Zwischen Kleintransport und schwerem Lkw liegt das Produktporfolio des FUSO Canter. Ob auf der Baustelle, im Transport oder bei den vielfältigen Aufgaben im kommunalen oder Garten- und Landschaftsbau: Der FUSO Canter ist für die vielseitigen Kundenbedürfnisse bestens gerüstet.

Dabei bietet der Canter Kunden eine breite Auswahl verschiedener Varianten und ermöglicht größtmögliche Variabilität für verschiedenste Einsatzzwecke. Kompatibilität mit diversen Aufbauten und eine Vielzahl von Konfigurationsmöglichkeiten, erlauben es dem Fahrzeug nahezu alle branchenrelevanten Anforderungen im Segment der leichten Lkw zwischen 3,5 und 8,55 Tonnen abzudecken.

In seinem Element: Der FUSO Canter auf der GaLaBau

Unter dem Motto „Gemeinsam klimafit in die Zukunft“ findet vom 14. bis 17. September mit der GaLaBau eine der bedeutendsten europäischen Fachmessen rund um die Garten- und Landschaftsbau-Branche endlich wieder vor Ort in Nürnberg statt. Dort präsentiert FUSO (Stand 5-200, Halle 5) mit gleich vier Ausstellungsfahrzeugen ein vielfältiges Produktportfolio und untermauert die Vielseitigkeit des Canter in seinem Segment.

Das Highlight auf dem diesjährigen FUSO Stand ist ein vollelektrischer 7C18e eCanter, der nun erstmals mit einem Absatzkipper-Aufbau ausgestattet ist. Mithilfe einer separaten Batterie zur Versorgung des Hydrauliksystems bringt der eCanter geräusch- und vibrationsarmen lokal-emissionsfreien Betrieb auf die nächste Stufe. Weiter sind drei konventionelle Canter vertreten, zum einen ein 7C18 Krankipper mit 3.400 mm Radstand, sowie zwei Dreiseitenkipper sowohl als kompakte 3S15 Ausführung mit 2.500 mm Radstand und als 7C18 Variante mit 2.800 mm Radstand. Alle Modelle basieren auf der neuen Canter Generation und erfüllen dank einer neu konstruierten kompakten Abgasanlage die EURO-VI-Norm (Stufe E).

Vielseitigkeit jetzt noch konsequenter: Der neue FUSO Canter

Das neue Modell überzeugt mit einer modernen, neu gestalteten Kabine, mehr Sicherheit und verbessertem Komfort. Der neue FUSO Canter ist in fünf Gewichtsklassen (3,5t bis 8,55 t), mit sechs Radständen (2.500 mm bis 4.750 mm), drei starken Motoren (130 bis 175 PS) und drei Kabinenvarianten, Standard (1.695 mm Breite), Komfort (1.995 mm) und Doppelkabine (1.995 mm) erhältlich. Als variables Fahrgestell mit sechs verschiedenen Radständen ist der FUSO Canter die ideale Basis für nahezu jeden Aufbau. Sein robuster Leiterrahmen aus Stahl bietet dank der Ausführung als C-Profil eine besonders hohe Tragfähigkeit. Das detaillierte Lochbild des Rahmens macht ihn äußerst aufbaufreundlich. Darüber hinaus arbeitet FUSO eng mit allen gängigen Aufbauherstellen zusammen, was den Canter somit zum idealen Begleiter für beinahe alle Anwendungen macht. Seit August 2021 ist der neue FUSO Canter über das FUSO-Händlernetz in ganz Europa bestellbar.

Anzeige:
Anzeige:

Grüner im Grünen: Der eCanter

FUSO ist weiterhin Pionier und Vorreiter bei der Elektrifizierung von Nutzfahrzeugen und Emissionsfreiheit im Einsatz ist die Stärke des FUSO eCanter. Weltweit setzen Dienstleister und Kommunen auf die Stärken des 7,49-Tonners und seinen Permanent-Magnet-Motor. Bei einer maximalen Leistung von 129 kW liegt das Drehmoment bei 390 Nm. Die sechs Lithium-Ionen-Akkupakete lassen sich an einer Schnell-Ladestation innerhalb von 90 Minuten aufladen und ermöglichen eine Reichweite von 100 Kilometern. Durch die Rekuperation – Energierückgewinnung – wird die Bremsenergie genutzt, um die Akkus des FUSO eCanter auch während der Fahrt aufzuladen. Im kommunalen Einsatz zeigt das lokal emissionsfreie Fahrzeug seine Stärken in der Reduktion von Lärm und Vibrationen im Vergleich zu konventionell angetriebenen Lkw. Seit der Einführung des eCanter im Jahr 2017 gilt die Daimler Truck Tochter FUSO als Pionier und Vorreiter bei Elektro-Lkw. Rund um den Erdball sind mittlerweile mehrere hundert eCanter im Einsatz bei Kunden. Allein in Europa wird der eCanter mittlerweile in 13 Märkten verkauft. Weltweit legten die Fahrzeuge insgesamt rund 6 Millionen Kilometer zurück – voll elektrisch und damit lokal emissionsfrei.

In diesem Jahr startet mit der Vorstellung des Next Generation eCanter der Schritt hin zur Großserienproduktion. Nach der Welt-Premiere in Japan am 7. September, erfolgt die Europa-Premiere im Rahmen der IAA Transportation 2022 in Hannover vom 20.-25. September. Die Erfahrungen aus fünf Jahren eCanter und das Feedback der Kunden weltweit flossen in die Entwicklung des Next Generation eCanter ein. Das Ergebnis ist ein elektrischer Leicht-Lkw, der mit einer Vielzahl von Varianten den Kunden mehr Flexibilität bietet und zukünftig Elektromobilität für eine Vielzahl von Anwendungen, vom leichten Baugewerbe und Gartenbau genauso wie im innerstädtischen Lieferverkehr oder bei kommunalen Aufgaben einsetzbar ist. Der Start der Serienproduktion des FUSO Next Generation eCanter ist für 2023 geplant.

Über FUSO

Die Mitsubishi Fuso Bus and Truck Cooperation (MFTBC „FUSO“) ist eine Tochtergesellschaft von Daimler Truck und einer der führenden Nutzfahrzeughersteller in Japan. Die ikonische Marke FUSO ist ein Eckpfeiler im Asien Portfolio von Daimler Truck. FUSO produziert ein komplettes Produktprogramm für die unterschiedlichsten Einsatzbedingungen. Die FUSO Niederlassungen bieten ein umfangreiches Ersatzteil- und Kundendienstnetzwerk in über 170 Märkten weltweit. Das macht FUSO zur internationalsten Marke der Daimler Truck AG. Anfang des Jahres feierte die Marke ihr 90-jähriges Bestehen.

Anzeige:

Quelle/Bild: Daimler Truck AG