Beim vierten Rennen der Nürburgring Langstrecken-Serie setzt Waldow Performance nun einen neuen Mercedes-AMG GT 4 ein. Bislang war das Team mit einem Alpine im GT4-Feld der SP10-Klasse vertreten.

Waldow Performance mit AMG GT 4

Das Rennteam aus Rheinbach hat sein neues Fahrzeug bereits am 8. Juni 2022 in Affalterbach übernommen und bereitet es seitdem für den ersten Einsatz für die Langstrecke vor, d.h. mit Verbau der langstreckenspezifischen Optionen und Einstellungen sowie der Folierung.

„Gemeinsam mit Mercedes-AMG Customer Racing wollen wir uns fortan neuen Herausforderungen stellen und uns gleichzeitig für die Zukunft breiter aufstellen. Das gesamte Team freut sich auf diese neue Aufgabe und den ersten Einsatz des Mercedes-AMG GT4“, so Axel Waldow, Teamchef von Waldow Performance.

Megane-Fahrzeuge bleiben weiterhin im Portfolio

Der Kundensportwagen wird nach seiner Premiere am 25. Juni 2022 auch alle weiteren NLS-Läufe bestreiten. Neben dem AMG-Fahrzeug setzt das Team aber auch weiterhin den Megane III RS sowie IV RS in der VT2-FWD-Klasse ein. Soweit nicht verwunderlich, zumal das Unternehmen auch ein Renault-Autohaus betreibt.

Anzeige:

Bilder: Waldow Performance

 

 

 

Anzeige: