Mercedes-Benz strukturiert das Angebot für gewerbliche Konnektivität neu und erweitert sein digitales Ökosystem um Unternehmensprofile für Pkw und Vans: Ab sofort wird Mercedes me für alle Mercedes‑Benz Fahrzeuge angeboten und steht damit auch gewerblichen Kunden zur Verfügung. Die bisherigen Nutzer von Mercedes PRO erhalten künftig fahrzeugnahe Dienste von Mercedes me, welche identisch oder vergleichbar zu dem bisherigen Angebot sind. Dadurch profitieren sie auch von der zukünftigen Erweiterung des Geschäftskundenangebots im Mercedes me Angebotsportfolio.

Mit der Zusammenführung der Konnektivitätslösungen für private und geschäftliche Kunden sorgt Mercedes‑Benz für ein harmonisiertes Angebot auf einer einheitlichen technischen Plattform. Das kommt dem Kundenwunsch nach einer ganzheitlichen Konnektivitätslösung entgegen, sowohl Pkw als auch Transporter in einem gemeinsamen System nutzen und verwalten zu können.

Tanja Wagner, Head of Commercial Connectivity Mercedes‑Benz: „Eine Vielzahl unserer Kunden nutzt Mercedes-Benz Fahrzeuge sowohl privat als auch geschäftlich. Deshalb folgen wir nun zahlreichen Kundenwünschen nach einer einheitlichen und übersichtlichen Lösung und führen unser Konnektivitätsangebot von Mercedes me und Mercedes PRO zusammen.“

Mercedes me als Marke für fahrzeugnahe Dienste

Im Mercedes me Portal können nun neben dem privaten Profil auch Unternehmensprofile angelegt werden. In der Mercedes me App kann der Nutzer ab sofort bequem zwischen seinen privaten und gewerblichen Fahrzeugen wechseln. Die Fahrzeuganzahl kann im Unternehmensprofil beliebig gewählt werden – eine Anforderung speziell der gewerblichen Kunden.

Geschäftskunden profitieren von den fahrzeugnahen Mercedes me Diensten und einem Mehr an Effizienz, Transparenz und Intelligenz: So reduzieren Wartungs- und Monitoringdienste den Arbeitsaufwand und verbessern die Planbarkeit des Arbeitsalltags mit dem Fahrzeug. Verschiedene Remote-Dienste mit Echtzeit‑Informationen ermöglichen es, die Fahrzeuge stets im Blick zu behalten. Eine intelligente Navigation und Sprachsteuerung machen die Fahrzeuge damit zu hilfreichen Assistenten. Zusätzlich wird die intelligente Fahrzeugdiagnose Mercedes‑Benz Van Uptime als Dienst für Sprinter Kunden in das Angebotsportfolio von Mercedes me für Geschäftskunden aufgenommen.

Anzeige:

Die neuen Angebote sind ab sofort in Deutschland und 18 weiteren EU-Märkten sowie in den USA verfügbar, weitere werden folgen. Um künftig noch besser die spezifischen Bedürfnisse der gewerblichen Kunden erfüllen zu können, ist die Erweiterung von Mercedes me um zusätzliche gewerbliche Funktionalitäten geplant.

Einführung neuer Lösungen für Flottenkunden durch Mercedes‑Benz Connectivity Services

Spezialisierte Konnektivitätslösungen für Flottenkunden werden jetzt ab sofort über die Mercedes‑Benz Tochter Mercedes-Benz Connectivity Services zur Verfügung gestellt. Unter anderem entwickelt Mercedes‑Benz dort gemeinsam mit Partnern Lösungen, die auch für Fuhrparks mit unterschiedlichen Fahrzeugmarken oder integrativ in bereits bestehenden Branchenlösungen genutzt werden können.

In ihrem Portfolio aus gewerblichen Flotten- und Datenlösungen bietet die Mercedes‑Benz Connectivity Services GmbH ihren Kunden aktuell zwei Datenschnittstellen an: „connect your business“ und „connect your fleet“.

Mit der „connect your fleet“-Schnittstelle kann der Kunde Daten seiner Flotte in ein bestehendes Fuhrparkmanagement-System integrieren, verwalten sowie die Datenpunkte nach eigenen Bedürfnissen auswerten. Dieses flexible Angebot ist speziell für gewerbliche Kunden mit mehr als zehn Fahrzeugen in der Flotte gedacht, zu denen unter anderem Unternehmen aus dem Bereich Kurier-, Express- und Paketdienste, Leasingunternehmen und Autovermieter gehören. Unternehmen können die Daten gemäß ihren individuellen Anforderungen nutzen, um die erforderliche Transparenz über die verknüpften Fahrzeuge zu erhalten. Prozesse können in Folge dessen optimiert und Kosten gesenkt werden. Die Lösung ist für die gesamte Mercedes-Benz PKW und Van-Flotte ausgelegt – natürlich inklusive Plug-in-Hybrid- und Elektrofahrzeugen.

Anzeige:

Über die ‚connect your business‘-Schnittstelle wird es Kunden ermöglicht, ihr eigenes Flottenprodukt oder Geschäftsmodell mit Mercedes-Benz Fahrzeugdaten anzureichern. Mit dem Produkt spricht Mercedes‑Benz Connectivity Services eine Vielzahl an Kundengruppen an. Unter anderem können Telematikanbieter eine direkte Integration von Daten in eigene Produkte, beispielsweise Fuhrparkportale, ermöglichen, Leasingunternehmen haben die Möglichkeit, vereinbarte Laufleistungen zu überprüfen sowie Mehrkilometer zu berechnen und Versicherungsunternehmen können Daten zum Fahrverhalten ihrer Kunden analysieren. Für den Erhalt von Mercedes‑Benz Daten aus Flottenfahrzeugen müssen die Partner keine Nachrüstlösung mehr installieren, da die Daten über das ab Werk verbaute Kommunikationsmodul übertragen werden. Die direkte Integration ermöglicht außerdem eine verbesserte Datenqualität und eine größere Vielfalt an Datenpunkten und -signalen.

Beide Schnittstellen werden unter der Marke „Mercedes‑Benz Data“ vertrieben und bestehen aktuell aus verschiedenen Datenpaketen. Dazu zählen unter anderem der Kilometerstand, Zündungsstatus, Kraftstoff- und Verbrauchsdaten, Lade-, Positions- und Reifendaten. Das Angebot wird kontinuierlich um weitere Funktionalitäten ergänzt, wie beispielsweise demnächst mit dem schlüssellosen Öffnen und Schließen von Fahrzeugtüren sowie der (De-)Aktivierung der Wegfahrsperre, womit die Möglichkeit geschaffen wird, einen ganzheitlichen Carsharing-Dienst abzubilden. Das Angebot ist zunächst in Europa und den USA verfügbar.

„Mit unserem neuen Angebot reagieren wir auf die Anforderungen unserer Kunden nach mehr Flexibilität und einer tieferen Integration in das Software Ökosystem rund um das Geschäftsfahrzeug. Kunden können nach ihren Bedürfnissen und individuell auf Fahrzeugebene Daten und Signale beziehen, um ihre Geschäftsprozesse zu optimieren und Kosten zu reduzieren.“, sagt Sten Rauch, CEO der Mercedes‑Benz Connectivity Services GmbH.

Über Mercedes-Benz Connectivity Services GmbH

Die Mercedes-Benz Connectivity Services GmbH stellt als Konnektivitäts- und Datenanbieter innovative datenbasierte Produktlösungen bereit. Gewerbliche Kunden beziehen fahrzeugspezifische und fahrzeugnahe Dienste und Daten zur Optimierung des Fuhrparks oder zur Gestaltung neuer Produkte und Geschäftsmodelle. PKW- und Van-Flottenbetreiber gehören dabei genauso zu den Kunden wie deren Dienstleister, Autovermieter, Leasinggesellschaften und Versicherungen sowie Neutrale Server, App- und Softwareentwickler.

Quelle: Daimler AG