Bestellt man beim EQS SUV nur die Basisausstattung ohne Zubehör, erhält man bereits Fahrzeug bereits mit 20 Zoll großen Leichtmetallrädern und LED High Performance Scheinwerfern. Wir blicken auf die Serienausstattung, welche man ab 110.658,10 Euro als EQS 450+ seit 09. August 2022 bestellen kann.

EQS SUV in der Serienausstattung

Die Basis des EQS SUV kommt mit einen Black-Panel Kühlerverkleidung mit zentralen Stern, LED Scheinwerfern mit Adaptivem Fernlicht-Assistenten sowie flächenbündige Türgriffe. Die Frontschürze ist dabei in Wagenfarbe lackiert und im unteren Teil in matten Kunststoff gehalten, die Lufteinlässe links + rechts sind ebenso in Kunststoff (matt). Zusätzlich findet man an der Front eine Zierleiste in Silber.

Anzeige:

Weitere Umfang der Basis – die jedoch wohl kaum einer so bestellen wird – sind Radlauf- und Seitenschwellerverkleidungen in matten Kunststoff, einer Zierleiste an den Türen in Silber sowie eine Heckschürze in Wagenfarbe mit einem unteren Teil in Kunststoff matt sowie einem optischen Unterschutz in Silber. Am Heck sind die LED-Rückleuchten im 3D-Helix-Design mit Leuchtenband am Heck verbaut.

Der Bordkanten- und die Fensterlinienzierstäbe sind in der Serie in Aluminium hochglänzend, die Außenspiegel sind in Wagenfarbe. Weitere Ausstattungsumfang ist eine EASY-PACK Heckklappe sowie 20″ Leichtmetallräder im 5-Doppelspeichen-Design (aerodynamik optimiert, hochglanzschwarz lackiert).

Anzeige:

Interieur mit Electric Art Ausstattungslinie

Im Interieur besteht die Basis des EQS SUV aus der Electric Art Ausstattung, u.a. mit Multifunktionslenkrad in Leder Nappa, Memory-Paket, Komfortsitze, sowie Ambientebeleuchtung. Im Detail umfasst die Line dazu folgende Ausstattungsumfänge:

  • Multifunktionslenkrad in Leder Nappa (L2B) mit galvanisierten Lenkradschaltpaddles in Silberchrom
  • Komfortsitze mit Lordosenstütze und Konturbeleuchtung in NEOTEX / Ledernachbildung ARTICO schwarz / spacegrau (Code 111A)
  • Memory-Paket (275), Ambientebeleuchtung (894)
  • Instrumententafel und Bordkanten in Ledernachbildung ARTICO schwarz mit NEOTEX-Narbung und dunkelgrauer Ziernaht
  • Lüftungsdüsen in Silberchrom, Zierelemente Feinstrukturoptik schwarz (H51)
  • Innenhimmel Stoff schwarz (51U), Fußmatten in Velours 
  • Einstiegsleisten mit „Mercedes-Benz“-Schriftzug, beleuchtet (U25)

Bilder: Mercedes-Benz Group AG

Anzeige:

17 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Luca
1 Monat zuvor

Wie sehr willst du Kunden zum Erwerb von Extras nötigen?

Mercedes: Ja!

(Alles nur Spaß versteht sich xD)

Ralf
Reply to  Luca
1 Monat zuvor

Den EQE finde ich so roh noch cool aussehend (gerade die Felgen), allerdings sind dann die Sonderausstattungen sehr limitiert.
Beim EQS SUV beißt es sich direkt äußerlich schon mit der Chromleiste.
Ich hoffe dass da noch ein bisschen mehr Flexibilität reinkommt und Sonderausstattungen nicht davon abhängen, ob man die AMG-Line hat…

Zuletzt editiert am 1 Monat zuvor von Ralf
Benzfahrer
1 Monat zuvor

Alles nur in langweiligem Schwarz.
Aber immerhin mit Chromapplikationen.

Allerdings gab/gibt es schon Grundmodelle mit weniger Ausstattung.
Die C-Klasse hat z.B. in der Basis nicht einmal elektrisch verstellbare Sitze.

Aber so hat man ja genug Dinge, die man nach geübter Praxis beim nächsten MJ-Wechsel streichen kann. 😉

Zuletzt editiert am 1 Monat zuvor von Benzfahrer
AMG Power
1 Monat zuvor

Ich habe schon deutlich schlechtere Einstiegsvarianten gesehen. Jetzt noch die hässlichen Felgen ersetzen und ab geht die Fahrt.

Engelbert
Reply to  AMG Power
1 Monat zuvor

…für 110.000 Euro?!
Ich glaub es hakt

S_B_G
1 Monat zuvor

Meiner Meinung nach gar nicht mal so schlecht. Sieht eher aus wie „black-line“. Dazu noch den Star Pattern grill und es sieht ganz ordentlich aus. Hab mir vorhin einen EQE konfiguriert (als 300er). Oh man, das mit den Paketen ist schon heftig….

JM13
Reply to  S_B_G
1 Monat zuvor

Ein aktueller Verbrenner-Tipp: Bestellt euch einen CLS. Konfigurierbar nach Wunsch, ohne die großen Pakete und endlich wieder mit MULTIBEAM LED 🙂

Anzeige:
Andreas
Reply to  JM13
1 Monat zuvor

Ich war ja vor ca. 4 Wochen bei Hella in der Slowakei wo die Scheinwerfer für die BR213 produziert werden. Ich habe gefragt wann denn Multibeam wieder verfügbar ist. Da hat mich der Produktionsplaner mit großen Augen angeschaut und gesagt. Die sind verfügbar ohne Einschränkungen, aber die Bestellungen aus D sind 0.
Es ist einfach eine Vertriebseinschränkung. Verstehe wer will.
Hoffe das ist dann beim W213 auch bald verfügbar und ich kann’s noch dazuzählen.

Grüße

Thomas1990
Reply to  Andreas
1 Monat zuvor

Das würde ja gar keinen Sinn machen. Warum sollte Mercedes Multibeam in Deutschland nicht anbieten wenn sie Lieferbar wären? An SA verdient ja Mercedes gutes Geld.

Andreas
Reply to  Thomas1990
1 Monat zuvor

Das verstehe ich auch nicht. Wie gesagt laut Hella gibt es keine Einschränkung. Es gab mal eine bzgl. Scheinwerfersteuergerät. Die ist aber weg.

Thomas1990
Reply to  JM13
1 Monat zuvor

Bekomme im Oktober einen W213 E200, laut Konfigurator ist Multibeam bestellbar.
Aber Laut Verkäufer ist das ein Fehler im System. Und Wahrscheinlich wird Multibeam nicht mehr kommen.

JM13
Reply to  Thomas1990
1 Monat zuvor

Den W213 Konfigurator gibt es doch gar nicht mehr, daher wahrscheinlich auch keinen Preis und keine Auswahlmöglichkeit im System. Den bestellten CLS hat der Verkäufer umkonfigurieren können.

Andreas
Reply to  Thomas1990
1 Monat zuvor

Bekomme auch im Oktober einen 220d. Im FA Kalkulator ist Multibeam auch wieder auswählbar. Aber wenn ich auf Konfiguration abschließen gehe kommt auch die Meldung das es nicht zu meinem Liefertermin verfügbar ist.

Thomas1990
Reply to  Andreas
1 Monat zuvor

Hab mal am Freitag eine Email ans FA-Geschäft geschickt. Um zu klären was noch möglich ist bis Oktober. Vielleicht geht ja noch was.

Anzeige:
S_B_G
Reply to  JM13
1 Monat zuvor

Nun ja. Ich würde ja nicht einen EQE konfigurieren, wenn das Thema Verbrenner bei mir noch so aktuell wäre. Ich fahre jetzt noch Plug in und danach wird es halt ein reines BEV. Da ich daheim laden kann, passt das schon. Ich warte aber mal auf den EQE SUV und vielleicht dann den CLA als BEV. Der EQS ist außerhalb dem, was ich monatlich zahlen würden (mache eh nur Leasing)…aber schon echt schön, so ein CLS. Stand letztens neben meinem. Obwohl ich immer erst denke, ist ein CLA aber anhand der Größe dann doch sehe, das es der CLS ist.

Markus R.
1 Monat zuvor

Die von Autobild „erfundenen“ Nacktbilder aus dem Konfigurator sind nun schon länger abgeschmackt. Obsolet. Lasst euch was Eigenes einfallen.

Hans W.
1 Monat zuvor

Kein großer Fan von den EQ Modellen von MB, aber in “smaragdgrün metallic” sieht der SUV schon nicht schlecht aus.