In der letzten Woche veröffentlichte Mercedes-Benz den neuen Kurzfilm „Awake“ in einer Kampagne, die in Zusammenarbeit mit der Hochschule Fernsehen und Film München entstanden ist. Der Spot thematisiert die Gefahr des Sekundenschlafs und zeigt am Beispiel von „Microsleep Detection“, dem Sekundenschlafwarner im EQS, wie innovative Fahrassistenzsysteme und Sicherheitsfeatures einen wertvollen Beitrag für die Vision vom unfallfreien Fahren leisten können. Die „Awake“ Kampagne und der Spot sind auf den Mercedes-Benz Social Media Kanälen zu sehen.

Mercedes-Benz – AWAKE

[Datenschutzhinweis: Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube. Das Vorschaubild wird hingegen zum Schutz der Privatsphäre des Besuchers lokal auf MBpassion.de gespeichert.]

„Awake“ geht über die klassischen Werbefilme hinaus und erzählt eine Geschichte, die aus dem Leben stammt. Die Idee dazu hatte Oliver Bernotat, langjähriger Kreativschaffender und Regisseur des Spots durch ein eigenes Erlebnis auf einem Roadtrip. Es veranlasste ihn, auf die Thematik „Sekundenschlaf“ aufmerksam machen zu wollen.

In der Hochschule Fernsehen und Film München fand Bernotat gemeinsam mit den Produzenten Paul Scholten und Johannes Bergmann ein junges Team für die filmische Umsetzung. Mercedes‑Benz hat das Projekt der Hochschule von Beginn an inhaltlich und konzeptionell unterstützt, da Sicherheit und Innovationen seit Erfindung des Automobils im Jahr 1886 im Markenkern verankert sind.

Es war eine große Herausforderung, die Idee auf höchstem Niveau zu realisieren. Dabei benötigte es viel Feinabstimmung in der Konzeption und Produktion. Dank des sehr motivierten Teams und des vollen Vertrauens von Mercedes-Benz konnten wir diesen Kurzfilm mit einer wichtigen Botschaft gemeinsam realisieren. Das Endergebnis mit der Kampagne ist wirklich einzigartig“, so die beiden Produzenten Paul Scholten und Alexander Bergmann.

Anzeige:
Anzeige:

Die Konzeption und Botschaft von Awake haben uns sofort überzeugt, weil wir die Chance gesehen haben, einen spannenden Impuls in die Mercedes-Benz Markenkommunikation integrieren zu können. Durch die Zusammenarbeit mit der Hochschule Fernsehen und Film München fördern wir gezielt junge Talente in der Kreativbranche. Uns freut die emotional packende Bildsprache, mit der wir alle Zielgruppen zum relevanten Thema Sicherheit im Straßenverkehr ansprechen wollen“, so Natanael Sijanta, Director Creative Communications and Marketing Mercedes-Benz AG.

„Microsleep Detection“

Der serienmäßige Aufmerksamkeits-Assistent ATTENTION ASSIST kann bei langen monotonen Fahrten typische Anzeichen von Ermüdung oder zunehmender Unaufmerksamkeit erkennen und fordert mit einer Warnmeldung zu einer Pause auf. Die ergänzende Sekundenschlafwarnung „Microsleep Detection“ ist erstmals im EQS verfügbar. Sie analysiert den Lidschlag des Fahrers durch eine Kamera im Fahrer-Display (nur in Verbindung mit MBUX Hyperscreen) und warnt optisch sowie akustisch mit einer zusätzlichen Meldung. „Microsleep Detection“ ist bereits ab einer Geschwindigkeit von 20 km/h aktiv.

Anzeige:

Sicherheit an erster Stelle: Mercedes-Benz Real Life Safety

„Real Life Safety“ ist die Sicherheitsphilosophie von Mercedes-Benz. Hierbei werden alltägliche Fahrsituationen im realen Leben analysiert. Schon heute ermöglichen die umfangreichen Fahrassistenz- und Sicherheitssysteme von Mercedes‑Benz beispielsweise teilautomatisiertes Fahren auf zahlreichen Straßentypen sowie Kollisionsgefahren weiter zu reduzieren. Mit diesen intelligenten Systemen setzt Mercedes-Benz nicht nur Maßstäbe bei Innovationen im Automobilbau, sondern geht auch einen wichtigen Schritt weiter auf dem Weg zum unfallfreien und autonomen Fahren.

Credits

Produktion: ScholtenBergmann Film, Hochschule für Fernsehen und Film München
Produzenten: Paul Scholten, Alexander Bergmann
Regisseur: Oliver Bernotat, Alexander Bergmann (Co-Regisseur)
Musik: amp sound branding
Projektleiter: Prof. Henning Patzner, HFF München

Bilder: Mercedes-Benz Group AG