Erlkönig: Neue E-Klasse kommt erneut als T-Modell All-Terrain

Auch mit der neuen Generation der E-Klasse bietet Mercedes-Benz nicht nur ein T-Modell, sondern erneut eine All-Terrain Variante im typischen spezifischen Exterieur-Design verschiedener Elemente.

Anzeige:

All-Terrain Ausstattung für das E-Klasse T-Modell

Wie die aktuellen Erlkönigbilder der kommenden E-Klasse als All-Terrain Modell zeigen, behält Mercedes-Benz die All-Terrain Ausstattung bei. So bleibt der zwei-Lamellen Grill (vermutlich weiterhin mit verchromten Mercedes-Stern) ebenso erhalten, wie die typischen Durchbrüche in den Lamellen selbst. An der Front verbaut man dazu erneut einen optischen Unterfahrschutz in Chrom mit Lufteinlässen im Rautengitter.

Offroad-Charakter bleibt

Die Seitenschwellerverkleidungen werden in der „Offroad“-Variante der E-Klasse vermutlich weiterhin in schwarz gehalten sein, wie auch die SUV-typischen Radhausverkleidungen. Am Heck wird man einen Heckstoßfänger mit Einsatz in Chrom wiederfinden.

Mercedes Erlkönig E-Klasse S214 E-Class Estate 2023 prototype on the road again * 4K SPY VIDEO

[Datenschutzhinweis: Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube. Das Vorschaubild wird hingegen zum Schutz der Privatsphäre des Besuchers lokal bei uns (MBpassion.de) gespeichert.]

Bilder/Video: Jens Walko / walko-art.com

Anzeige:

14 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Jürgen
1 Monat zuvor

Hoffentlich dieses Mal mit PHEV. Das wäre Klasse!

Schoeckl
Reply to  Jürgen
1 Monat zuvor

Und wenn wir schon beim wünschen sind, würde ich mir den PHEV mit dem OM656 vorstellen. Aber auch schon mit einem OM654 wäre es ein toller Triebstrang.

Merser
Reply to  Schoeckl
1 Monat zuvor

Wo wir beim Wünschen sind…
ams schreibt, dass BMW einen i5 Touring bringt!? Lese ich das erste Mal… aber tja, da wird von Mercedes nix kommen.
Die Preise des EQE SUV sind ja gesalzen… bin auf den Leasingfaktor gespannt, aber die Differenz zum E Kombi ist schon nicht ohne.
Ein All Terrain PHEV wäre da in der Tat eine Alternative, aber ich glaube nicht dran… hatte beim letzten Mal schon vergeblich gehofft…

Phil
Reply to  Merser
1 Monat zuvor

Laut Auto Zeitung soll es einen EQE Shooting Brake geben: https://www.autozeitung.de/mercedes-eqe-shooting-brake-2023-preis-reichweite-200964.html

Benzfahrer
Reply to  Phil
1 Monat zuvor

Ein Shooting Brake ist aber nun mal kein echter Kombi!
Das sind nur 4-Türige Coupé`s mit etwas verlängerter Dachlinie und großer Heckklappe, siehe CLA und CLS SB.
Einen echten Kombi können die niemals ersetzen.

Phil
Reply to  Phil
1 Monat zuvor

Erneut der „andere Phil“.

Dr.med. Alexander
Reply to  Merser
1 Monat zuvor

Mal eine Frage von mir als technischer Laie: BMW bringt ja den neuen 5er Touring auch mit E-Antrieb. Oder eben auch den neuen 7er mit Verbrenner und als i7. Heißt das, dass für ein E-Auto gar keine spezielle Plattform/Chassis nötig ist? Warum dann keine E-Version von der neuen E-Klasse statt diese stylistisch abgründigen EQ-Quallen?

Mot0r
Reply to  Dr.med. Alexander
1 Monat zuvor

Keine spezielle, aber eine angepasste. Wenn ich eine riesige Batterie zwischen die Achsen einer Verbrennerplattform stecke, muss ich zwangsläufig viele Dinge umkonstruieren. Dadurch bekomme ich viele sehr teure Sonderlösungen, die eine E-Variante evtl. unrentabel machen. Also konstruiere ich meine Fahrzeugarchitektur so, dass ich für alle Antriebsvarianten möglichst viele Gleichteile verwenden kann und die Kosten niedrig halte. BMW hat das gemacht und aus CLAR ist CLAR WE geworden. Dadurch holt man sich aber natürlich auch Kompromisse ins Haus.
Mercedes wollte das nicht. Man hat MRA 2, die Längsmotorplattform, welche mit dem 223 eingeführt wurde, und EVA (2). Erstere bräuchte für eine reine E-Variante eben jene teuren Sonderlösungen. Hinzu kommt, dass man sich bewusst dafür entschieden hat, die E-Autos optisch drastisch abzugrenzen.

Das größte Problem ist aber, die immer noch viel zu großen Akkus optisch neutral unterzubringen. Entweder nehme ich einen kleineren Akku und verliere Reichweite (Genesis G80) oder ich verliere Bodenfreiheit und sehe scheiße aus (EQC) oder ich lasse mein ganzes Auto in die Höhe wachsen, was, um auch nicht scheiße auszusehen, eine insgesamt größer gezeichnete Karosserie erfordert (7er).

Dr.med. Alexander
Reply to  Mot0r
1 Monat zuvor

Danke für die kompetenten Ausführungen

Frank E.
Reply to  Jürgen
1 Monat zuvor

und hoffentlich ohne Stufe im Kombi-Kofferraum, mit ebenem Boden bei umgelegten Sitzen…

Cromorne
1 Monat zuvor

Kann mir bitte jemand sagen was auf dem Etikett mitte auf der Tür steht ? So etwas wie „biite nicht fotografieren“ ??

Frank E.
Reply to  Markus Jordan
1 Monat zuvor

d.h. von Jens Walko gibt es bestimmt auch jede Menge Videos, wie er am Straßenrand in Stellung geht… Ob die Screenshots als „Steckbrief“ am schwarzen Brett hängen? „Achtung, heute sieht er so aus und steht …“

Ghengiz Khan
1 Monat zuvor

Schönes Auto… Wenn es da noch lackierte Korflügelverbreiterungen gegeben hätte und er nicht sooo lang wäre