W201 Baby-Benz Treffen am Mercedes Museum

Zum 18. Geburtstag des Mercedes Museums haben sich am 19. Mai unzählige W201-Fahrer auf dem Museumshügel getroffen und beim etablierten „Classics & Coffee“ ihren Baby-Benz zur schau gestellt. Neben dem Treffen auf dem Museumshügel hatten an diesem Tag auch alle Besucher zur Feier des Tages freien Eintritt ins Museum.

Die Faszination zur Baureihe W201, welche von 1982 bis 1993 gebaut wurde ist groß. Kaum eine Baureihe bietet so viele verschiedene Ausprägungen, von der typischen Buchhalter Ausstattung über tiefergelete Tunermodelle bis hin zum seltenen 16 Ventiler. Auf dem Museumshügel war wirklich ein spannender Mix aus der gesamten Baureihe zu finden.

In 199-blauschwarz Metallic
mit großem,
oder kleinem Flügel.
Sonderserien wie der 1.8 Avantgarde Rosso
oder als 2.3 Avantgarde Azzurro

Der Vormittag am Museum hat wieder einmal gezeigt, die Liebe zum Baby-Benz hat viele Facetten und der Zulauf war groß. Ein Auto für Jedermann, es passte perfekt zum 18. Geburtstag des Museums, welcher gleichzeitig auch der Internationale Museumstag war. Alle weiteren Termine 2024 gibt es hier: VORMERKEN: CLASSICS & COFFEE AM MUSEUM STARTET AM 14. APRIL 2024

Fotos: MBpassion.de

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
6 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Frank E.
25 Tage zuvor

Ich liebe das Interieur aller drei Avantgarde-Versionen. Den 1,8l im Av-Rosso finde ich echt schade für eine Sonderserie. Andererseits auch mal schön, wenn es „fürs Volk“ was besonderes gibt.

Phil
25 Tage zuvor

Auf Bild 7 am Avantgarde Azzurro ist für mich eine Todsünde zu sehen. Das Fahrzeug muss original sein, die weißen Blinkergläser gehören in den Müll.

Zuletzt editiert am 25 Tage zuvor von Phil
W221
Reply to  Phil
24 Tage zuvor

Die Gläser lassen sich ja sehr leicht zurückrüsten. Wenn es dem Besitzer so besser gefällt, ist das m.E. vollkommen in Ordnung.
Leben und leben lassen.

der echte Eric
Reply to  Phil
24 Tage zuvor

stell dir vor, wir alle hätten den gleichen Geschmack, dann würden wir alle die gleiche Kiste fahren. Falls das produktionstechnisch überhaupt möglich wäre ^^

Mittelgebirgler
24 Tage zuvor

Tolles Auto – mein Erster Benz. Natürlich nur echt in kackbraun-metallic

Kevin Verhülsdonk
24 Tage zuvor

Parallel dazu gab es an der Zeche Ewald in Herten das Infotreffen des W201/C-Klasse Clubs e.V. 🙂