Das Mercedes-Benz EQ Formel E Team ist bereit für seine zweite Saison auf den Straßen von Santiago über Rom bis London. Gestartet wird zum ersten Rennen bereits am 16. Januar 2021 in Santiago (Chile).

Der Mercedes-Benz EQ Silver Arrow 02 für die Saison 7

Im Jahr 2019 hat Mercedes-Benz ein neues Kapitel in seiner langen Rennsporthistorie aufgeschlagen – und das mit Erfolg: bei der Rennpremiere des Mercedes-Benz EQ Formel E Teams fuhr Stoffel Vandoorne auf Anhieb aufs Podium. Über die Saison hinweg hat sich das Team kontinuierlich weiterentwickelt und an Konkurrenzfähigkeit gewonnen. Den Abschluss der Debutsaison bildete dann der Doppelsieg von Stoffel und Nyck im letzten Rennen. Ein Jahr später bereitet sich das Team auf seine zweite Saison in der vollelektrischen Rennserie vor, die in Saison 7 zum ersten Mal in ihrer noch jungen Geschichte als offizielle FIA Weltmeisterschaft ausgetragen wird. Die Fahrerpaarung bleibt auch für die zweite Saison unverändert: mit Nyck de Vries und Stoffel Vandoorne setzt das Team auf Kontinuität in den beiden Cockpits. Kein Wunder, denn beide zeigten starke Leistungen, sammelten gemeinsam mit der Mannschaft wertvolle Erfahrung.

Der Mercedes-Benz EQ Silver Arrow 02 für die Saison 7

Anzeige:

In der kommenden Saison erwartet das Team eine Vielzahl an neuen Herausforderungen – auf und neben der Rennstrecke. Im Wettkampf mit einigen der stärksten Fahrer, Teams und Hersteller der Welt kommt es nicht nur auf die Performance, sondern auch auf eine eingespielte Mannschaft, cleveres Energiemanagement und ausgeklügelte Strategien an.  Darüber hinaus sorgen die Auswirkungen der Corona-Pandemie auch weiterhin dafür, dass gegebenenfalls schnelles und flexibles Handeln notwendig sein wird, damit wir das Erlebnis Formel E in der Saison 7 wieder auf sichere Art und Weise zu den Fans in Städte in aller Welt bringen können.

Rennkalender:

    • 16.01.2021 Santiago, Chile
    • 17.01.2021 Santiago, Chile
    • 26.02.2021 Diriyah, Saudi-Arabien
    • 27.02.2021 Diriyah, Saudi-Arabien

Im Vorfeld der ABB FIA Formula E Weltmeisterschaft 2020/21 bestätigen Formula E und die FIA blockweise einen aktualisierten Rennkalender. Der erste Block – Runde 1 bis 4 – besteht aus zwei Doppelrennen, zuerst in Santiago, dann in Diriyah. Der nächste Block wird Anfang 2021 bekanntgegeben. Alle Kalenderaktualisierungen müssen vom FIA World Motor Sport Council genehmigt werden.

Auch in seiner zweiten Saison geht das Mercedes-Benz EQ Formel E Team mit einem vollelektrischen Rennwagen in einigen der größten Metropolen der Welt an den Start. Mit dem Mercedes-Benz EQ Silver Arrow 01 präsentierte die Marke mit dem Stern im vergangenen Jahr ihr erstes vollelektrisches Rennfahrzeug. Besonders auffällig: Die Formel-E-Boliden bestechen seit der Einführung des Gen2-Autos mit einem einzigartigen, futuristischen Design.

Der Mercedes-Benz EQ Silver Arrow 02 für die Saison 7

Die Gestaltung des Mercedes-Benz EQ Silver Arrow 02 wurde für dieses Jahr konsequent weiterentwickelt. Am Heck des Fahrzeugs formieren sich große silberne Sterne zum Mercedes-Benz Pattern und lassen somit keinen Zweifel aufkommen, dass es sich um einen Silberpfeil handelt. Die präzisen, EQ-blauen Flow-Lines erstrecken sich über die gesamte Fahrzeuglänge. Sie verleihen dem EQ Silver Arrow 02 mehr Dynamik und inszenieren die Marke EQ durch ihre markante blaue Farbgebung.

Der Mercedes-Benz EQ Silver Arrow 02 für die Saison 7

Das Auto leistet im stärksten Modus für das Qualifying oder bei Verwendung des Fanboost 250 kW. Im Rennmodus ist die Leistung per Reglement auf 200 kW beschränkt. Der Rennwagen beschleunigt von 0-100 km/h in rund 2,8 Sekunden und erreicht einen Topspeed von bis zu 280 km/h. Der Antriebsstrang besteht aus Inverter, Motor, Getriebe, Teilen der Hinterachse sowie der verwendeten Software für das Energie-Management. Diese Bereiche dürfen im Gegensatz zum Einheitschassis von den Teams und Herstellern frei entwickelt werden.

Der Mercedes-Benz EQ Silver Arrow 02 für die Saison 7

Die wichtigsten Daten des EQ Silber Arrow 02 im Überblick:

    • 5.160 mm lang, 1.770 mm breit, 1.050 mm hoch
    • Spur vorne / hinten: 1553 mm, 1.505 mm
    • Fahrhöhe 75 mm (max), Radstand 3.100 mm
    • Mindestgewicht mit Fahrer: 903 kg (Batterie 385 kg)
  • Batteriegewicht: 385 kg, Kapazität 52 kWh, Ladezeit 45 Minuten (ca)
  • Leistung im Training & Qualifying: max. 250 kW / 340 PS
  • Grundleistung im Rennen: max. 200 kW / 272 PS
  • Attack Mode: max. 235 kW / 319 PS, FanBoost max. 250 kW / 340 PS
  • Höchstgeschwindigkeit: 280 km/h.
  • Beschleunigung von 0 auf 100 km/h: ca. 2,8 Sekunden

Quelle: Daimler AG