Mercedes-AMG GT 63 S E Performance nun wieder bestellbar

Ab heute ist der Mercedes-AMG GT 63 S E Performance als viertüriges AMG GT Coupé (X 290) als Änderungsjahr 23/1 wieder bestellbar. Die Produktion des Änderungsjahres (MJ 804) läuft bereits seit 02.08.2023 wieder. Der Grundpreis für die Spitzenvariante wurde zum Änderungsjahr jedoch deutlich angehoben.

Mercedes-AMG GT 63 S E Performance nun wieder bestellbar

Motorleistung unverändert

Als Spitzenmodell der Baureihe – als AMG GT 63 S E PERFORMANCE  – verfügt die nun wieder bestellbare 8-Zylinder Variante weiterhin über den AMG 4,0-Liter-V8-Biturbomotors mit 470 kW (639 PS) und einem maximalen Drehmoment von 900 Nm, das über ein breites Drehzahlband von 2.500 bis 4.500/min zur Verfügung steht. Zusätzlich sorgt ein E-Antrieb mit 150 kW auf der Hinterachse für zusätzlichen Vortrieb.

Mercedes-AMG GT 63 S E Performance nun wieder bestellbar

Serienanreicherung deckt nicht höheren Grundpreis

Zum Änderungsjahr 23/1 steigt der Grundpreis der Motorisierung von bislang 199.015,60 Euro inkl. 19 % MwSt. auf nun 207.708,55 Euro. Auch wenn die Serienausstattung um das Schiebedach (Code 414), Kabeloses Ladesystem für mobile Endgeräte im Fond (Code 898) sowie MBUX Navigation (Code PBF) erweitert wurde, wird der Mehrpreis dadurch nicht komplett kompensiert.  Die angereicherte Serienausstattung hat dazu einen Wert von lediglich 2.564,45 Euro – die Grundpreissteigerung liegt hingegen bei stolzen 8.692,95 Euro.

Die GT 63 4MATIC+ sowie AMG GT 63 S 4MATIC+ Varianten sind voraussichtlich erst Ende Oktober 2023 bestellbar. Weitere Informationen folgen, sobald diese uns vorliegen.

Mercedes-AMG GT 63 S E Performance nun wieder bestellbar

Symbolbilder: Mercedes-Benz Group AG

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
24 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Ralf
9 Monate zuvor

Der war ja auch echt total günstig eingepreist…

Mercedesfan
Reply to  Ralf
9 Monate zuvor

Natürlich reden wir hier über einen Haufen Geld. Allerdings reden wir hier auch über ein Fahrzeug der Luxusklasse. Was ich für unverhältnismäßig halte, ist die Preiserhöhung im Vergleich zum Vorgänger, da es nicht viele Neuerungen gibt. Ich kann deinen Unmut aber verstehen.

Beste Grüße

Ralf
Reply to  Mercedesfan
9 Monate zuvor

Solange es der Markt mitmacht, gerne.

Aber so ein Luxus um des Luxus Willens ist es schon, wenn es die gleiche Basis für 100.000 € weniger gibt.

Snoubort
9 Monate zuvor

Zierhölzer in den Türen – ganz ohne Plasteplatte – und gepolsterte, hochgezogene Türgriffe…, das nenn ich noch Luxus.

Patrick
Reply to  Snoubort
9 Monate zuvor

Mehr Auswahl an Zierleisten und auch mal temperierte Cupholder für Fahrer und Beifahrer, und nicht nur für die Fondpassagiere.
Rear seat entertainment etc., jednfalls gäbe es genug für mehr Luxus,die man auch aus anderen Modellen ein-bzw. verbauen könnte. Immerhin spielt der GT ja auch in der Oberklasse mit.

Aber egal was wir hier vorschlagen, wird so oder so nicht bei Mercedes ankommen.

Phil
9 Monate zuvor

Sollte die Front fortan nicht GT3-like aussehen? So wie hier gezeigt fände ich die Front aber ohnehin besser.
Schade, dass man die Elektroklappe offenbar nicht auf der linken Seite als Gegenstück zur Tankklappe hat verbauen können anstatt so plakativ am Heck.

Zuletzt editiert am 9 Monate zuvor von Phil
Phil
Reply to  Markus Jordan
9 Monate zuvor

Danke! Für 208.000 € hätte man vielleicht gerne die optimale Lösung.
Bei den kleinen 250e rechnet sich das neue Pressteil rechts hinten wohl über die Stückzahl.

Zuletzt editiert am 9 Monate zuvor von Phil
Patrick
Reply to  Markus Jordan
9 Monate zuvor

Aber verlangen tun sie schon den preis als ob die Ladeklappe mit einem neuen Pressteil an der Seite ist.

Ich glaube das wäre den Kunden egal ob man jetzt bissl mehr zahlt, auf die paar euros kommts auch nicht mehr darauf an bei so einem teuren Auto, dafür würds auf der Seite schöner aussehen. Aber wie gesagt sie verkaufen es ja trotzdem als wär sie Klappe an der Seite.

Jochen Beideck
Reply to  Phil
9 Monate zuvor

Im Konfigurator ist die neue Frontschürze zu sehen – leider.

Zerozucker
9 Monate zuvor

Sieht so aus als kommt kein 63er ? nur der 63 se ? 200k ist halt nicht für jeden leistbar, dann werden wrsl nur noch 53er bestellt? Das nenn ich Luxus , was soll sich ein Benz Kunde noch leisten können, wenn ihn die günstige alternative genommen wird. Super der CLS ist auch weg , könnten den halt als 63er anbieten , dann ist es leistbar.

Thorsten
Reply to  Markus Jordan
9 Monate zuvor

Dann kannst du auch gleich den Tippfehler mit „EMATIC+“ ausbessern 😉

Pano
9 Monate zuvor

Ob die Luxus-Performance-Hybrid-Kalesche 200k kostet oder 208 macht den Bock echt nicht mehr fett…
Anderswo wird das Spielchen ja auch kräftig mitgespielt. Zugegebenermaßen ist der Lamborghini Revuelto per se eine andere Leistungs- und Preiskategorie. In den USA kostet er über 600Tsd $. Trotzdem ist er für die nächsten 24 Monate ausverkauft.
Grüße
Pano

Patrick
9 Monate zuvor

Weshalb war der jetzt ne zeit lang nicht bestellbar?

Soll jetzt im Herbst nicht auch noch ein Facelift bevorstehen?

Patrick
Reply to  Markus Jordan
9 Monate zuvor

Ok danke und was ist jetzt alles neu oder wurde geändert außer die Frontschürze was ich hier so lese?
Das heißt in nächster zeit steht beim GT 4 Türer nichts mehr an, ich frage deswegen weil bei mir ein Kauf womöglich in nächster zeit mal spruchreif wird und ich am neuesten Stand sein möchte.

Thomax
9 Monate zuvor

Über 200k und dann gibt es Hochglanzplastik Zierleisten. Ich weiß ja nicht…

Mercedesfan
9 Monate zuvor

Wie ich finde ein sehr schönes Auto. Bei dem Preis kann man meiner Meinung nach nicht meckern, da es sich hier um ein Luxusauto handelt. Das einzige, was ich nicht mag, ist der Elektroantrieb. Ich finde, dass Hybridantriebe nicht in ein solche Sportautos passen. In einer C- bzw. E-Klasse ist das vollkommen ok, eventuell sogar praktisch. Aber hier finde ich es Quatsch. Für mich gilt bei Sportwagen und Elektro: ganz oder garnicht. Bei dem neuen AMG-GT wirkt das so als könnte man sich nicht entscheiden bzw. man will auf Krampf umweltfreundliche Sportwagen produzieren. Auch wenn ich mich wiederhole, will ich betonen, dass ich das Auto sehr schön finde. Ich persönlich hätte eine Änderung von der Displayanordnung nicht schlecht gefunden, da die aktuelle Displayanordnung auf mich überholt wirkt. Aber ich weiß auch, dass viele diese sehr zu schätzen wissen. Allerdings gehöre ich nicht zu diesen Leuten. Aber vorwiegend das Exterieur hat sich positiv entwickelt. Für mich ein weiterer Schritt zu der Perfektion. Wie sehen das die anderen?

Beste Grüße

Phil
Reply to  Mercedesfan
9 Monate zuvor

Wenn man schon gefragt wird, möchte ich folgendes beitragen:
Die Karosserieform des X290 hat mich ursprünglich begeistert. Letztlich habe ich mich jedoch früh daran satt gesehen und mich für den S213 entschieden, weil dort für den Fahrer aus meiner Sicht Gleiches geboten wird und davon äußerlich viel weniger Aufhebens gemacht wird. Und dass man mit dieser Entscheidung gar Geld spart, erscheint nicht uncharmant. Der S213 E63 ist gegenüber dem GT 4-Türer der Wolf im Schafspelz.
Der X290 wirkt auf mich äußerlich modischer, und trotz Facelift geht auch über ihn die Zeit hinweg.
Ich bin froh, mich vor gut drei Jahren für den S213 entschieden zu haben, der AMG 4-Türer ist mir optisch zu laut.

Etwas off-topic allgemein zum Fahrkomfort:
Mein Fahrprofil ist so, dass ich grundsätzlich bei Mercedes auf E und bei AMG auf C fahre und nur bei Gelegenheit ordentlich Leistung anfordere. Mit einem Wandlergetriebe bin ich da besser bedient. Dies hat einen deutlich besseren Anfahr- und Langsamfahrkomfort als die Nasskupplung und wenn man aus E plötzlich Leistung anfordert, reagiert der Wandler im Mercedes allgemein besser. Während das formal um fast 200 PS unterlegene Fahrzeug mit Wandler etwa beim Überholen von 70 auf 120 km/h geradezu explodiert, überlegt der AMG mit Nasskupplung in C noch. Bei einem mir überlassenen X290 mit 639 PS erschien dies besonders deutlich. Mag sein, dass der AMG bei Fahrt in S oder S+ seine Mehrleistung überlegen ausschöpft und entsprechend beschleunigt, aber im Alltag möchte ich nicht in diesen Modi fahren und dennoch bei Bedarf spontan die Leistung effektiv anfordern können. Zugegeben Jammern auf hohem Niveau, aber andererseits macht es auch Spaß, diese Unterschiede zu erfahren.

Zuletzt editiert am 9 Monate zuvor von Phil
Stephan
9 Monate zuvor

Haben die jetzt ernsthaft dem Topmodell diese hässliche 0815-Front verpasst? Das Auto sieht von frontal vorne aus wie ein schlimmer Design-Unfall! Ich fall vor Lachen gleich vom Stuhl…

Patrick
9 Monate zuvor

Im Endeffekt kommts mir vor als wenn mit jeder Änderung alles schlechter wird bezüglich konfigurieren.
Man kann jetzt nicht mehr das mbux augmented reality mit dem Fahrerassistenz paket und Headup Display konfigurieren (österreichischer Konfigurator) , das ist doch immer gegangen, na toll jetzt muss man sich entscheiden was einem wichtiger ist.
Entweder das Fahrerassistenz Paket und Headup oder nur Augmented Reality.

Echt ne Katastrophe mit Mercedes, frag mich was sich die dabei denken.

Das Beste oder nichts, da liegt der Fokus von Mercedes mittlerweile eher auf zweiteres.

Zuletzt editiert am 9 Monate zuvor von Patrick