Sowohl das AMG GT Coupé, wie auch der AMG GT Roadster der Baureihe 190 (C/R 190) ist nicht mehr bestellbar. Davon nicht betroffen ist das 4-türige AMG GT Coupé, das weiterhin bestellbar bleibt.

AMG GT Coupé und Roadster Produktion 

Da die Produktion der Baureihe 190 nur noch bis Dezember 2021 laufen sollte, war ein Ausverkauf nur noch eine Frage der Zeit.  Bereits im Juli 2021 war die maximal noch verfügbare Stückzahl an GT Coupé und Roadster-Modellen (ohne Black Series Variante) in Summe weit unterhalb der 100er Marke gesunken. Die noch zur Verfügung stehenden Produktionsslots sind nun aber belegt.

Die Zeit ist somit abgelaufen, um sich eines der letzten zweisitzigen Coupés & Roadster-Varianten mit V8 Motorisierung – und eben noch ohne Elektrifizierung von AMG – als Neuwagen ab Werk zu sichern.

Anzeige:

AMG GT Coupé & Roadster nicht mehr bestellbar

Nur AMG GT Coupé erhält ein direktes Nachfolgemodell

Während für das AMG GT Coupé ein Nachfolgemodell kommen wird, wird das AMG GT Roadster Modell voraussichtlich keinen direkten Nachfolger erhalten. Eines der Gründe hierzu ist wohl der kommende SL Roadster  der neuen Baureihe R 232 mit Stoffverdeck, dessen Weltpremiere nun endlich (nach mehrmaliger Verzögerung) in den nächsten 8-10 Tagen erfolgen sollte und 2022 zum Händler rollt.

Symbolbilder: Daimler AG / Mercedes-Benz AG