestätigung erhalten. Telefonisch wurde mir mitgeteilt dass die Lieferzeit von Q2 2022 auf Q2 2023 verschoben ist.