Die Leitung der Mercedes-Benz Transportersparte bekommt nach der Aufspaltung des Konzerns nun einen neue Führung. Der Stratege Mathias Geisen übernimmt ab Januar die Leitung von Mercedes-Benz Vans.

Mathias Geisen folgt auf Marcus Breitschwerdt

Mathias Geisen folgt auf Marcus Breitschwerdt, der die Van-Sparte nach drei Jahren Führung nun abgibt. Breitschwerdt selbst hatte die Sparte in der Krise übernommen und wieder deutliche schwarze Zahlen gesorgt. Er leitet künftig die neu strukturierten Aktivitäten im Classic-Bereich von Mercedes-Benz, zu den u.a. das Mercedes-Benz Museum gehört und unter der neuen Führung weiter ausgebaut werden sollen, zumal er gute Kontakte in die Oldtimer-Szene besitzt.

 

Anzeige:
Anzeige:

 

Wechsel zum 1. Januar 2022

Mathias Geisen war zuletzt für die Konzernstrategie verantwortlich und arbeitet  seit dem Jahr 1998 im Konzern. Karriere machte er im Produktmanagement sowie im Vertrieb von Mercedes-Benz Pkw, u.a. in den USA sowie in Frankreich, wo er auch schon mal im Bereich von Vans tätig war. Ab 2019 war Geisen für das gesamte Produktmanagement von Mercedes-Benz SUVs, Kompaktfahrzeuge und Elektrofahrzeuge verantwortlich.

Anzeige:

Mathias Geisen hat den strategischen Kurs unseres Unternehmens entscheidend mitgeprägt. Er zählt zu den Architekten der Neuausrichtung von Mercedes‑Benz als führendes Technologieunternehmen im automobilen Luxussegment und hat auch die Umsetzung dieser Strategie maßgeblich vorangetrieben. Als engagierte Führungspersönlichkeit mit einer breiten, internationalen Expertise hat er seine Fähigkeiten schon in verschiedensten Ressorts und Regionen unter Beweis gestellt. Mathias ist damit hervorragend geeignet, unser Van-Geschäft in Nachfolge von Marcus Breitschwerdt weiter in die Zukunft zu führen“, so Ola Källenius, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG und Mercedes‑Benz AG.

Bild: Daimler AG