Nach der Modellpflege des Mercedes-AMG GT 4-türigen Coupés waren bislang nur die 6-Zylinder Motorisierungen bestellbar. Die 8-Zylinder Motorisierungen als GT 63 sowie 63 S fehlten bislang – werden aber nun im kommenden Jahr wieder bestellbar sein.

AMG GT 63 & 63 S für 4-Türiges Coupé in 2022 wieder bestellbar

Rückkehr für das AMG GT 4-Türige Coupé mit 8-Zylinder Antrieb

Voraussichtlich zum Änderungsjahr 22/1 wird der konventionelle 8-Zylinder im AMG GT 4-Türigen Coupé innerhalb des 1. Halbjahres 2022 wieder bestellbar sein. Kundenauslieferungen starten dazu ab Mitte 2022.

Anzeige:

Die Plug-In Hybrid Variante, d.h. der 8-Zylinder in Kombination mit dem Elektromotor wird bereits schon im Dezember 2021 bestellbar sein. Nach der (Wieder)-Einführung der beiden 8-Zylinder Varianten komplettiert sich das Motorenangebot für die Baureihe X290.

Symbolbilder (zeigt das Fahrzeug in der Vor-Modellpflege): Mercedes-Benz AG

12 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Thorsten
24 Tage zuvor

Genauso holprig der Name des FZG „AMG GT 4 Türer 63 S 4 Matic“ ist die Historie dieses KFZ mehr als holprig.

Man kann das Fahrzeug denke ich als eines der größten Missverständnis der jüngsten Daimler Geschichte bezeichnen.

Die Verzögerung des 63e ist mehr als sinnbildlich…

Man hätte auf den CLS 63 und E Klasse Coupe 63 setzen sollen.

Bocksruth
Reply to  Thorsten
24 Tage zuvor

OK!
CLS + AMG GT : Too much.
3 V8 : 63 + 63s+ e 63 s : too much !

Björn Schmalenströer
Reply to  Thorsten
24 Tage zuvor

Alle drei Fahrzeuge sind für sich wunderbare / schöne Kfz. Man hat hier tatsächlich die Qual der Wahl. Ich hatte den CLS, liebäugle jetzt mit dem GT 4 Türer, finde aber auch so manches E Coupe wunderschön. Wobei das E Coupe mit seinen 2 Türen eher nicht in Frage kommt (2 Kinder).
Wäre ich jedoch alleine, dann wäre es sicherlich ein E Coupe und kein GT 4 Türer. Zum Glück bin ich nicht alleine… 😉

Der CLS SB wäre weiterhin ein Traum, aber den gibt es ja nicht mehr, leider.

Thorsten
Reply to  Björn Schmalenströer
24 Tage zuvor

CLS SB wäre wohl eines der coolste Autos…

Mit einem V8 sogar ein Traum…

Schade eigentlich, da es den Panamera jetzt ja als Shootingbrake gibt… Der Markt wäre da und ich würde sicherlich auch zu einem CLS SB tendieren…. (Familie + Hund)

Solche Autos sind viel schöner und praktischer als jeder SUV. (Ausgenommen der G Klasse, die G Klasse ist das Beste in „Alles“ 🙂 )

Marc
Reply to  Thorsten
24 Tage zuvor

Echt?
Ich fand den Langstreckenkomfort der G-Klasse immer sehr unzureichend. Sie ist definitiv kein Reisewagen.

Snoubort
Reply to  Marc
24 Tage zuvor

Die aktuelle?

martin
Reply to  Marc
24 Tage zuvor

Ja schon, aber die Kiste ist konstruktiv weder SUV noch Langstreckenrenner sonder ein „G“ eländewagen, ergo fürs Reisen über die BAB schon mal das falsche Auto.

Dr.med. Alexander
Reply to  Thorsten
23 Tage zuvor

Nicht nur den Panamera gibt es als Shootingbrake, jetzt auch den Taycan. Aber Mercedes verläßt diese Bauform, warum?

Snoubort
Reply to  Thorsten
24 Tage zuvor

Das passt doch alles genau in die AMG Strategie immer mehr wie Porsche werden zu wollen – nur „fetter“.
Beim SLS wurde die „Klassenlosigkeit“ aufgegeben und der GT genau auf den 911er positioniert (Preis, Modellvarianten und -bezeichnungen) – nicht ganz so erfolgreich.
Der „Klassiker“ CLS wurde zugunsten eines möchtegern Panamera-Konkurrenten degradiert.
Der neue SL kommt mit Stoffverdeck, 2+2 Sitzanlage, Allrad und 911er Heck inkl. ausfahrbarem Spoiler (allerdings nicht mit 6 Zylindern).
Der EQC wirkt wie frühere chinesische Kopien vom Macan.

Thorsten
Reply to  Snoubort
23 Tage zuvor

Beim GT Coupe und Roadster irrst Du Dich.

Der Wagen war viel erfolgreicher als gedacht, zudem vermutlich der schönste Sportwagen in dieser Dekade.

Preise für GT R Coupe und GT C Roadster steigen wöchentlich, nachdem die GT Serie nun ausverkauft ist..

Das Fahrzeug ist eine Skulptur…

Racer1985
Reply to  Snoubort
23 Tage zuvor

Beim GT 4-Türer versucht man ja auch eine E-Klasse als S-Klasse zu verkaufen. Der Panamera ist dagegen als sportlicher Mitbewerber (inkl. Langfassung) zur S-Klasse entwickelt worden.

Daimler sollte in diesem Bereich eh etwas aufräumen oder besser strukturieren:
– am oberen Ende auf technischer Basis von S-Klasse/EQS den CLS und direkt als Mercedes-AMG und Mercedes-Maybach Modell aufgelegt
– mittig, technisch angelehnt an der C-Klasse, den CLC bzw. CLK, zwischen C- und E-Klasse positioniert
Nach unten wäre ein CLA zwar weiterhin interessant, aber man sollte besser das Konzept der zukünftigen C-Klasse reduzieren und dadurch die Lücke zur E-Klasse vergrößern. Die A-Klasse Limousine und das CLA Coupé sollen ja eh gestrichen werden.

Patrick
24 Tage zuvor

Das Fahrzeug ist im Vergleich zum e63 einfach viel zu teuer. Und ich habe bedenken, dass auch der neue SL in diese Richtung geht…