Mercedes-Benz ruft aktuell insgesamt 14.934 Fahrzeuge des Sprinters aufgrund fehlerhaften Airbags des Herstellers Takata zurück. Betroffen ist die komplette Baureihe 906 der Baujahre 2005 bis 2018.

 

Takata Airbag Rückruf

Aufgrund eines Fehlers im Gasgenerator des Fahrerairbags kann es bei den betroffenen Sprinter-Modellen bei Airbagauslösung zu einer unkontrollierten Entfaltung und zum Lösen von Metallfragmenten führen, welche die Insassen verletzen können. Der nun gestartete Rückruf (KBA: 011915, Hersteller: 9192153 / NC3DABTKW2) trifft alle Sprinter-Modelle der alten Generation aus den Baureihen 2005 bis einschließlich 2018.

Austausch der Airbag-Module

Zur Abhilfe tauscht man in der Werkstatt die betroffenen Airbag-Module komplett aus. Betroffene Halter werden schriftlich kontaktiert. Über eine Dauer eines notwendigen Werkstattaufenthaltes liegen uns keinerlei Angaben vor, sollte sich aber wohl im Bereich von 90-120 Minuten halten.

Anzeige:
Anzeige:

Symbolbilder: Mercedes-Benz Group AG