Mercedes-Benz komplettiert nun den Ausstattungsumfang für die neue B-Klassen Generation und startet nun auch die Verkaufsfreigabe für die Fondsitze -längs verstellbar- sowie die klappbare Beifahrersitzlehne. Die Option ist ab 25.03.2019 bestellbar und kann ab Anfang Mai 2019 auch erstmals ausgeliefert werden.

Längsverstellung der Fondsitze mit Cargostellung

Die Längsverstellung der Fondsitze für die B-Klasse schafft noch mehr verfügbaren Laderaum für das Kompaktmodell. Bei Bedarf kann die komplette Rückwand um 140 Millimeter nach vorne gerückt werden, was innerhalb von wenigen Augenblicken den Laderaum deutlich vergrößert. Zur Einstellung gibt es links und rechts Entriegelungsgriffe unter den Sitzen, um diese einfach in die gewünschte Position vor- oder zurückzuschieben.

Zusätzlich kann die Neigung der Fondlehnen steiler justiert werden (Cargo-Stellung), um den Platz optimal auszunützen.

Anzeige:

Nun zurück: die klappbare Lehne des Beifahrersitzes der B-Klasse

Durch die klappbare Lehne des Beifahrersitzes – was die B-Klasse bereits auch schon in ihrer ersten Baureihe 245 auszeichnete – verlängert sich die Ladefläche auf der rechten Seite des Fahrzeuges erheblich. So können auch längere und sperrige Gegenstände praktisch und unkompliziert eingeladen – und danach auch transportiert werden.

Die Optionen sind einzeln erhältlich – aber auch Bestandteil des EASY VARIO PLUS Systems (Code U57).

Symbolbilder: Daimler AG

13 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
martin
2 Jahre zuvor

Schon peinlich für Daimler: man will was verkaufen und hat nicht mal die passenden Pressebilder vom beworbenen Artikel.
Warum man Bilder vom W246 hernehmen muss um den W247 zu “symbolisieren” versteht ausser dem Daimler Marketing wohl niemand. Echt schräg. Dann lieber ohne Bilder und ehrlich sagen wir haben nix.

Sternthaler
2 Jahre zuvor

Wo hat denn der Sportstourer für die Family seinen Kofferraum ? ,-)

Max
Reply to  Sternthaler
2 Jahre zuvor

Dass müsste mir auch mal jemand erklären. Ich habe bei Gott kein Interesse an dem Fahrzeug.

Ein Bekannter, 25, verheiratet, zwei Kinder (Klassiker), hat mir allerdings kürzlich darüber berichtet, dass der Kofferraum der neuen B-Klasse wohl ein Witz sein soll; insbesondere im Bezug zur Konkurrenz.

Roger
Reply to  Sternthaler
2 Jahre zuvor

Echt, kaum größer als der Schuhkarton in meinem GLA. Ich hatte den B245, da war 100l mehr Platz, und davon habe ich jedes Schnappsglas gebraucht wenn ich mit Frau und zwei großen Teenagern unterwegs war.

455l ist für einen Van ein Vitz (Schreibweise so gewollt).

Severin
2 Jahre zuvor

Der Kofferraum des W247 reicht für die Silverager Zielgruppe bestens aus. (Standardvolumen ist quasi gleich dem Volumen vom W169 (2. A-Klasse Generation)). Außerdem passen Golfbag und Nordic-Walking-Stöcke rein. Familien warten besser auf den X247, der hat den größeren Kofferraum und kann bei Bedarf auch mehrere Kinder (Fahrer + 6 Kids) zum Geigenunterricht, Tennis oder zur Ganztagsschule fahren und wieder abholen.

martin
Reply to  Severin
2 Jahre zuvor

Aha, nun ich glaube da warten wir noch ziemlich lange bis der GLB kommt. Siehe A Klasse Limo die auch schon seit fast 2 Monaten seit der mal geplanten Händlerpremiere überfällig ist,

René Folkmann
2 Jahre zuvor

GLB würde nicht vor 2020 kaufen. Die Modell, die im Herbst 2019 aus Mexiko kommen, werden eine so lausige Qualität haben (siehe bisherige Mercedes Modellanläufe), dass man besser abwartet, bis die Qualität im Griff ist. War bei der ersten M-Klasse, der V-Klasse und den ersten Modelle aus Kecskemét so. Mittlerweile ist die Qualität aus letzterem Werk deutlich besser. Aber am Anfang immer erstmal warten, bis der Hochlauf gut geklappt hat. War bei der Konkurrenz in München bzw. im UK übrigens beim ersten New Mini von 2001 nicht anders…

Pieli
2 Jahre zuvor

Wann kommt der B 220 D 4matic? Bis jetzt gibt es ja nur die beiden Benziner als Allradvariante. Vom ganzen scheint mir die neue B-Klasse mit 4 matic eine sinnvolle Alternative zu den SUV zu sein. Für die meisten Belange reicht sie locker

Helge
1 Jahr zuvor

Nur kann man im Konfigurator die verstellbare Rückbank nicht mit der umklappbaren Rückbank kombinieren.
Das schließt sich gegenseitig aus.

Müsste eigentlich möglich sein. Denn mein W 246 hat beides an Bord.

Vogel
1 Jahr zuvor

@Helge: Beim Hybrid geht nicht beides. Da Sie wahrscheinlich nicht auf den klappbaren Rücksitz verzichten wollen, auch wenn er beim B250e stufig ist – eigentlich ein no go – ist das immer noch besser als nur die Rücksitzbank um 14 cm verschieben zu können.

Helge
1 Jahr zuvor

Weiß jemand, warum man die verschiebbare Rückbank nicht mit den Sidebags im Fond kombinieren kann. Der Konfigurator auf der HP hat dies nicht zugelassen.
Merkwürdig. Denn im W246 konnte man Beides noch miteinander kombinieren (ich habs bei Meinem verbaut).
Oder ist das mal wieder ein Fehler im Konfigurator?