Mit der Eröffnung seines neuen Classic Centers in Long Beach schlägt Mercedes-Benz Classic das nächste Kapitel seiner Präsenz in den USA auf. Die Eröffnung des neuen Treffpunkts für klassische Fahrzeuge der Makre und ihrer Fans findet am 12. August 2022 statt.

In den beiden zurückliegenden Jahrzehnten wurden Fahrzeuge der Marke im bisherigen Classic Center südlich von Los Angeles in Irvine gepflegt, gewartet und von Grund auf restauriert. Long Beach setzt diese Tradition fort und erweitert zugleich das Spektrum. 400 Gäste, darunter Kunden, Händler und Repräsentanten des ältesten Automobilherstellers der Welt, werden die so luxuriöse wie filmreife Eröffnung des Classic Centers unter dem Motto „Ein Stern wird wiedergeboren“ verfolgen. Eine beziehungsreiche Showgestaltung: Long Beach war die Hauptstadt des Films, bis Hollywood diese Rolle übernahm. Marcus Breitschwerdt, Leiter von Mercedes-Benz Heritage, bezeichnet das Classic Center Long Beach als einen „Ort der Handwerkskunst, des Wissens und der Kompetenz, ein Treffpunkt für Liebhaber klassischer Automobile und ein Knotenpunkt rund um das Erbe der Marke“.

Die Verbindung von Mercedes-Benz in die Vereinigten Staaten ist traditionell sehr eng. Zum einen ist der Markt ein wichtiger Abnehmer der Automobile mit dem berühmten Stern. Zum anderen hat die Marke Impulse von dort aufgegriffen: Die SL-Sportwagen 190 SL (W 121) und 300 SL (W 198) entstehen in den 1950er-Jahren aufgrund einer Anregung des damaligen Importeurs der Marke für den Osten der USA, des visionären Unternehmers Maximilian E. Hoffmann. Von den beiden und allen nachfolgenden SL-Generationen wird ein großer Teil der Produktion in die USA ausgeliefert.

Anzeige:

Symbolbilder: Mercedes-Benz Group AG

Anzeige: