Daimler Trucks zeigt auf der IAA Transportation als Europa-Premiere den neu entwickelten Nachfolger des FUSO eCanter. Das Modell wurde komplett neu entwickelt und wird als leichter Elektro-Lkw in Kleinserie und Portugal und Japan produziert.

eCanter Nachfolger steht auf der IAA Transportation in Hannover

Die Daimler Truck AG Tochter Mitsubishi Fuso Truck and Bus Corporation (MFTBC, „FUSO“) präsentiert im Rahmen der IAA Transportation 2022 in Hannover vom 20.-25. September ihr komplett neues Serienmodell Next Generation eCanter. Der leichte Elektro-Lkw ist wie schon sein erfolgreicher Vorgänger aus der Kleinserie der ideale Begleiter für verschiedenste Anwendungen – vom innerstädtischen Lieferverkehr über Gartenbau, kommunale Einsatzzwecke, Abschleppdienst bis hin zum Baugewerbe. Der Auftritt des Next Generation eCanter in Hannover ist zugleich die Europa-Premiere.

Neben seinen vielfältigen Einsatzmöglichkeiten zeichnet sich die neue Generation des eCanter durch das ökologische und ökonomische Gesamtkonzept aus. Die Einführung des Next Generation eCanter ist ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zur CO2-neutralen Fahrzeugflotte von Daimler Truck. Das Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, ab dem Jahr 2039 in den Triade Märkten Europa, Nordamerika und Japan ausschließlich Fahrzeuge zu vertreiben, die im Fahrbetrieb CO2-neutral sind.

Anzeige:

eCanter Nachfolger steht auf der IAA Transportation in Hannover

Neue Varianten für verschiedene Kundenbedürfnisse

Der Next Generation eCanter ist das Entwicklungsergebnis aus rund fünf Jahren erfolgreichem weltweiten Kundeneinsatz auf Basis einer Kleinserie. Er bietet Kunden eine breite Auswahl verschiedener Varianten und ermöglicht daher noch mehr Variabilität für verschiedene Einsatzwecke als bislang. Das Fahrzeug ist mit diversen Aufbauten kompatibel.

Anzeige:

Das Fahrzeug deckt nahezu alle aktuellen branchenrelevanten Anforderungen der Kunden im Segment der leichten Lkw zwischen 4,25 und 8,55 Tonnen ab und wird damit in Zukunft einen noch größeren Beitrag zum lokal emissionsfreien innerstädtischen Transport leisten. 

Jahrelange Erfahrung im weltweiten Einsatz

Seit der Einführung des eCanter im Jahr 2017 gilt die Daimler Truck Tochter FUSO als Pionier und Vorreiter bei Elektro-Lkw und arbeitet konsequent an der Umsetzung nachhaltiger, CO2-neutraler Transportlösungen. Der 2017 eingeführte eCanter ist der erste vollelektrisch in Kleinserie produzierte Leicht-Lkw von Daimler Truck. Vor allem im urbanen Einsatz zeigt das lokal emissionsfreie Fahrzeug seine Stärken in der Reduktion von Lärm und Vibrationen im Vergleich zu konventionell angetriebenen Lkw. Die Kunden schätzen dies auf innerstädtischen Routen vor allem beim Einsatz nachts und in den frühen Morgenstunden.

Rund um den Erdball sind mittlerweile mehrere hundert eCanter im Einsatz bei Kunden – darunter die größten Logistikunternehmen Europas. Allein in Europa wird der eCanter mittlerweile in 13 Märkten verkauft. In Europa, Japan, den Vereinigten Staaten sowie in Australien und Neuseeland legten die Fahrzeuge insgesamt rund 5 Millionen Kilometer zurück – voll elektrisch und damit lokal emissionsfrei.

eCanter Nachfolger steht auf der IAA Transportation in Hannover

Anzeige:

Der Next Generation eCanter steht in den Startlöchern, um an diese Erfolgsgeschichte anzuknüpfen. Der Nachfolger profitiert dabei aus der kontinuierlichen Zusammenarbeit mit eCanter-Kunden aus unterschiedlichsten Märkten in den vergangenen Jahren. Rückmeldungen von Kunden aus ihrer Transportpraxis sowie eine Evaluation aufschlussreicher Daten zu wichtigen Parametern wie Fahr- und Ladezeiten, Fracht, Topographie, Temperatur u.v.m., die die Kunden mit FUSO geteilt haben, trugen maßgeblich dazu bei, den Next Generation eCanter noch besser auf die Anforderungen des Transportalltags auszurichten. Der leichte Elektro-Lkw wird in den FUSO Werken in Tramagal (Portugal) und Kawasaki (Japan) gefertigt.

Quelle: Daimler Truck AG