Mercedes-Benz Classic zeigt C111 in der Autoworld Brüssel

Noch bis zum 29. Januar 2023 zeigt Mercedes-Benz Classic in der Autoworld Brüssel mit dem C111 nicht nur das kultigste Experimentalauto aller Zeiten, sondern auch weitere Kostbarkeiten aus der Werkssammlung. Mit dabei ist nicht nur ein 300 SL Roadster, sondern auch ein SLS AMG E-CELL sowie ein Mercedes-Benz 190 E 2.5-16 Evolution II.

Mercedes-Benz Classic zeigt C111 in der Autoworld Brüssel

Anzeige:

Ausstellung „Supercars 2  – Road versus Race Edition“

Im Rahmen der Ausstellung „Supercars 2 – Road versus Race Edition“ zeigt Mercedes-Benz Classic zahlreiche klassische Fahrzeuge aus der unternehmenseigenen Sammlung. Mit dabei ist dabei der C111, der bei der Vorstellung auf der IAA im September 1969 bereits die Weltöffentlichkeit begeisterte und gar als legitimer Nachfolger des legendären 300 SL „Gullwing“ (W 198) von 1954 gehandelt wurde. Auch wenn zahlreiche wohlhabende Kunden sogar Blankoschecks in die Zentrale nach Stuttgart-Untertürkheim schickten, blieb der C111 ein reines Versuchsfahrzeug. Von den beiden Versionen, die zwischen 1969 und 1970 erschienen, wurden am Ende nur zwölf Exemplare produziert. In Brüssel steht ein C111-II.

Beim C111 wurde nicht nur Untersuchungen am Wankelmotor vorgenommen, sondern auch Technologien erprobt, die man später in Serienfahrzeugen realisiert hatte. Darunter Karosserien aus glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK) und Verbindungstechnologien, wie Kleben und Nieten.

Mercedes-Benz Classic zeigt C111 in der Autoworld Brüssel

Experimentalfahrzeug C111

Das Experimentalfahrzeug beeindruckte nicht nur mit seinem visionären Konzept, sondern auch mit für seine Zeit herausragenden Fahrleistungen. Die erste Version des C111 erreichte eine Höchstgeschwindigkeit von 260 km/h, der C111-II sogar 300 km/h. 1976 begann der C111 seine zweite Karriere als rekordbrechendes Auto mit Kolbenmotor. Zwei Versionen mit Fünfzylinder-Turbodieselmotoren (C111-II D in 1976 und C111-III in 1978) wurden gebaut, sowie der C111-IV mit einem V8-Benzinmotor in 1979. Auf der Hochgeschwindigkeitsstrecke von Nardò, Italien stellten die C111 zahlreiche neue Rekorde auf, darunter den Streckenweltrekord von 403,978 km/h, der vom C111-IV am 5. Mai 1979 aufgestellt wurde.

Mercedes-Benz Classic zeigt C111 in der Autoworld Brüssel

Ikonischer Charakter des C111

Der ikonische Charakter des C111 wird durch die außergewöhnliche Lackfarbe in Metallic-Orange noch verstärkt. Die aus der Weinbereitung abgeleitete Bezeichnung „Weißherbst“ bezog sich auf die leuchtend orange/roséfarbene Farbe dieser beliebten Weine. Das auf der Frankfurter IAA ausgestellte Fahrzeug war der erste C111 in dieser spektakulären Lackierung. Die anderen Fahrzeuge der ersten Serie, die während der IAA als Vorführfahrzeuge eingesetzt wurden, waren noch weiß lackiert, wurden aber später auch im Weißherbst umlackiert.

Quelle: Mercedes-Benz Group AG

Anzeige: